Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Überblick über die Achtelfinalisten

Veröffentlicht: Dienstag, 8. Januar 2013, 21.35MEZ
Für die beiden englischen Achtelfinalisten der UEFA Champions League gab es keine Pause, doch auch die anderen 14 Mannschaften haben die Arbeit wieder aufgenommen und bereiten sich fleißig auf die kommenden Aufgaben vor.
Überblick über die Achtelfinalisten
Bayern bejubelt das 5:0 gegen Schalke in Doha ©Bongarts
 
 
 
Veröffentlicht: Dienstag, 8. Januar 2013, 21.35MEZ

Überblick über die Achtelfinalisten

Für die beiden englischen Achtelfinalisten der UEFA Champions League gab es keine Pause, doch auch die anderen 14 Mannschaften haben die Arbeit wieder aufgenommen und bereiten sich fleißig auf die kommenden Aufgaben vor.

AC Milan
Am 30. Dezember hat Milan das Training wieder aufgenommen, mittlerweile hat sich Stürmer Pato zum SC Corinthians Paulista verabschiedet. Am 3. Januar wurde ein Testspiel beim Viertligisten Pro Patria abgebrochen, weil die Milan-Spieler nach rassistischen Beleidigungen der Zuschauer den Platz verlassen haben. Vor dem 2:1-Sieg gegen den AC Siena am Sonntag betraten die Rossoneri mit T-Shirts den Platz, auf denen "AC Milan gegen Rassismus" stand.

Arsenal FC
Im Gegensatz zu den meisten anderen Teams in Europa hatten die Gunners an Weihnachten keine Pause, stattdessen feierten sie mit dem 7:3 gegen Newcastle United FC am 29. Dezember ihren vierten Sieg in Folge. Im neuen Jahr folgte dann ein Unentschieden bei Southampton FC, weshalb Arsenal derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz liegt. Am vergangenen Wochenende gab es im FA Cup ein 2:2 gegen Swansea City AFC. Mittlerweile wurde der Kader etwas verkleinert: Marouane Chamakh (West Ham United FC) und Johan Djourou (Hannover 96) wurden bis Saisonende ausgeliehen.

Borussia Dortmund
Nach einem 5:1-Kantersieg gegen Hannover im Achtelfinale des DFB-Pokals ging Dortmund mit einem 12-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern München in eine 14-tägige Winterpause, die mit einem Laktattest in Dortmund endete. Anschließend flog der deutsche Meister ins Trainingslager ins spanische La Manga, wo man bis zum 12. Januar noch gegen den belgischen Erstligisten KV Mechelen testet, anschließend steht in Düsseldorf noch ein Mini-Turnier mit Spielen gegen Fortuna Düsseldorf 1895 und R. Standard de Liège/1.FSV Mainz 05 an. Coach Jürgen Klopp beschrieb die Vorrunde als "nicht Weltklasse, aber absolut in Ordnung" und versprach, "wir werden definitiv eine bessere Rückrunde spielen. Wir haben in der Vorrunde sicherlich das ein oder andere Gegentor zu viel bekommen."

Celtic FC
Die Schotten gingen nach dem 1:0-Sieg gegen Motherwell FC am 2. Januar mit neun Punkten Vorsprung in die kurze Winterpause. Das nächste Ligaspiel steht am 19. Januar gegen Heart of Midlothian FC auf dem Programm, am 27. Januar geht es im Halbfinale des schottischen Ligapokals gegen Saint Mirren FC.

FC Barcelona
Am 2. Januar hat Trainer Tito Vilanova zum ersten Mal nach seiner Krebsoperation vor der Winterpause wieder eine Übungseinheit seiner Mannschaft besucht. Die Katalanen starteten mit einem 3:1-Erfolg bei Real Valladolid CF ins Jahr 2013 und ließen anschließend ein 4:0 im Stadtderby gegen RCD Espanyol folgen. Ersatztorhüter José Manuel Pinto hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert und Lionel Messi am Montag zum vierten Mal in Folge den FIFA Ballon d'Or gewonnen.

FC Bayern München
Die Bayern zogen am 18. Dezember ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein und hatten danach 14 Tage Urlaub. Am 2. Januar brachen sie auf ins Trainingslager nach Katar, wo sie sich auch in den letzten beiden Jahren auf die Rückrunde vorbereiteten. Sport-Vorstand Matthias Sammer erklärte: "Ich lese immer von Sonne und prima und toll. Aber Bedingungen holen keine Titel. Wir gehen dahin, um knallhart zu arbeiten und anzugreifen." Dies unterstrichen die Münchner auch am Dienstag mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Schalke 04. Nach der Rückkehr stehen noch ein paar Testspiele an, ehe die Münchner am 19. Januar gegen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth wieder in der Bundesliga aktiv sind.

FC Porto
Seit der Niederlage bei Paris Saint-Germain FC am 6. Spieltag hat Porto nicht mehr verloren. Vor dem 1:0-Sieg gegen CD Nacional am Samstag hatte die Mannschaft vier Wochen lang kein Spiel.

FC Schalke 04
Das Jahr 2012 endete für die Schalker mit einer verheerenden Negativserie von sieben Pflichtspielen ohne Sieg, in der Liga rutschte man auf Platz sieben ab, im DFB-Pokal flog man im Achtelfinale gegen den 1. FSV Mainz 05 raus – ein denkbar schlechter Start für den neuen Trainer Jens Keller. Nach einer heiß ersehnten 14-tägigen Pause flog das Team ins Trainingslager nach Katar. Dort standen zwei Testspiele an. Zunächst besiegten die Schalker den heimischen Spitzenklub Al-Sadd mit Ex-Schalke-Star Raúl González mit 3:2, dann gab es am Dienstag eine 0:5-Klatsche gegen den FC Bayern München. Trainer Keller, der sich in den letzten Tagen wenigstens über die Vertragsverlängerungen von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar und Marco Höger freuen durfte, gab als konkretes Ziel vor dem Abflug aus: "Wir haben zwar nur 13 Trainingstage bis zum Rückrundenstart gegen Hannover, aber in der kurzen Zeit werde ich versuchen, den Fußball einstudieren zu lassen, den ich mir vorstelle. Wichtig ist für uns das schnelle Umschalten in beide Richtungen und das Nutzen unserer spielerischen Qualität."

FC Shakhtar Donetsk
Am 14. Januar wird Shakhtar zu einem Trainingslager in die Vereinigten Arabischen Emirate aufbrechen und dort an einem Turnier teilnehmen, bei dem auch der FC Zenit St Petersburg antritt. Dazu ist ein Testspiel gegen FK Lokomotiv Tashkent geplant. In einem zweiten Trainingslager ab dem 24. Januar in Spanien wollen sich die Ukrainer den letzten Feinschliff holen, ehe sie am 13. Februar im Hinspiel auf Dortmund treffen.

Galatasaray AŞ
Der Tabellenführer der türkischen Liga nahm am 2. Januar das Training wieder auf und fuhr am folgenden Tag nach Antalya, wo man bis zum 13. Januar ein Trainingslager abhalten wird. Der tschechische Verteidiger Tomáš Ujfaluši ist nach fünf Monaten Zwangspause wegen einer Kreuzbandverletzung wieder ins Training eingestiegen. Drei Spieler fehlen bei Galatasaray: Der marokkanische Flügelspieler Nordin Amrabat und der ivorische Verteidiger Emmanuel Eboué sind beim Africa Cup im Einsatz, außerdem wurde der Vertrag des brasilianischen Verteidigers Cris in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, er wechselte zu Grêmio FBPA.

Juventus
Die Turnier standen Ende des Jahres 2012 mit acht Punkten Vorsprung an der Spitze der Serie A, doch 2013 kassierten sie erst einmal eine 1:2-Heimniederlage gegen UC Sampdoria. Seit dem 28. Dezember ist Juve wieder im Training, allerdings ohne die langfristigen Ausfälle Nicklas Bendtner (Oberschenkel) und Giorgio Chiellini (Wade). Weil Kwadwo Asamoah für Ghana beim Africa Cup spielt, wurde Linksverteidiger Federico Peluso von Atalanta BC verpflichtet.

Málaga CF
Mit einem 3:2-Sieg gegen Real Madrid CF am 21. Dezember begann eine ausgedehnte Winterpause für Málaga, erst am 2. Januar ging es mit dem Training weiter.  Die Langzeitverletzten Júlio Baptista (Achillessehne) und Jérémy Toulalan (Oberschenkel) machen gute Fortschritte und stehen kurz vor der Rückkehr.

Manchester United FC
Die Truppe von Sir Alex Ferguson konnte ihren Vorsprung in der Premier League während der Weihnachtszeit auf sieben Punkte ausbauen, unter anderem gab es gegen Newcastle United FC einen hart erkämpften 4:3-Sieg. Robin van Persie hat in den letzten sieben Spielen sieben Mal getroffen, zuletzt gelang ihm am Samstag im FA Cup der späte 2:2-Ausgleich bei West Ham United FC.

Paris Saint-Germain FC
Mit einem 3:0-Erfolg bei Stade Brestois 29 am 21. Dezember sicherte sich das Team von Carlo Ancelotti den Titel des "champion d'automne" (Herbstmeister), was mit sieben freien Tagen honoriert wurde. Am 28. Dezember traf man sich wieder zu einem Trainingslager in Katar, wo auch Neuzugang Lucas Moura zum Kader stieß. 

Real Madrid CF
Rund 7 000 Menschen wollten am 30. Dezember Real Madrids erste Trainingseinheit nach der Weihnachtspause sehen. Innenverteidiger Pepe fällt mit einer Knöchelverletzung längere Zeit aus, dafür hat Stürmer Gonzalo Higuaín seine Oberschenkelverletzung auskuriert, die ihn zwei Monate außer Gefecht gesetzt hatte.

Valencia CF
Der neue Trainer Ernesto Valverde will seiner Mannschaft eine neue "Siegermentalität" vermitteln, zuletzt gab es gegen Granada CF schon den zweiten Dreier in Folge. Seit dem 29. Dezember befinden sich die Spieler wieder im Training, allerdings ohne Jérémy Mathieu, der Probleme mit der Achillessehne hat. Der algerische Mittelfeldspieler Sofiane Feghouli hat seinen Vertrag bei Valencia um zwei Jahre verlängert, verabschiedete sich aber kurz darauf zum Africa Cup.

Letzte Aktualisierung: 09.01.13 9.39MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1910708.html#uberblick+uber+achtelfinalisten

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.