Gruppenphase 2017/18: Stand der Dinge

Manchester City und Juventus haben sich einen Platz in der Gruppenphase 2017/18 gesichert, Liverpool und Jürgen Klopp müssen in die Play-offs.

©AFP/Getty Images

Wie würde die Gruppenphase der UEFA Champions League 2017/18 aussehen, wenn die Saison jetzt beendet wäre? Wir haben einen kleinen Überblick.

ESP: Real Madrid, Barcelona, Atlético Madrid
GER: Bayern München, RB Leipzig, Dortmund
ENG: Chelsea, Tottenham HotspurManchester City 
ITA: Juventus, Roma
POR: Benfica, Porto
FRA: Monaco, Paris Saint-Germain
RUS: Spartak Moskau
UKR: Shakhtar Donezk
BEL: Anderlecht
NED: Feyenoord
TUR: Beşiktaş
SUI: Basel

Fettgedruckt=definitiv qualifiziert

Nach momentanem Stand hätten diese 21 Vereine einen Platz in der UEFA Champions League sicher. Zehn Tickets werden über die Qualifikation vergeben, außerdem könnte auch der Ausgang der UEFA Europa League Auswirkungen auf die Zusammensetzung haben.

Dank eines 4:1-Siegs gegen Dortmund am 8. April waren die Bayern das erste Team, das sich einen Platz für die nächste Gruppenphase sichern konnte. Basel folgte nach einem 2:1-Sieg in Luzern, der die achte Meisterschaft in Folge bescherte.

*Basierend auf provisorischen Ständen am 21. Mai 2017 gemäß der Zugangsliste, die sich auf die Koeffizienten-Rangliste für Klubs zum Ende der Saison 2015/16 stützt. Die endgültige Zusammensetzung der UEFA Champions League unterliegt einer finalen Bestätigung der UEFA im Sommer.

Ein neues Qualifikationssystem tritt mit der Saison 2018/19 in Kraft. Die vier Top-Nationen (Spanien, Deutschland, England und Italien) erhalten jeweils vier automatische Startplätze für die Gruppenphase der UEFA Champions League.