Top-Sechs unangreifbar

Spanien, Deutschland, England und Italien stehen - unabhängig von allen weiteren Ergebnissen ab dem Viertelfinale in beiden Wettbewerben - als die vier besten Verbände in der UEFA-Klub-Koeffizienten-Rangliste fest.

Monaco hat Frankreich auf den 5. Platz geführt
Monaco hat Frankreich auf den 5. Platz geführt ©AFP/Getty Images

Durch die Konstellation der Viertelfinals der UEFA Champions League und der UEFA Europa League steht schon jetzt fest, dass sich die Top-Sechs Positionen in der UEFA-Verbands-Koeffizienten-Rangliste vor dem Ende dieser Saison nicht mehr verändern können.

Die Position der Verbände in der Startliste 2018/19 der UEFA Champions League und der UEFA Europa League werden bestimmt auf Basis der Verbands-Koeffizienten-Rangliste am Ende der Saison 2016/17, bestehend aus dem Verbands-Koeffizienten aus den Spielzeiten 2012/13 bis 2016/17.

Die Top-Vier Nationen der Verbands-Rangliste erhalten in dem neuen Format ab 2018 vier Plätze in der Gruppenphase der UEFA Champions League, die Nationen auf den Plätzen fünf und sechs erhalten zwei garantierte Plätze in der Gruppenphase plus einen Platz in der Qualifikation für den Liga-Dritten.

Spanien, Deutschland, England und Italien stehen - unabhängig von allen weiteren Ergebnissen ab dem Viertelfinale in beiden Wettbewerben - als die vier besten Verbände fest. Portugal ist aus den Top-Sechs herausgefallen und kann, da kein Klub mehr international vertreten ist, auch die vor ihm liegenden Verbände aus Frankreich und Russland (erstmals seit 2010 in den Top-Sechs) nicht mehr einholen.

Die Verbände auf den Plätzen sieben bis zehn erhalten je einen Platz in der Gruppenphase sowie einen Platz in der Qualifikation. Derzeit nehmen Portugal, Ukraine, Belgien und die Türkei diese Plätze ein. Die Tschechische Republik und die Schweiz, derzeit auf 11 und 12, müssen nach derzeitigem Stand ihre Meister in die Play-offs schicken und haben zudem, wie die Top-Zehn, einen Platz in der Gruppenphase der UEFA Europa League sicher.

Im Klub-Ranking bleiben die Grundlagen zur Bestimmung der Setzliste für die kommende Spielzeit gleich, erst 2018 wird es hier Änderungen geben. Real Madrid führt hier souverän mit mehr als zehn Punkten vor Bayern München, dahinter folgen Barcelona, Atlético Madrid und Juventus. Monaco steigert sich von Platz 58 auf Position 32 und Leicester City ist erstmals vertreten und belegt Platz 56.

ZUR BEACHTUNG: Die Zugangsliste, die für die Zuteilung für die Vereinswettbewerbe 2017/18 benutzt wird, basiert auf der Verbands-Koeffizienten-Rangliste Ende der Saison 2015/16 (bestehend aus den Saisons 2011/12, 2012/13, 2013/14 und 2014/15). Die Rangliste inklusive 2016/17 bildet die Grundlage für die Verteilung 2018/19.

Die Setzlisten für Nationalmannschaftswettbewerbe der UEFA werden durch die UEFA-Nationalmannschafts-Koeffizienten-Rangliste entschieden. Die jüngste Version wurde am 14. November veröffentlicht und wird für die Setzliste zur Auslosung der UEFA EURO 2020 gebraucht.

Oben