FC Bayern: Meilensteine der Meistersaison

Die 27. Deutsche Meisterschaft ist in der Tasche. Herzlichen Glückwunsch, FC Bayern München! Wir zeigen die besonderen Momente auf dem Weg zum fünften Meistertitel in Folge.

Bayern München ist zum 27. Mal Deutscher Meister
Bayern München ist zum 27. Mal Deutscher Meister ©Getty Images

1. Spieltag: FC Bayern – Werder Bremen 6:0

Das Zitat: “Das ist ja wie im Training für die Bayern.” - Bundestrainer Joachim Löw
Das Zitat: “Das ist ja wie im Training für die Bayern.” - Bundestrainer Joachim Löw©Getty Images

Der Spielverlauf: Ein Schützenfest zum Auftakt. Nach neun Minuten ließ es Xabi Alonso aus gut 25 Metern mit einem traumhaften Volley zum ersten Mal klingeln. Es folgten ein Doppelpack von Robert Lewandowski, ein Tor von Philipp Lahm, eins von Franck Ribéry und zum Abschluss veredelte Lewandowski seinen Doppelpack per Elfmeter zu einem Hattrick.

Die Bedeutung: Ein überaus gelungener Start in die Saison und ein toller Einstand für den neuen Trainer Carlo Ancelotti.

Der Tweet:

11. Spieltag: Borussia Dortmund – FC Bayern 1:0

Das Zitat: “Bei den Bayern fehlt der letzte Biss, das Selbstvertrauen, das Engagement.” - Lothar Matthäus
Das Zitat: “Bei den Bayern fehlt der letzte Biss, das Selbstvertrauen, das Engagement.” - Lothar Matthäus©Getty Images

Der Spielverlauf: Die erste Niederlage der Bayern in dieser Saison – ausgerechnet gegen den Rivalen aus Dortmund. Der BVB, zu Beginn das klar bessere Team, nutzte durch Pierre-Emerick Aubameyang schon in der elften Minute eine Vorlage vom Ex-Bayern-Spieler Mario Götze. Die Chancen aus einer starken zweiten Hälfte konnten die Münchner nicht nutzen.

Die Bedeutung: Eine Niederlagen mit durchaus überraschenden Folgen: Bayern als Spitzenreiter von Aufsteiger Leipzig überholt.

Der Tweet:

14. Spieltag: FC Bayern – VfL Wolfsburg 5:0

Das Zitat: “Dann kann ich demnächst ein bisschen lockerer hier vorbeimarschieren und mich den Fragen stellen” - Thomas Müller zu Reportern
Das Zitat: “Dann kann ich demnächst ein bisschen lockerer hier vorbeimarschieren und mich den Fragen stellen” - Thomas Müller zu Reportern©Getty Images

Der Spielverlauf: Ein erneuter Kantersieg der Bayern. Nach 999 Minuten ohne Torerfolg konnte es auch Thomas Müller wieder. Zuvor trafen bereits Arjen Robben und zwei Mal Lewandowski. Douglas Costa knallte den Deckel drauf. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Ancelotti-Elf beeindruckenden Fußball.

Die Bedeutung: Durch eine Niederlage Leipzigs gegen Ingolstadt eroberten die Bayern die Tabellenspitze zurück - und schickten aus Dankbarkeit eine Ladung Weißwürste samt passendem Gerstensaft Richtung Ingolstadt.

Der Tweet:

16. Spieltag: FC Bayern – RB Leipzig 3:0

Das Zitat: “Im richtigen Licht sieht es gut aus, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. Die paar Wochen werden wir überleben.” - Wettverlierer Mats Hummels
Das Zitat: “Im richtigen Licht sieht es gut aus, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. Die paar Wochen werden wir überleben.” - Wettverlierer Mats Hummels©Getty Images

Der Spielverlauf: Das direkte Verfolger-Duell gegen Leipzig entschieden die Münchner klar für sich. Nach einer knappen Viertelstunde prallte der Ball von Thiagos Oberschenkel ins Tor. Fünf Minuten nach Xabi Alonsos Treffer zum 2:0 sah Leipzigs Emil Forsberg glatt Rot und Lewandowski sorgte noch vor der Halbzeitpause per Elfmeter für den 3:0-Endstand.

Die Bedeutung: Die Bayern standen nun mit drei Punkten Vorsprung auf Platz Eins. Das Highlight blieb jedoch Mats Hummels: Mit seinen blond gefärbten Haaren könnte er die Leipziger aus dem Tritt gebracht haben.

Der Tweet:

17. Spieltag: SC Freiburg – FC Bayern 1:2                           

Das Zitat: “Weltklasse. Lewy trifft den Ball nicht perfekt. Und doch perfekt.” - Thomas Müller
Das Zitat: “Weltklasse. Lewy trifft den Ball nicht perfekt. Und doch perfekt.” - Thomas Müller©AFP/Getty Images

Der Spielverlauf: Bei kalten Winterbedingungen sorgte Janik Haberer früh für die Freiburger Führung und die Hausherren machten dem FCB das Leben auch danach extrem schwer. Bis zum Last-Minute-Lewandowski: Mit der letzten Aktion behauptete der Pole den Ball im Strafraum und spitzelte ihn zwischen zwei Gegnern hindurch ins Tor. Eine der herausragenden Szenen dieser Saison.

Die Bedeutung: Ein Signal an die Konkurrenz. Auch an mittelmäßigen Tagen ist der FC Bayern bis zum Schluss in der Lage, seine Qualität im Kampf um drei Punkte geltend zu machen.

Der Tweet:

22. Spieltag: FC Bayern – Hamburger SV 8:0

Das Zitat: “Ich bin alt!” - Carlo Ancelotti bei seinem 1000. Spiel als Trainer
Das Zitat: “Ich bin alt!” - Carlo Ancelotti bei seinem 1000. Spiel als Trainer©Getty Images

Der Spielverlauf: Es war wieder soweit, die Torglocken läuteten nahezu ununterbrochen in der Münchner Arena. Arturo Vidal, ein Hattrick von Lewandowski, David Alaba, ein Doppelpack von Kingsley Coman und Arjen Robben waren für die Tore verantwortlich. Torwart René Adler war noch der beste Hamburger auf dem Feld. Der HSV, einst Angstgegner des FCB, war zum wiederholten Mal bemitleidenswerter Protagonist eines Schützenfestes.

Die Bedeutung: Der Kantersieg läutete die entscheidende Phase in der Saison ein. Nach diesem Spiel startete die Ancelotti-Elf in einen überragenden März und hatte nach dem Zwischensprint 13 Punkten Vorsprung auf Leipzig.

Der Tweet:

27. Spieltag: TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern 1:0

Das Zitat: “Völlig unnötig. Wir waren immer einen Schritt zu spät und haben nicht gut genug miteinander verteidigt” - Arjen Robben
Das Zitat: “Völlig unnötig. Wir waren immer einen Schritt zu spät und haben nicht gut genug miteinander verteidigt” - Arjen Robben©Getty Images

Der Spielverlauf: Die Bayern sind doch noch schlagbar. Die TSG lieferte sich einen heißen Tanz mit dem FCB. Andrej Kramarić schnappte sich das Leder nach einem Klärungsversuch kurz vor dem Strafraum und drosch ihn mit Gewalt in den Kasten von Ersatztorwart Sven Ulreich. Sein Gegenüber, Oliver Baumann, sicherte mit zahlreichen Rettungsaktionen den ersten Hoffenheimer Sieg über die Bayern, welche wiederum erst zum zweiten Mal in dieser Saison Torlos blieben.

Die Bedeutung: Eine Niederlage, die angesichts des Polsters von 13 Punkten zu verschmerzen war. Allerdings wurde deutlich, dass der FCB trotz guten Spielen in den Wochen zuvor bei weitem nicht unverwundbar war.

Der Tweet:

28. Spieltag: FC Bayern – Borussia Dortmund 4:1

Der Spielverlauf: Die Revanche für die Hinspiel-Niederlage glückte in München – und wie. Franck Ribéry brachte die Bayern nach nur vier Minuten in Führung. Nur sechs Minuten später schnibbelte Lewandowski einen Freistoß unhaltbar für Roman Bürki in die Maschen. Der Anschlusstreffer von Raphael Guerreiro tat dem starken Spiel der Münchener keinen Abbruch. Arjen Robben belohnte seine Topleistung in dieser Partie mit dem 3:1 und Lewandowski setzte sich durch einen Elfmeter mit seinem 26. Saisontor sogar noch an die Spitze der Torjägerliste.

Die Bedeutung: Erfolg im Prestigeduell, Leipzig auf Distanz gehalten und Selbstvertrauen getankt. Soweit alles in Ordnung vor den Begegnungen mit Real Madrid. Doch die Verletzung von Robert Lewandowski hatte ganz bittere Konsequenzen.

Der Tweet:

31. Spieltag: VfL Wolfsburg - FC Bayern 0:6

Das Zitat:
Das Zitat:©AFP/Getty Images

Der Spielverlauf: Die Münchner legten von Beginn an engagiert los und gingen durch ein Freistoßtor von David Alaba in Führung (19.). Die Gäste setzten durch Robert Lewandowski den nächsten Schlag, der nach Vorarbeit von Thomas Müller auf 2:0 erhöhte (36.). Kurz vor der Pause folgte der dritte Streich. Wieder war es Lewandowski, der mit seinem 28. Saisontreffer nicht nur das 3:0 erzielte, er übernahm auch die Führung in der Torschützenliste der Bundesliga (45.). Arjen Robben stellte in der 66. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern - unter Mithilfe von Koen Casteels - auf 4:0. Damit aber noch nicht genug. Nach dem Platzverweis für Luiz Gustavo (79.) scheiterte Rober Lewandowski noch am Pfosten, ehe Thomas Müller im Nachsetzen das 5:0 erzielte (80.). Den Schlusspunkt setzt Joshua Kimmich, der mit einem satten Schuss das 6:0 erzielte (85.).

Die Bedeutung: Nach dem Aus im Pokal gegen Borussia Dortmund schossen sich die Münchner in der Liga den Frust von der Seele und sicherten sich den 27. Meistertitel.

Der Tweet: