Beşiktaş verteidigt seinen Titel

Beşiktaş hat erstmals seit 25 Jahren seinen Meistertitel verteidigen können und spielt in der kommenden Saison wieder in der Champions League. Großen Anteil daran hatte vor allem Abwehrchef Marcelo.

Beşiktaş spielte national wie international eine starke Saison
Beşiktaş spielte national wie international eine starke Saison ©AFP/Getty Images

Der türkische Meister Beşiktaş, der in dieser Saison das Viertelfinale der UEFA Europa League erreichte, hat seinen Titel erfolgreich verteidigt. Mit einem 4:0-Erfolg bei Gaziantepspor sicherte sich das Team von Trainer Şenol Güneş seinen 15. Meistertitel in der Süper Lig vor İstanbul Başakşehir. Güneş ist der erste türkische Trainer, der den Titel mit den 'Schwarzen Adlern' verteidigen konnte.

Wie wurde der Titel gewonnen?
Beşiktaş übernahm im Januar die Tabellenspitze, vor allem dank seiner unglaublichen Heimstärke im neuen Beşiktaş Park. Entscheidend auch die Offensivstärke des Teams aus Istanbul, das den Abgang von Mario Gomez scheinbar mühelos verkraften konnte. Dank Spielmacher Ricardo Quaresma und des torgefährlichen Brasilianers Talisca - von Benfica ausgeliehen - war die Offensive das Aushängeschild von Güneş' Mannschaft.

Marcelo zeigt gegen Dynamo Kyiv seine Qualitäten
Marcelo zeigt gegen Dynamo Kyiv seine Qualitäten©AFP/Getty Images

Bestens unterstützt wurden die beiden durch Vincent Aboubakar und Toptorschütze Cenk Tosun, aber auch Winter-Neuzugang Ryan Babel hatte mit seiner Dynamik auf dem linken Flügel großen Anteil am Erfolg. In der Abwehr war der Brasilianer Marcelo Turm in der Schlacht und im Mittelfeld zeigte der schon 34-jährige Atiba Hutchinson eine bärenstarke Saison.

Schlüsselzahl: 25
Beşiktaş konnte seinen Titel zuletzt vor 25 Jahren - 1991/92 - erfolgreich verteidigen.

Die Gegner
Die Erzrivalen Fenerbahçe und Galatasaray verabschiedeten sich frühzeitig aus dem Meisterrennen, so blieb als ernsthafter Konkurrent nur İstanbul Başakşehir übrig. Doch trotz eines 3:1-Sieges gegen Beşiktaş im letzten Monat ließ der Herausforderer zuletzt zu viele Punkte liegen, zum Beispiel beim 0:0 gegen Trabzonspor vor wenigen Tagen.

Türkischer Pokal
Der Traum vom nationalen Double wurde durch den Lokalrivalen Fenerbahçe im Achtelfinale beendet, doch auch Fener scheiterte dann im Halbfinale mit 9:10 nach Elfmeterschießen an İstanbul Başakşehir. Im Endspiel trifft das Team von Coach Abdullah Avcı nun am Mittwoch auf Konyaspor.

Luft nach oben
Der alte und neue Meister ist in der Abwehr auf den überragenden Marcelo angewiesen, wenn er fehlte, ging hinten nichts zusammen. Ohne den Brasilianer fehlten Güneş in der Innenverteidigung die Alternativen, hier sollte Beşiktaş dringend Abhilfe schaffen.

Höchster Sieg: 5:1 gegen Konyaspor
Höchste Niederlage: 1:3 gegen İstanbul Başakşehir
Bester Torschütze: Cenk Tosun (18)

Oben