Basel wird zum 20. Mal Meister

Nach neun Siegen in Folge zu Beginn der Saison war Basel frühzeitig auf Kurs Richtung achter Meistertitel in der Schweiz in Folge. Und jetzt könnte sogar noch ein Rekord folgen.

Basel spielt 2017/18 wieder in der UEFA Champions League
Basel spielt 2017/18 wieder in der UEFA Champions League ©AFP/Getty Images

Wie sie den Titel geholt haben
Basel stand bereits nach dem ersten Saisonspiel ganz oben und hat diese Führung nie abgegeben, gewann sogar die ersten neun Ligaspiele. Zur Winterpause hatte die Mannschaft von Urs Fischer zwölf Punkte Vorsprung, und danach ging es im gleichen Stil weiter. 2017 haben die Basler noch kein Pflichtspiel verloren, nach dem 2:1-Erfolg am Freitagabend in Luzern liegen sie mit 24 Punkten vorn und können nicht mehr abgefangen werden. Damit sind sie drauf und dran, den Rekord von 2011/12 zu brechen, als sie den Titel mit 20 Zählern Vorsprung holten.

Schlüsselzahl: 90
In dieser Saison hat Basel in der Liga acht Treffer ab der 90. Minute erzielt, darunter zwei in einer Partie, als sie im November gegen Lausanne mit 0:1 zurücklagen und das Spiel am Ende mit 2:1 gewannen.

Die Gegner
Sion ist auf dem besten Wege, erstmals seit zwei Jahrzehnten wieder unter den besten drei Mannschaften zu landen, doch die Hauptgefahr ging von den Young Boys aus, auch wenn der Abstand natürlich beträchtlich ist. Die Mannschaft aus Bern sorgte für die einzige Niederlage des alten und neuen Meisters, wobei der derzeitige Torschützenkönig, Guillaume Hoarau, beim 3:1 im Dezember zweimal traf.

Mohamed Elyounoussi hat in seiner ersten Saison in Basel geglänzt
Mohamed Elyounoussi hat in seiner ersten Saison in Basel geglänzt©AFP/Getty Images

Schaffen sie das Double?
Trotz der Dominanz in der Liga hat es Basel in den letzten vier Saisons nicht verstanden, auch im Schweizer Pokal zu triumphieren. Dreimal erreichten sie das Endspiel, dreimal verloren sie. Auch in diesem Jahr stehen sie im Finale, in dem es am 25. Mai gegen Sion geht, gegen das Basel dreimal in dieser Saison gewonnen hat.

Luft nach oben
Zuhause sind sie eine Macht, aber in einer schweren Gruppe in der UEFA Champions League gab es ausschließlich enttäuschende Ergebnisse. Die Heim- und Auswärtsspiele gegen Paris und Arsenal wurden verloren, gegen Ludogorets holten sie nur zwei Punkte. Erstmals seit einem Jahrzehnt überwinterte Basel nicht in Europa.

Höchster Sieg: 6:0 gegen Vaduz
Höchste Niederlage: 1:3 gegen Young Boys
Bester Torschütze: Seydou Doumbia (14)