Spurs und Swansea marschieren vorneweg

Tottenham Hotspur FC und Swansea City AFC siegten in den Play-off-Hinspielen der UEFA Europa League deutlich, während der FC Slovan Liberec und Esbjerg fB überraschten.

Tottenham Hotspur FC und Swansea City AFC siegten in den Play-off-Hinspielen der UEFA Europa League deutlich, während der FC Slovan Liberec und Esbjerg fB für Überraschungen sorgten.

Hier finden Sie die Ergebnisse der 30 Hinspiele vom Donnerstag.

Die Spurs, die den dritten Titel wollen, schlugen den FC Dinamo Tbilisi klar und deutlich mit 5:0, wobei Roberto Soldado einen Doppelpack erzielte. Swansea traf zu Hause gegen den FC Petrolul Ploieşti ebenfalls fünf Mal.

Real Betis Balompié siegte mit 2:1 beim FK Jablonec, während die turbulenteste Partie des Abends in Dänemark stattfand, wo sich Esbjerg fB nach einem dreimaligen Rückstand noch einen 4:3-Sieg gegen AS Saint-Étienne erkämpfte. Liberec steht dagegen mit einem Bein in der Gruppenphase, nachdem man in Italien bei Udinese Calcio mit 3:1 gewinnen konnte.

Ibrahima Baldé schoss den Europapokal-Debütanten FC Kuban Kransodar gegen Feyenoord zu einem 1:0-Heimsieg. Der FC Astra, FK Kukësi und CS Pandurii Târgu Jiu - ebenfalls allesamt Debütanten - hatten da weniger Glück und verloren ihre Partien.

Molde FK und FH Hafnarfjördur, beide in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League gescheitert, mussten gegen den FC Rubin Kazan und KRC Genk jeweils eine 0:2-Heimniederlage einstecken. Sevilla FC wandelte einen Rückstand gegen WKS Śląsk Wrocław aus Polen dank eines Doppelpacks von Marko Marin in einen 4:1-Sieg um.

Oben