UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kežman und PSG trennen sich

Angreifer Mateja Kežman und Paris Saint-Germain gehen von nun an getrennte Wege, der UEFA-Europa-League-Teilnehmer wünscht dem 31-Jährigen "viel Erfolg in seiner weiteren Karriere".

Mateja Kežman hat PSG verlassen
Mateja Kežman hat PSG verlassen ©Getty Images

Mateja Kežman verlässt Paris Saint-Germain FC, der Vertrag des Angreifers wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der Klub erklärte in einer Stellungnahme: "Paris Saint-Germain und Mateja Kežman haben vereinbart, den Vertrag des Spielers aufzulösen. Der Verein möchte Mateja für seine Professionalität während seiner Zeit bei PSG danken und wünscht ihm viel Erfolg in seiner weiteren Karriere."

Der 31-jährige ehemalige serbische Nationalspieler kam im Sommer 2008 von Fenerbahçe SK nach Paris, doch in seinen 35 Erstligaspielen für den Klub gelangen ihm nur fünf Tore, in der letzten Saison war er an den FC Zenit St. Petersburg ausgeliehen.

Der ehemalige Stürmer von FK Partizan, PSV Eindhoven, Chelsea FC und Club Atlético de Madrid kam in der laufenden Saison lediglich auf zwei Einsätze als Einwechselspieler - einmal in der Ligue 1 sowie beim 2:0-Sieg gegen den FC Karpaty Lviv in der UEFA Europa League.

Im letzten Monat wurde bereits der Vertrag des 32-jährigen ehemaligen französischen Nationalspielers Jérôme Rothen aufgelöst, der Anfang der Saison aus dem Profikader gestrichen worden war. Er absolvierte 139 Erstligapartien für den PSG.

Die Pariser liegen in der Gruppe J der UEFA Europa League mit sieben Punkten auf dem ersten Platz, am Donnerstag treffen sie zu Hause auf Borussia Dortmund.