UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Salzburg "in der richtigen Spur"

Im Salzburger Lager herrschte nach dem 2:2 gegen Celtic Einigkeit, dass man mit dem zweimaligen Aufholen eines Rückstands Moral bewiesen hat, laut Kevin Kampl sind die Bullen "wieder in die richtige Spur eingebogen".

Kevin Kampl sah eine deutliche Leistungssteigerung des FC Salzburg
Kevin Kampl sah eine deutliche Leistungssteigerung des FC Salzburg ©Getty Images

Salzburg kann mit dem Remis laut Stefan Ilsanker "gut leben"
Kevin Kampl sieht sein Team "in der richtigen Spur"
Salzburgs Trainer Adi Hütter lobte die Moral seiner Mannschaft
Celtics Virgil van Dijk ist mit dem Punkt zufrieden

Stefan Ilsanker, Mittelfeldspieler Salzburg
Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wir nicht verloren haben. Wir haben uns zweimal nach einem Rückstand zurückgekämpft. Wir haben teilweise schon wieder das gezeigt, was uns in den letzten eineinhalb Jahren ausgezeichnet hat. Ich denke, es war eine ganz gute Leistung. An ein paar Sachen müssen wir noch arbeiten, damit es auch wieder für einen Sieg reicht, aber ich denke, mit dem Unentschieden heute können wir gut leben.

Die Gegentore waren auch sehr, sehr unglücklich. Und wenn wir unsere Chancen besser verwertet hätten, hätten wir das Spiel auch gewonnen. Es war auch Celtic Glasgow und nicht irgendeine Mannschaft in Europa und ich denke, wir haben heute gezeigt, dass wir mithalten können.

Kevin Kampl, Mittelfeldspieler Salzburg
Ich glaube, dass es für das Selbstvertrauen ganz gut ist, wenn man nach zwei Rückständen so wiederkommt und zurückschlägt. Ich glaube, dass wir heute mit dem Unentschieden wieder in die richtige Spur eingebogen sind. Wir hätten auch Chancen gehabt, um zu siegen, aber ihr Torwart hat sehr gut gehalten und das ein oder andere Mal haben wir nicht konsequent zu Ende gespielt.

Ich glaube aber, dass wir im Vergleich zum Wolfsberg-Spiel die Sachen 100 Prozent besser gemacht haben, vor allem im Gegenpressing, da hatten wir vor allem in der ersten Halbzeit viele Ballgewinne. Die Mannschaft hat heute alles gegeben und ich glaube, dass man uns keinen Vorwurf machen kann. Wenn man nach zwei Rückständen zurückkommt, dann zeigt das auch den Charakter in der Mannschaft, das schafft auch nicht jeder, vor allem gegen eine so körperbetonte Mannschaft.

Adi Hütter, Trainer Salzburg
Ich möchte der Mannschaft heute zu diesem Remis gratulieren. Natürlich wollten wir gewinnen, haben aber mit dem Punkt in der Europa League jetzt einmal angeschrieben. Nach drei Niederlagen in Serie war es nicht einfach. Dazu sind wir zweimal in Rückstand geraten, haben uns aber zweimal zurückgekämpft. Da hat die Mannschaft wieder viel Moral bewiesen. Wir müssen uns im Moment alles hart erarbeiten.

Virgil van Dijk, Verteidiger Celtic
Ich denke, das ist ein guter Punkt, wir können meiner Meinung nach zufrieden sein, das 2:2 war einfach ein fantastisches Tor. Wir müssen jetzt im Training weiter hart arbeiten, um die neuen Spieler noch besser kennenzulernen. Ich denke, es läuft schon ganz gut, aber wir müssen weitermachen.