UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Braga und Porto die nahesten Finalteilnehmer

Das Finale der UEFA Europa League wird als erstes Europapokalendspiel zwischen zwei Teams ausgetragen, die weniger als 50 Kilometer voneinander entfernt liegen.

So nah wie Braga und Porto lagen noch nie zwei Finalteilnehmer zusammen
So nah wie Braga und Porto lagen noch nie zwei Finalteilnehmer zusammen ©Getty Images

Das Finale der UEFA Europa League wird erstmals in der Geschichte der UEFA-Vereinswettbewerbe zwischen zwei Vereinen ausgetragen, die weniger als 50 Kilometer voneinander entfernt sind.

Die Tatsache, dass sich am 18. Mai in der Dublin Arena erstmals zwei Mannschaften aus dem gleichen Land in einem Finale gegenüberstehen, ist hingegen nichts Neues. Zum Beispiel geschah dies 2006/07 im Endspiel des UEFA-Pokals, als sich der FC Sevilla gegen RCD Espanyol durchsetzte. Vor drei Jahren gewann Manchester United FC das Finale der UEFA Champions League gegen Chelsea FC. Aber noch nie lagen die beiden Heimatorte der Finalteilnehmer so nah beieinander, wie dies bei der Partie zwischen dem FC Porto und dem SC Braga der Fall ist.

Nach dem 5:1-Halbfinalhinspielsieg von Porto gegen Villarreal CF und durch den Fakt, dass Benfica gegen Braga antrat, war schon vor den Rückspielen so gut wie klar, dass es zu einem portugiesischen Duell kommen würde. Doch hätte sich Benfica durchgesetzt, dann hätte die Entfernung zwischen den beiden Finalisten 271,8 Kilometer betragen.

Doch Custódio war es, der mit seinem Tor im Estádio Municipal de Braga das Team aus Lissabon aus dem Wettbewerb warf und gleichzeitig dafür sorgte, dass sein Verein erstmals solch ein bedeutendes Endspiel erreichte. Die Entfernung zwischen Braga und Porto beträgt genau 47,4 Kilometer - das gibt diesem Duell einen besonderen Reiz.

Damit wird ein Rekord aus dem Jahre 1988 gebrochen, als sich der KV Mechelen und der PSV Eindhoven gegenüberstanden: im UEFA-Superpokal, der in Hin- und Rückspiel entschieden wurde. Mechelen gewann das Heimspiel in Belgien mit 3:0, ehe sie 83,3 Kilometer entfernt - in den Niederlanden - den Vereinseuropameister mit 1:0 besiegten.

Parma FC und der AC Milan hielten den Rekord für die kürzeste Entfernung zwischen zwei Finalisten aus dem gleichen Land. Damals, im UEFA-Superpokal 1993, mussten 115,6 Kilometer zurückgelegt werden. Im Endspiel der UEFA Europa League 2011 spielen zum neunten Mal Teams gegeneinander, deren Entfernung weniger als 200 Kilometer beträgt. Darunter sind auch zwei italienische Duelle: 1990 spielte der UC Sampdoria im UEFA-Superpokal gegen Milan (119,3 km), und 2003 standen sich im Finale der UEFA Champions League Milan und Juventus (125,5 km) gegenüber.

Auch England ist auf dieser Liste vertreten, dies dank des UEFA-Pokal-Endspiels 1972, als Wolverhampton Wanderers FC gegen Tottenham Hotspur FC (178,3 km) antrat. Auf dieser Liste steht auch Deutschland, für das 1980 im UEFA-Pokal-Endspiel der VfL Borusssia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt (198,5 km) standen. Aber in dieser Statistik tauchen auch zwei weitere "grenzüberschreitende" Endspiele auf: Im UEFA-Pokal 1975 Mönchengladbach und der FC Twente (118,8 km) und im Pokal der Pokalsieger 1988 Mechelen und der AFC Ajax (152,8 km).

Die kürzesten Entfernungen zwischen Finalisten in UEFA-Vereinswettbewerben (weniger als 200 km)
1) FC Porto - SC Braga (UEFA Europa League 2011) - 47,4 km
2) KV Mechelen - PSV Eindhoven (UEFA-Superpokal 1988) - 83,8 km
3) Parma FC - AC Milan (UEFA-Superpokal 1993) - 115,6 km
4) VfL Borusssia Mönchengladbach - FC Twente (UEFA-Pokal 1975) - 118,8 km
5) UC Sampdoria - AC Milan (UEFA-Superpokal 1990) - 119,3 km
6) Juventus - AC Milan (UEFA Champions League 2003) - 125,5 km
7) KV Mechelen - Ajax (Pokal der Pokalsieger 1988) - 152,8 km
8) Wolverhampton Wanderers FC - Tottenham Hotspur FC (UEFA-Pokal 1972) - 178,3 km
9) VfL Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt (UEFA-Pokal 1980) - 198,5 km

Die weitesten Entfernungen zwischen Finalisten in UEFA-Vereinswettbewerben (mehr als 2 000 km)
1) Sporting Clube de Portugal - PFC CSKA Moskva (UEFA-Pokal 2005) 3911,2 km
2) FC Barcelona - FC Shakhtar Donetsk (UEFA-Superpokal 2009) 3013,2 km
3) FC Dynamo Kyiv - Club Atlético de Madrid (Pokal der Pokalsieger 1986) 2865,5 km
4) FC Dinamo Tbilisi - FC Carl Zeiss Jena (Pokal der Pokalsieger 1981) 2722,8 km
5) Liverpool FC - PFC CSKA Moskva (UEFA-Superpokal 2005) 2593,9 km
6) Rangers FC - FC Dinamo Moskva (Pokal der Pokalsieger 1972) 2579,1 km
7) Manchester United FC - FC Zenit St. Petersburg (UEFA-Superpokal 2008) 2089,2 km
8) FC Zenit St Petersburg - Rangers FC (UEFA-Pokal 2008) 2 069,2 km

Längste Entfernung zwischen zwei Teams in einem UEFA-Vereinswettbewerb
CD Tenerife - Maccabi Tel-Aviv FC (1. Runde des UEFA-Pokals 1997) 4877,6 km

Alle Entfernungen zwischen den Städten geben die Luftlinie an.