Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Daniels Traum vom Ruhm

Für den brasilianischen Mittelfeldspieler Daniel ist das UEFA-Pokal-Finale wahrscheinlich seine letzte Partie in Diensten von Sevilla.

Für Mittelfeldspieler Daniel ist das UEFA-Pokal-Finale am Mittwoch wahrscheinlich sein letzter Einsatz im Trikot von Sevilla FC. Der Brasilianer ist jedoch fest entschlossen, den spanischen Klub mit einem Erfolgserlebnis zu verlassen.

Dritte Saison
Daniel spielt mittlerweile seine dritte Saison im Ramón Sánchez-Pizjuán-Stadion. Sevillas Sportdirektor Ramón "Monchi" Rodríguez holte ihn damals vom brasilianischen Verein EC Bahia. In diesem Sommer wird er Sevilla wahrscheinlich wieder verlassen, nachdem er mit seinen tollen Auftritten im UEFA-Pokal in ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht hat. "Ich hatte Angebote von anderen Klubs. Sollte ich Sevilla verlassen, geht es mir einzig und allein darum, dass mich die Leute nicht für geldgierig halten", erklärte der 23-Jährige vor der Partie gegen Middlesbrough FC in Eindhoven gegenüber uefa.com.

Hochmotiviert
"Das wird die wichtigste Begegnung in meiner Profi-Karriere. Ich hoffe, dass wir gewinnen", fügte er hinzu. "Wie alle anderen Spieler auch bin ich ebenfalls hoch motiviert, denn für Sevilla ist dies ist das erste Europapokal-Finale. Unsere Erwartungen sind hoch, und wir wollen etwas Großes erreichen."

Großer Druck
Daniel gewann 2003 mit Brasilien die FIFA-Juniorenweltmeisterschaft und kennt deshalb den Druck, der bei großen Spielen auf den Akteuren lastet. Sevilla hat es in seiner 100-jährigen Vereinsgeschichte zum ersten Mal in solch ein großes Endspiel geschafft, und deshalb ist sich Daniel durchaus bewusst, dass es solche Gelegenheiten nicht oft gibt.

"Wir dürfen nicht verlieren"
"Das einzige, was ich zu den Fans sagen kann, ist, dass wir den UEFA-Pokal unbedingt gewinnen wollen", so Daniel - der in zwölf der 14 Europapokal-Partien der Andalusier in dieser Saison zum Einsatz kam. "Wir haben die Chance, einen Titel zu gewinnen, und wir dürfen nicht verlieren. Weil wir jetzt schon so weit gekommen sind, müssen wir alles dafür tun, um den Pokal zu holen."

Vorsichtige Vorhersage
Trotz der großen Ziele ist Daniel mit Vorhersagen sehr vorsichtig. "Ich denke nicht, dass wir die Favoriten sind", sagte er. "In solchen Spielen gibt es meiner Meinung nach keinen Favoriten. Beide Teams haben ihre Chancen."

Toller Teamgeist
Sowohl Sevilla als auch Middlesbrough haben in dieser UEFA-Pokal-Saison vor allem durch ihren tollen Teamgeist überzeugt. Daniel glaubt, dass nicht unbedingt die technisch bessere Mannschaft gewinnt, sondern das Team mit dem größeren Willen. "Die Mannschaft, die mit ganzem Herzen spielt, wird gewinnen", meinte er. "Es reicht nicht, gut zu spielen - man muss schon etwas mehr zeigen. Unser Team ist sehr konzentriert und freut sich schon auf den Anpfiff. Ich erwarte eine gute und unterhaltsame Partie - und ich hoffe, dass wir am Ende triumphieren werden."

Oben