UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Gewinnt Atlético auch in München?

Gruppensieger Club Atlético de Madrid peilt beim FC Bayern München, der seine eigene Siegesserie fortsetzen will, den sechsten Dreier im sechsten Spiel der Gruppe D an.

Saúl Ñíguez beim Hinspiel im Duell mit Jérôme Boateng
Saúl Ñíguez beim Hinspiel im Duell mit Jérôme Boateng ©Getty Images

Club Atlético de Madrid kann im letzten Spiel der Gruppe D mit einem Sieg beim FC Bayern München Klubgeschichte schreiben.

• Beide Teams haben sich bereits für die K.-o.-Runde qualifiziert, aber Gruppensieger Atlético kann erstmals überhaupt in der Gruppenphase der UEFA Champions League alle sechs Partien gewinnen.

• Bayern, sechs Punkte hinter Atlético auf Platz zwei, will dagegen einen anderen Rekord ausbauen. Der 4:1-Erfolg gegen PSV Eindhoven am dritten Spieltag war der 14. Heimsieg in der UEFA Champions League in Folge – Wettbewerbsrekord.

Frühere Begegnungen
• Atlético, das im letzten Jahr im Finale stand, gewann das Halbfinal-Hinspiel mit 1:0 zu Hause durch ein Tor von Saúl Ñíguez. Bayern siegte im Rückspiel mit 2:1. Xabi Alonso und Robert Lewandowski erzielten die Tore für die Münchner, Antoine Griezmann war für die Gäste erfolgreich. Zudem verschossen Thomas Müller und Fernando Torres jeweils einen Elfmeter.

• Die Aufstellungen des Rückspiels in München am 3. Mai lauteten:
Bayern: Neuer, Lahm, Martínez, Boateng, Alaba, Alonso, Vidal, Douglas Costa (73. Coman), Müller, Ribéry, Lewandowski
Atlético: Oblak, Juanfran, Giménez, Godín, Filipe Luís, Gabi, Augusto (46. Carrasco), Saúl, Koke (90.+3 Savić), Griezmann (82. Partey), Torres

• Die beiden Vereine waren zuvor 1974 im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine in Brüssel aufeinandergetroffen, als sich die Bayern im Wiederholungsspiel durchsetzen konnten. Es war das einzige Mal, dass dies in einem Endspiel der Fall war.

• Atlético fehlten im ersten Spiel nur noch wenige Sekunden, um den Platz als Sieger zu verlassen. Luis Aragonés brachte die Spanier in der 114. Minute in Führung, doch Hans-Georg Schwarzenbecks Ausgleich in der 120. Minute rettete die Bayern, die 48 Stunden später das Wiederholungsspiel 4:0 durch jeweils zwei Tore von Uli Hoeneß und Gerd Müller gewannen.

Hintergrund

Bayern
• Carlo Ancelottis Mannen streben ihren 15. Heimsieg in der UEFA Champions League in Folge an und wollen Revanche für die 0:1-Niederlage am 28. September im Vicente Calderón nehmen. Der Treffer ging auf das Konto von Yannick Carrasco.

• Nach der 2:3-Pleite beim FC Rostov am letzten Spieltag steht fest, dass die Bayern die Gruppenphase auf Platz zwei beenden werden. Erstmals seit 2009/10 verpassen die Münchner somit den Gruppensieg.

• Am 29. April 2014, als sie im Halbfinal-Rückspiel mit 0:4 gegen Real Madrid CF verloren, verpassten die Bayern letztmals einen Heimsieg in der UEFA Champions League. In den 14 siegreichen Heimspielen erzielten die Bayern 52 Tore und kassierten nur acht, in acht Partien blieben sie ohne Gegentreffer.

• Bayerns Heimbilanz gegen spanische Mannschaften steht nach 24 Partien bei 17 Siegen, 5 Unentschieden und 2 Niederlagen. Insgesamt hat es in 52 Spielen für die Bayern gegen spanische Vereine 24 Siege, 12 Unentschieden und 16 Niederlagen gegeben.

Atlético
• Diego Simeones Mannen haben ihre ersten beiden Auswärtsspiele in Gruppe D in Eindhoven und in Rostov jeweils mit 1:0 gewonnen.

• Atlético verlor die letzten beiden Gastspiele in Deutschland, wo sie in 17 Partien fünfmal gewannen, drei Remis holten und neunmal verloren. Die Gesamtbilanz weist in 37 Partien 18 Siege, 6 Unentschieden und 13 Niederlagen auf.

• Adrián López und Radamel Falcao waren erfolgreich, als Atlético letztmals in Deutschland gewann – 2:1 bei Hannover 96 im Viertelfinale der UEFA Europa League 2011/12. Diego Godín, Koke, Filipe Luís und Tiago kamen damals für die Spanier zum Einsatz.

• Nur sechs Mannschaften haben alle sechs Gruppenspiele in der UEFA Champions League gewinnen können: Real Madrid (2011/12, 2014/15), AC Milan (1992/93), Paris Saint-Germain (1994/95), FC Spartak Moskva (1995/96) und der FC Barcelona (2002/03).

Verschiedenes
• Atlético verlor das Finale 2014 mit 1:4 gegen das von Ancelotti trainierte Real Madrid. Insgesamt steht Ancelottis Bilanz in Madrider Derbys gegen Simeone bei 4 Siegen, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen.

• Als Spieler von SS Lazio schoss Simeone im April 2000 das einzige Tor beim 1:0-Sieg gegen Ancelottis Juventus. Es war der vorletzte Monat einer Saison, in der Lazio den Scudetto mit einem einzigen Punkt Vorsprung vor den Bianconeri gewann.

• Griezmann schoss bei Frankreichs Sieg im Halbfinale der UEFA EURO 2016 beide Tore gegen das deutsche Team, für das Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Jérôme Boateng und Müller im Einsatz waren.

• Renato Sanches stand bei Portugals Sieg im Finale der EURO gegen Griezmann und das französische Team auf dem Platz. Kingsley Coman wurde bei Les Bleus eingewechselt.

• Nicolas Gaitán gehörte zur Mannschaft von SL Benfica, die von Bayern im Viertelfinale der UEFA Champions League 2015/16 mit insgesamt 3:2 geschlagen wurde.

• Renato Sanches verlor mit Benfica in der Gruppenphase der letzten Saison zu Hause mit 1:2 gegen Atlético. Arturo Vidal unterlag mit Juventus in der Gruppenphase der Spielzeit 2014/15 mit 0:1 im Vicente Calderón. 

• Stefan Savić stand für Manchester City FC bei einem 2:0-Heimsieg in der Gruppenphase der Saison 2011/12 gegen Bayern auf dem Platz.

• Torres wurde beim Triumph von Chelsea FC gegen Bayern im Finale der UEFA Champions League 2012 in München eingewechselt. Neuer, Franck Ribéry, Arjen Robben, Boateng, Philipp Lahm und Müller standen alle für Bayern auf dem Platz.

• Bayern-Profis, die in Spanien gegen Atlético spielten:
Xabi Alonso (Real Sociedad de Fútbol, 2001-04, Real Madrid, 2009-14) – 21 Spiele, 15 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen gegen Atlético
Juan Bernat (Valencia CF, 2012-14) – 4 Spiele, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen gegen Atlético
Javi Martínez (Athletic Club, 2006-13) – 13 Spiele, 5 Siege und 8 Niederlagen gegen Atlético
Thiago Alcántara (FC Barcelona, 2008-13) – 2 Spiele, 2 Siege gegen Atlético
Arjen Robben (Real Madrid CF, 2007-09) – 1 Spiel, 1 Unentschieden gegen Atlético

• Zu den Spielen von Javi Martínez gegen Atlético gehört auch eine 0:3-Niederlage mit Athletic Club im Finale der UEFA Europa League im Jahr 2012.

• Nationalteamkollegen:
Juanfran, Koke, Fernando Torres & Juan Bernat, Javi Martínez, Xabi Alonso, Thiago Alcántara (Spanien)
Antoine Griezmann & Kingsley Coman, Franck Ribéry (Frankreich)
Filipe Luís & Douglas Costa (Brasilien)

• Spielten einst beim selben Klub:
Tiago & Arjen Robben (Chelsea FC, 2004/05)

Fakten zum Spiel

Bayern
• Lahm und Boateng sind nach der nächsten Gelben Karte für eine Partie gesperrt.

• Nach zwei Pleiten in Folge kehrten die Bayern am 26. November mit einem 2:1-Heimerfolg gegen Bayer 04 Leverkusen auf die Siegerstraße zurück, Mats Hummels erzielte seinen ersten Bundesliga-Treffer für den Klub.

• Lewandowski hat in seinen letzten 23 Spielen für seinen Klub und Polen 23 Tore erzielt.

• Coman (Knie und Knöchel) und Julian Green (Muskelbündelriss) werden 2016 nicht mehr zum Einsatz kommen.

• Am 27. November verkündeten die Bayern, dass Ribéry seinen Vertrag bis Ende Juni 2018 verlängert hat.

Atlético
• Filipe Luís ist noch eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.

• Atlético blieb zuletzt viermal in Folge ohne Gegentor.

• Roberto Núñez, mit 15 Treffern erfolgreichster Torschütze in der UEFA Youth League, traf am 30. November bei seinem Debüt für die Rojiblancos, die im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der Copa del Rey 6:0 bei CD Guijuelo gewannen.

• Carrasco, der gegen Guijuelo zweimal traf, erzielte in seinen letzten 13 Spielen für seinen Klub und für Frankreich elf Tore.

Gedenken an Chapecoense
Vor allen Spielen der UEFA Champions League und UEFA Europa League findet in dieser Woche eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Flugzeugunglücks in Kolumbien statt. Bei dem tragischen Ereignis kamen die meisten Spieler, Trainer und Betreuer des brasilianischen Vereins Chapecoense ums Leben. Die Delegation des Klubs war auf dem Weg zum Hinspiel der Copa Sudamericana gegen Atlético Nacional.

"Der gesamte europäische Fußball drückt Chapecoense, dem Brasilianischen Fußballverband [CBF], CONMEBOL und den Familien der Opfer sein aufrichtiges Beileid aus", so UEFA-Präsident Aleksander Čeferin. "Diese Tragödie hat die Welt des Fußballs erschüttert und wir möchten den Betroffenen eine Botschaft der Unterstützung senden."