Die offizielle Website des europäischen Fußballs

FC Bayern: Frost-Frust in Rostov

Veröffentlicht: Mittwoch, 23. November 2016, 19.51MEZ
Diese Niederlage hat Folgen: Der FC Bayern hat sein Auswärtsspiel gegen Rostov am frühen Abend mit 2:3 verloren - Atlético nutzte anschließend die Chance zum vorzeitigen Gruppensieg.
FC Bayern: Frost-Frust in Rostov
Christian Noboa dreht nach dem 3:2-Siegtreffer jubelnd ab ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

RostovBayern

Tore3
 
2
Ballbesitz (%)29
 
71
Versuche gesamt7
 
23
Versuche auf das Tor4
 
10
Versuche am Tor vorbei0
5
Abgeblockte Schüsse3
 
8
Aluminiumtreffer0
 
0
Ecken3
 
7
Abseits0
4
Gelbe Karten2
 
1
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls9
 
8
Erlittene Fouls8
 
9
Pässe197
 
701
Angekommene Pässe130
 
645

Tabellen

Gruppe D

SPkt.
Club Atlético de Madrid Atlético515
FC Bayern München Bayern59
FC Rostov Rostov54
PSV Eindhoven PSV51

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Letzte Aktualisierung: 20/11/2017 15:50 MEZ
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 23. November 2016, 19.51MEZ

FC Bayern: Frost-Frust in Rostov

Diese Niederlage hat Folgen: Der FC Bayern hat sein Auswärtsspiel gegen Rostov am frühen Abend mit 2:3 verloren - Atlético nutzte anschließend die Chance zum vorzeitigen Gruppensieg.

Der FC Bayern München das Rennen um den Gruppensieg vorzeitig verloren. Beim FK Rostov setzte es für die Elf von Carlo Ancelotti, die zum wiederholten Male den entscheidenden Biss im letzten Drittel vermissen ließ, eine 2:3-Pleite.

Bei frostigen Temperaturen entwickelte sich das erwartete Bild: Spielbestimmende Bayern rannten gegen eine tiefe Abwehr von Rostov an, kamen aber bestenfalls nur zu Halbchancen. Anders die Russen: Nach einer Fehleinschätzung von Holger Badstuber tat sich Aleksandr Erokhin die große Chance zum 1:0 auf, doch Juan Bernat klärte kurz vor der Linie.

Die weiterhin dominanten Gäste überstanden im weiteren Verlauf einige gefährliche Konter unbeschadet und gingen in der 35. Minute in Führung, als Rostov nach einem dynamischen Antritt von Renato Sanches mangelhaft klärte und Douglas Costa den Abstauber ermöglichte.

©AFP/Getty Images

Neun Minuten später "schenkte" der Torschütze den Russen den Ausgleich: Ein völlig missratener Pass landete über Dmitri Poloz bei Sardar Azmoun, der unter Druck die Ruhe bewahrte und zum 1:1 ausglich. Vier Minuten nach der Pause hatte Rostov den Spieß komplett umgedreht, als Poloz einen Strafstoß zum 2:1 verwandelte.

Doch der FC Bayern fand eine schnelle Antwort: Juan Bernat vollendete einen gelungenen Spielzug über Sanches und Franck Ribéry und glich trocken zum 2:2 aus. Aber die Ancelotti-Elf bekam die Partie weiterhin nicht in den Griff und kassierte nach einem sehenswerten Freistoß von Christian Noboa den nächsten Gegentreffer - 3:2 (67.).

Rostov überstand den Belagerungszustand der Bayern und feierte einen Big Point im Kampf um den dritten Platz. Die Gäste, die schon vor dem Spiel sicher für das Achtelfinale qualifiziert waren, müssen sich jetzt mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufrieden geben.

©Getty Images

Spieler des Spiels: Christian Noboa (Rostov)
Der Mittelfeldspieler holte den Elfmeter zum 2:1 heraus und sorgte mit seinem Freistoßtreffer zum 3:2-Endstand für den vielleicht prestigeträchtigsten Heimsieg der Rostov-Vereinsgeschichte.

Gewitterwolken im Anmarsch
Bei dem Selbstverständnis des FC Bayern sind zwei Niederlagen in Folge (vor allem in so wichtigen Spielen) schon eine mittelmäßige Krise. Nach dieser womöglich folgenschweren Niederlage - und vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag - wird die Stimmung an der Säbener Straße so bedrückt sein wie schon seit Jahren nicht mehr.

Rostov verteidigt geschickt
Zum wiederholten Male in den letzten Wochen schaffte es ein Gegner, die Bayern über weite Strecken harmlos aussehen zu lassen. Rostov hatte sich in der Defensive eine gute Strategie überlegt, verschob clever und setzte Nadelstiche. Im Herbst 2016 ist dies ein probates Mittel, um den FC Bayern richtig herauszufordern.

Letzte Aktualisierung: 24.11.16 9.10MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2017/matches/round=2000783/match=2019360/postmatch/report/index.html#fc+bayern+frost+frust+rostov

Aufstellungen

rostov

Rostov

bayern

Bayern

35
DzhanaevSoslan Dzhanaev (TW)
26
UlreichSven Ulreich (TW)
2
KalachevTimofei Kalachev
Substitution87
6
Thiago AlcántaraThiago Alcántara
4
GranatVladimir Granat
Yellow Card30
7
RibéryFranck Ribéry
7
PolozDmitri Poloz
Goal50
Substitution90+3
9
LewandowskiRobert Lewandowski
16
NoboaChristian Noboa
Goal67
11
Douglas CostaDouglas Costa
Goal35
20
AzmounSardar Azmoun
Goal44
Substitution82
13
RafinhaRafinha
23
M. MevljaMiha Mevlja
17
BoatengJérôme Boateng
Yellow Card48
Substitution58
30
KudryashovFedor Kudryashov
18
BernatJuan Bernat
Goal52
44
César NavasCésar Navas
21
LahmPhilipp Lahm (K)
84
GatskanAleksandr Gatskan (K)
Yellow Card57
28
BadstuberHolger Badstuber
89
ErokhinAleksandr Erokhin
35
Renato SanchesRenato Sanches
Substitution73

Ersatzspieler

77
MedvedevNikita Medvedev (TW)
22
StarkeTom Starke (TW)
5
TerentyevDenis Terentyev
Substitution87
5
HummelsMats Hummels
Substitution58
6
EzatolahiSaeid Ezatolahi
Substitution90+3
14
Xabi AlonsoXabi Alonso
9
GrigoryevMaksim Grigoryev
Substitution82
25
MüllerThomas Müller
Substitution73
10
DoumbiaMoussa Doumbia
27
AlabaDavid Alaba
19
BayramyanKhoren Bayramyan
32
KimmichJoshua Kimmich
28
PrepeliţăAndrei Prepeliţă
37
GreenJulian Green

Trainer

Ivan Daniliants (AUT) Carlo Ancelotti (ITA)

Schiedsrichter

Artur Dias (POR)

Schiedsrichter-Assistenten

Rui Tavares (POR), Paulo Soares (POR)

Vierter Offizieller

Nuno Pereira (POR)

Zusätzliche Assistenten

Tiago Martins (POR), João Pinheiro (POR)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung