UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorbericht auf die Spiele am Dienstag

Manchester United trifft auf Club Brügge, Leverkusen tritt bei Lazio an und Sporting bekommt es mit CSKA Moskau zu tun. Auf dem Spiel stehen die begehrten Tickets für die Gruppenphase.

Vorbericht auf die Spiele am Dienstag
Vorbericht auf die Spiele am Dienstag ©AFP/Getty Images

Manchester United - Club Brugge
• United hat mit Adnan Januzaj und Marouane Fellaini zwei in Brüssel geborene Belgier im Kader. Fellaini spielte unter Michel Preud'homme zwischen 2006 und 2008 bei Standard Lüttich und gewann 2007/08 die belgische Meisterschaft.
• Club Brügge hat von elf Spielen in England noch keines gewonnen (zwei Unentschieden, neun Niederlagen).

Louis van Gaal, Trainer Manchester United
Wir haben aufgrund unserer Ambitionen eine Menge Druck, wir wollen unbedingt in die Champions League. Unter Michel Preud'homme verteidigt Brügge sehr stark. Sie sind aber auch gut in der Offensive, wir erwarten ein schweres Spiel.

Michel Preud'homme, Trainer Club Brugge
Natürlich stehen die Chancen für United besser, aber in England sieht man es ja oft, dass ein kleines Team einen großen Verein schlägt. Die Favoritenrolle - und damit auch der Druck - liegen bei Manchester United. Wir kennen das ja hier aus Belgien, da reden uns die Journalisten auch immer ein, dass wir gewinnen müssen.

Lazio-Trainer Stefano Pioli
Lazio-Trainer Stefano Pioli©AFP/Getty Images

Lazio - Bayer Leverkusen
• Lazio ist erstmals in der Play-off-Runde der UEFA Champions League dabei, muss aber auf den verletzten Torwart Federico Marchetti verzichten.
• Leverkusens Bilanz bei Spielen in Italien: Ein Sieg, drei Unentschieden, drei Niederlagen. Zweimal gab es in Rom bereits ein 1:1-Remis: Gegen AS Rom (2004), sowie gegen Lazio (erste Gruppenphase der Königsklasse 1999/2000).

Stefano Pioli, Trainer Lazio
Federico Marchetti und Filip Djordjević stehen uns nicht zur Verfügung. Unser Kapitän Lucas Biglia kann dagegen spielen. In der Offensive haben wir mit Miroslav Klose eine zentrale Sturmspitze, aber Keita und Ricardo Kishna können uns auch helfen.

Roger Schmidt, Trainer Leverkusen
Anders als Lazio haben wir bereits ein paar Pflichtspiele bestritten, aber deshalb kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass wir über eine bessere Form verfügen. Wir sind auch nicht der Favorit, nur weil wir in den letzten Jahren in der Champions League gespielt haben. Es gibt keinen Vorteil.

Endspiel im UEFA-Pokal 2005: Sporting gegen CSKA
Endspiel im UEFA-Pokal 2005: Sporting gegen CSKA

Sporting CP - CSKA Moskva
• Im bisher einzigen Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften konnte sich CSKA im Endspiel um den UEFA-Pokal 2005 in Sportings Estádio José Alvalade in Lissabon durchsetzen.
• Für CSKA ist es das erste Play-off-Spiel in der UEFA Champions League. Seit neun Qualifikationsspielen sind die Russen in der Königsklasse ungeschlagen.

Jorge Jesus, Trainer Sporting
Wir spielen gegen den russischen Tabellenführer. Sie verfügen über eine Intensität und eine Spielpraxis, die wir nicht haben. CSKA ist ein starker Gegner, aber unsere Mannschaft macht gerade eine gute Entwicklung und lernt unser anvisiertes Spielsystem immer besser kennen. Ich glaube, dass die Chancen bei 50:50 stehen.

Leonid Slutski, Trainer CSKA
Seydou Doumbia ist fit, aber er hat nur ein Vorbereitungsspiel bestritten, also wissen wir nicht, wie lange er durchhält. Wir haben die letzten vier Spiele von Sporting gesehen und haben eine klare Vorstellung davon, wie weit sie schon sind. Es ist eine schnelle und dynamische Mannschaft. Es ist nicht relevant, dass wir in dieser Saison schon mehr Spiele bestritten haben.

BATE Borisov - Partizan
• BATE hat alle drei bisherigen Play-off-Spiele in der UEFA Champions League für sich entschieden.
• Das Hinspiel ist für Partizan die 100. Begegnung in der UEFA Champions League, bzw. im Pokal der Europäischen Meistervereine. In den bisherigen 99 Partien gab es 39 Siege, 22 Unentschieden und 38 Niederlagen. Für BATE ist es das 75. Spiel in der Königsklasse.

BATE-Trainer Aleksandr Ermakovich
BATE-Trainer Aleksandr Ermakovich©Getty Images

Aleksandr Ermakovich, Trainer BATE
Wir haben einige Spieler vom Balkan [Filip Mladenović und Nemanja Milunović aus Serbien sowie Nemanja Nikolić aus Montenegro], die uns ausführlich erklärt haben, wie Partizan spielt. Wir haben in der Liga zuletzt enttäuschende Ergebnisse eingefahren [BATE holte in den letzten zwei Partien nur einen Punkt und erzielte dabei kein Tor], trotzdem müssen wir uns voll konzentrieren und alles hineinwerfen.

Zoran Milinković, Trainer Partizan
BATE war seit 2008 viermal in der Champions-League-Gruppenphase vertreten, also hat der Verein Erfahrung mit großen Spielen. Wir brauchen zwei richtig gute Leistungen. Ich habe Vuk Rašović, den Cheftrainer von Dinamo Minsk, bei der Vorbereitung auf das Spiel um Hilfe gebeten. Er hat ja mal für Partizan gearbeitet.

Astana - APOEL
• Kein kasachischer Verein hat jemals eine Play-off-Begegnung in UEFA-Wettbewerben gewonnen. Shakhter erreichte 2013/14 die Gruppenphase der UEFA Europa League, nachdem man ein Play-off-Spiel in der Königsklasse gegen Celtic verloren hatte, derweil schied Astana letzte Saison in der Play-off-Runde der Europa League nach Hin- und Rückspiel mit 0:7 gegen Villarreal aus.
• APOEL muss ohne die verletzten Vander, Sathis Aloneftis und Urko Pardo auskommen.

Fünf tolle Treffer der Play-off-Runde
Fünf tolle Treffer der Play-off-Runde

Stanimir Stoilov, Trainer Astana
Wir wollen an der Astana Arena möglichst lange die Champions-League-Flagge wehen sehen. Für ganz Kasachstan ist es ein unheimlich wichtiges Spiel. Die Anspannung ist groß, aber es wäre auch nicht das Ende der Welt, wenn wir ausscheiden. Der Ausfall von Patrick [Twumasi] trifft uns hart. Wir werden versuchen, die Mannschaft und unsere Taktik umzustellen, aber wir müssen 90 Minuten lang aufmerksam bleiben.

Domingos Paciência, Trainer APOEL
Für uns ist es nicht normal, auf Kunstrasen zu spielen. Diese Spielfläche hat ganz andere Eigenschaften, aber wir müssen uns schnell daran gewöhnen. Wir wissen, dass Astana eine richtig gute Mannschaft mit viel Qualität hat. Sie haben in den Partien gegen Maribor und HJK sieben Treffer erzielt. Also müssen wir konzentriert zu Werke gehen und ein gutes Ergebnis einfahren.

Weitere Inhalte