UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers für die WM 2022: Alle Soiele und Ergebnisse

Hier gibt es alle Ergebnisse der europäischen Nationalmannschaften auf dem Weg zur FIFA-Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

yRan Fraser, John McGinn und Andy Robertson treffen mit Schottland auf die Ukraine
yRan Fraser, John McGinn und Andy Robertson treffen mit Schottland auf die Ukraine Getty Images

Die Gruppenphase der European Qualifiers für die FIFA-Weltmeisterschaft 2022 wurde am 16. November 2021 abgeschlossen.

Zehn Nationen waren nach der Gruppenphase für die WM in Katar qualifiziert: Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Kroatien, Niederlande, Schweiz, Serbien und Spanien.

Die anderen drei europäischen Teilnehmer werden durch Play-offs ermittelt. Portugal und Polen sicherten sich die ersten beiden WM-Tickets, im Juni kämpfen Schottland, die Ukraine und Wales um das dritte.

Die WM-Auslosung fand im April in Doha statt, das Turnier läuft vom 21. November bis 18. Dezember in Katar.

Europas WM-Teilnehmer

Belgien – Dritter 2018 (bestes WM-Ergebnis)
Kroatien – Finalist 2018
Dänemark – Viertelfinale 1998
England – Weltmeister 1966
Frankreich – Weltmeister 1998, 2018
Deutschland – Weltmeister 1954, 1974, 1990, 2014
Niederlande – Finalist 1974, 1978, 2010
Polen – Dritter 1974, 1982
Portugal – Dritter 1966
Serbien
– Vierter 1930*, 1962*
Spanien – Weltmeister 2010
Schweiz – Viertelfinale 1934, 1938, 1954

*Als Jugoslawien

Highlights: Wales - Österreich 2:1
Highlights: Wales - Österreich 2:1

PLAY-OFF-HALBFINALE

Mittwoch, 1. Juni 2022
Weg A
: Schottland - Ukraine

Donnerstag, 24. März 2022
Weg A
: Wales - Österreich 2:1
Weg B
: Schweden - Tschechische Republik 1:0 n.V.
Weg C
: Italien - Nordmazedonien 0:1, Portugal - Türkei 3:1

PLAY-OFF-ENDSPIELE

Sonntag, 5. Juni 2022
Weg A
: Wales - Schottland/Ukraine

Dienstag, 29. März 2022
Weg B
: Polen - Schweden 2:0
Weg C
: Portugal - Nordmazedonien 2:0

1. SPIELTAG

Highlights: Türkei - Niederlande 4:2 (2 Minuten)
Highlights: Türkei - Niederlande 4:2 (2 Minuten)

Mittwoch, 24. März

Gruppe A: Portugal - Aserbaidschan 1:0, Serbien - Republik Irland 3:2
Gruppe D: Finnland - Bosnien und Herzegowina 2:2, Frankreich - Ukraine 1:1
Gruppe E: Belgien - Wales 3:1, Estland - Tschechische Republik 2:6
Gruppe G: Gibraltar - Norwegen 0:3, Lettland - Montenegro 1:2, Türkei - Niederlande 4:2
Gruppe H: Zypern - Slowakei 0:0, Malta - Russland 1:3, Slowenien - Kroatien 1:0

Donnerstag, 25. März

Highlights: Deutschland - Island 3:0 (2 Minuten)
Highlights: Deutschland - Island 3:0 (2 Minuten)

Gruppe B: Spanien - Griechenland 1:1, Schweden - Georgien 1:0
Gruppe C: Bulgarien - Schweiz 1:3, Italien - Nordirland 2:0
Gruppe F: Israel - Dänemark 0:2, Moldawien - Färöer-Inseln 1:1, Schottland - Österreich 2:2
Gruppe I: Andorra - Albanien 0:1, England - San Marino 5:0, Ungarn - Polen 3:3
Gruppe J: Deutschland - Island 3:0, Liechtenstein - Armenien 0:1, Rumänien - Nordmazedonien 3:2

2. SPIELTAG

Highlights: Dänemark - Moldawien 8:0
Highlights: Dänemark - Moldawien 8:0

Samstag, 27. März

Gruppe A: Republik Irland - Luxemburg 0:1, Serbien - Portugal 2:2
Gruppe E: Belarus - Estland 4:2, Tschechische Republik - Belgien 1:1
Gruppe G: Montenegro - Gibraltar 4:1, Norwegen - Türkei 0:3, Niederlande - Lettland 2:0
Gruppe H: Russland - Slowenien 2:1, Kroatien - Zypern 1:0, Slowakei - Malta 2:2

Sonntag, 28. März

Gruppe B: Georgien - Spanien 1:2, Kosovo - Schweden 0:3
Gruppe C: Bulgarien - Italien 0:2, Schweiz - Litauen 1:0
Gruppe D: Kasachstan - Frankreich 0:2, Ukraine - Finnland 1:1
Gruppe F: Dänemark - Moldawien 8:0, Österreich - Färöer-Inseln 3:1, Israel - Schottland 1:1
Gruppe I: Albanien - England 0:2, Polen - Andorra 3:0, San Marino - Ungarn 0:3
Gruppe J: Armenien - Island 2:0, Nordmazedonien - Liechtenstein 5:0, Rumänien - Deutschland 0:1

3. SPIELTAG

Highlights: Deutschland - Nordmazedonien 1:2
Highlights: Deutschland - Nordmazedonien 1:2

Dienstag, 30. März

Gruppe A: Aserbaidschan - Serbien 1:2, Luxemburg - Portugal 1:3
Gruppe E: Belgien - Belarus 8:0, Wales - Tschechische Republik 1:0
Gruppe G: Gibraltar - Niederlande 0:7, Montenegro - Norwegen 0:1, Türkei - Lettland 3:3
Gruppe H: Kroatien - Malta 3:0, Zypern - Slowenien 1:0, Slowakei - Russland 2:1

Mittwoch, 31. März

Gruppe B: Griechenland - Georgien 1:1, Spanien - Kosovo 3:1
Gruppe C: Litauen - Italien 0:2, Nordirland - Bulgarien 0:0
Gruppe D: Bosnien und Herzegowina - Frankreich 0:1, Ukraine - Kasachstan 1:1
Gruppe F: Österreich - Dänemark 0:4, Moldawien - Israel 1:4, Schottland - Färöer-Inseln 4:0
Gruppe I: Andorra - Ungarn 1:4, England - Polen 2:1, San Marino - Albanien 0:2
Gruppe J: Armenien - Rumänien 3:2, Deutschland - Nordmazedonien 1:2, Liechtenstein - Island 1:4

4. SPIELTAG

Highlights: Portugal - Republik Irland 2:1
Highlights: Portugal - Republik Irland 2:1

Mittwoch, 1. September

Gruppe A: Luxemburg - Aserbaidschan 2:1, Portugal - Republik Irland 2:1
Gruppe D: Kasachstan - Ukraine 2:2, Frankreich - Bosnien und Herzegowina 1:1
Gruppe F: Dänemark - Schottland 2:0, Färöer-Inseln - Israel 0:4, Moldawien - Österreich 0:2
Gruppe G: Lettland - Gibraltar 3:1, Norwegen - Niederlande 1:1, Türkei - Montenegro 2:2
Gruppe H: Malta - Zypern 3:0, Russland - Kroatien 0:0, Slowenien - Slowakei 1:1

Donnerstag, 2. September

Gruppe B: Georgien - Kosovo 0:1, Schweden - Spanien 2:1
Gruppe C: Italien - Bulgarien 1:1, Litauen - Nordirland 1:4
Gruppe E: Tschechische Republik - Belarus 1:0, Estland - Belgien 2:5
Gruppe I: Andorra - San Marino 2:0, Ungarn - England 0:4, Polen - Albanien 4:1
Gruppe J: Island - Rumänien 0:2, Liechtenstein - Deutschland 0:2, Nordmazedonien - Armenien 0:0

5. SPIELTAG

Highlights: Deutschland - Armenien 6:0
Highlights: Deutschland - Armenien 6:0

Samstag, 4. September

Gruppe A: Republik Irland - Aserbaidschan 1:1, Serbien - Luxemburg 4:1 
Gruppe D: Finnland - Kasachstan 1:0, Ukraine - Frankreich 1:1
Gruppe F: Färöer-Inseln - Dänemark 0:1, Israel - Österreich 5:2, Schottland - Moldawien 1:0
Gruppe G: Lettland - Norwegen 0:2, Gibraltar - Türkei 0:3, Niederlande - Montenegro 4:0
Gruppe H: Zypern - Russland 0:2, Slowenien - Malta 1:0, Slowakei - Kroatien 0:1

Sonntag, 5. September

Gruppe B: Kosovo - Griechenland 1:1, Spanien - Georgien 4:0
Gruppe C: Bulgarien - Litauen 1:0, Schweiz - Italien 0:0
Gruppe E: Belarus - Wales 2:3, Belgien - Tschechische Republik 3:0
Gruppe I: Albanien - Ungarn 1:0, England - Andorra 4:0, San Marino - Polen 1:7
Gruppe J: Island - Nordmazedonien 2:2, Deutschland - Armenien 6:0, Rumänien - Liechtenstein 2:0

6. SPIELTAG

Highlights: Niederlande - Türkei 6:1
Highlights: Niederlande - Türkei 6:1

Dienstag, 7. September

Gruppe A: Aserbaidschan - Portugal 0:3, Republik Irland - Serbien 1:1
Gruppe D: Bosnien und Herzegowina - Kasachstan 2:2, Frankreich - Finnland 2:0
Gruppe F: Österreich - Schottland 0:1, Dänemark - Israel 5:0, Färöer-Inseln - Moldawien 2:1
Gruppe G: Montenegro - Lettland 0:0, Niederlande - Türkei 6:1, Norwegen - Gibraltar 5:1
Gruppe H: Kroatien - Slowenien 3:0, Russland - Malta 2:0, Slowakei - Zypern 2:0

Mittwoch, 8. September

Gruppe B: Griechenland - Schweden 2:1, Kosovo - Spanien 0:2
Gruppe C: Italien - Litauen 5:0, Nordirland - Schweiz 0:0
Gruppe E: Belarus - Belgien 0:1, Wales - Estland 0:0
Gruppe I: Albanien - San Marino 5:0, Ungarn - Andorra 2:1, Polen - England 1:1
Gruppe J: Armenien - Liechtenstein 1:1, Island - Deutschland 0:4, Nordmazedonien - Rumänien 0:0

7. SPIELTAG

Freitag, 8. Oktober

Gruppe E: Tschechische Republik - Wales 2:2, Estland - Belarus 2:0
Gruppe G: Gibraltar - Montenegro 0:3, Lettland - Niederlande 0:1, Türkei - Norwegen 1:1
Gruppe H: Zypern - Kroatien 0:3, Malta - Slowenien 0:4, Russland - Slowakei 1:0
Gruppe J: Deutschland - Rumänien 2:1, Island - Armenien 1:1, Liechtenstein - Nordmazedonien 0:4

Samstag, 9. Oktober

Gruppe A: Aserbaidschan - Republik Irland 0:3, Luxemburg - Serbien 0:1
Gruppe B: Georgien - Griechenland 0:2, Schweden - Kosovo 3:0
Gruppe C: Litauen - Bulgarien 3:1, Schweiz - Nordirland 2:0
Gruppe D: Kasachstan - Bosnien und Herzegowina 0:2, Finnland - Ukraine 1:2
Gruppe F: Schottland - Israel 3:2, Färöer-Inseln - Österreich 0:2, Moldawien - Dänemark 0:4
Gruppe I: Andorra - England 0:5, Ungarn - Albanien 0:1, Polen - San Marino 5:0

8. SPIELTAG

Highlights: Nordmazedonien - Deutschland 0:4
Highlights: Nordmazedonien - Deutschland 0:4

Montag, 11. Oktober

Gruppe E: Belarus - Tschechische Republik 0:2, Estland - Wales 0:1
Gruppe G: Lettland - Türkei 1:2, Niederlande - Gibraltar 6:0, Norwegen - Montenegro 2:0
Gruppe H: Kroatien - Slowakei 2:2, Zypern - Malta 2:2, Slowenien - Russland 1:2
Gruppe J: Island - Liechtenstein 4:0, Nordmazedonien - Deutschland 0:4, Rumänien - Armenien 1:0

Dienstag, 12. Oktober

Gruppe A: Portugal - Luxemburg 5:0, Serbien - Aserbaidschan 3:1
Gruppe B: Kosovo - Georgien 1:2, Schweden - Griechenland 2:0
Gruppe C: Bulgarien - Nordirland 2:1, Litauen - Schweiz 0:4
Gruppe D: Kasachstan - Finnland 0:2, Ukraine - Bosnien und Herzegowina 1:1
Gruppe F: Dänemark - Österreich 1:0, Färöer-Inseln - Schottland 0:1, Israel - Moldawien 2:1
Gruppe I: Albanien - Polen 0:1, England - Ungarn 1:1, San Marino - Andorra 0:3

9. SPIELTAG

Tolle EURO-Tore von Deutschland
Tolle EURO-Tore von Deutschland

Donnerstag, 11. November

Gruppe A: Aserbaidschan - Luxemburg 1:3, Republik Irland - Portugal 0:0
Gruppe B: Georgien - Schweden 2:0, Griechenland - Spanien 0:1
Gruppe H: Russland - Zypern 6:0, Malta - Kroatien 1:7, Slowakei - Slowenien 2:2
Gruppe J: Armenien - Nordmazedonien 0:5, Deutschland - Liechtenstein 9:0, Rumänien - Island 0:0

Freitag, 12. November

Gruppe C: Italien - Schweiz 1:1, Nordirland - Litauen 1:0
Gruppe F: Österreich - Israel 4:2, Dänemark - Färöer-Inseln 3:1, Moldawien - Schottland 0:2 
Gruppe I
: Andorra - Polen 1:4, England - Albanien 5:0, Ungarn - San Marino 4:0

Samstag, 13. November

Gruppe D: Bosnien und Herzegowina - Finnland 1:3, Frankreich - Kasachstan 8:0
Gruppe G: Norwegen - Lettland 0:0, Türkei - Gibraltar 6:0, Montenegro - Niederlande 2:2
Gruppe E: Belgien - Estland 3:1, Wales - Belarus 5:1

10. SPIELTAG

Highlights: Armenien - Deutschland 1:4
Highlights: Armenien - Deutschland 1:4

Sonntag, 14. November

Gruppe A: Luxemburg - Republik Irland 0:3, Portugal - Serbien 1:2
Gruppe B: Griechenland - Kosovo 1:1, Spanien - Schweden 1:0
Gruppe H: Kroatien - Russland 1:0, Malta - Slowakei 0:6, Slowenien - Zypern 2:1
Gruppe J: Armenien - Deutschland 1:4, Liechtenstein - Rumänien 0:2, Nordmazedonien - Island 3:1 

Montag, 15. November

Gruppe C: Nordirland - Italien 0:0, Schweiz - Bulgarien 4:0
Gruppe F: Österreich - Moldawien 4:1, Israel - Färöer-Inseln 3:2, Schottland - Dänemark 2:0
Gruppe I: Albanien - Andorra 1:0, Polen - Ungarn 1:2, San Marino - England 0:10

Dienstag, 16. November

Highlights: Schweiz - Bulgarien 4:0
Highlights: Schweiz - Bulgarien 4:0

Gruppe D: Bosnien und Herzegowina - Ukraine 0:2, Finnland - Frankreich 0:2
Gruppe E: Tschechische Republik - Estland 2:0, Wales - Belgien 1:1
Gruppe G: Gibraltar - Lettland 1:3, Montenegro - Türkei 1:2, Niederlande - Norwegen 2:0

Katar-Testspiele

Die UEFA hatte die Nationalmannschaft Katars – den amtierenden Sieger der Asienmeisterschaft – eingeladen, sich in Europa auf die WM 2022 vorzubereiten. Katar lief in Gruppe A neben Portugal, Serbien, der Republik Irland, Luxemburg sowie Aserbaidschan auf und trug seine 'Heimspiele' in Europa aus, um den Gegnern kurze Reisezeiten zu ermöglichen. Als Gastgeber der Weltmeisterschaft ist Katar automatisch für das Turnier qualifiziert, weshalb alle Ergebnisse hinsichtlich der Qualifikation nicht relevant sind. Unten ist der komplette Spielplan der Gruppe A.

Mittwoch, 24. März: Portugal - Aserbaidschan 1:0, Serbien - Republik Irland 3:2, Katar - Luxemburg 1:0
Samstag, 27. März: Republik Irland - Luxemburg 0:1, Serbien - Portugal 2:2, Katar - Aserbaidschan 2:1
Dienstag, 30. März: Aserbaidschan - Serbien 1:2, Luxemburg - Portugal 1:3, Katar - Republik Irland 1:1
Mittwoch, 1. September: Luxemburg - Aserbaidschan 2:1, Portugal - Republik Irland 2:1, Katar - Serbien 0:4
Samstag, 4. September: Republik Irland - Aserbaidschan 1:1, Serbien - Luxemburg 4:1, Katar - Portugal 1:3
Dienstag, 7. September: Aserbaidschan - Portugal 0:3, Republik Irland - Serbien 1:1, Luxemburg - Katar 1:1
Samstag, 9. Oktober: Aserbaidschan - Republik Irland 0:3, Luxemburg - Serbien 0:1, Portugal - Katar 3:0
Dienstag, 12. Oktober: Portugal - Luxemburg 5:0, Serbien - Aserbaidschan 3:1, Republik Irland - Katar 4:0
Donnerstag, 11. November: Aserbaidschan - Luxemburg 1:3, Republik Irland - Portugal 0:0, Serbien - Katar 4:0
Sonntag, 14. November: Luxemburg - Republik Irland 0:3, Portugal - Serbien 1:2, Aserbaidschan - Katar 2:2