Pernille Harder ist Stürmerin der Saison in der UEFA Women's Champions League

Pernille Harder hat die erste Auszeichnung als Stürmerin der Saison in der UEFA Women's Champions League gewonnen.

Pernille Harder: Stürmerin der Women's Champions League 2019/20
Pernille Harder: Stürmerin der Women's Champions League 2019/20

Die erstmals vergebene Auszeichnung für die Stürmerin der Saison in der UEFA Women's Champions League geht an Pernille Harder.

Harder, die mit Wolfsburg im August das Endspiel der UEFA Women’s Champions League verlor, wechselte letzten Monat zu Chelsea. Die 27-jährige Dänin zeichnete sich 2019/20 als komplette Angreiferin aus und erzielte für Wolfsburg 38 Tore in 33 Spielen (9 davon in der UEFA Women’s Champions League). Mit den Wölfinnen gewann sie das nationale Double.

Abstimmung Stürmerin der Saison

1 Pernille Harder (Wolfsburg) – 93 Punkte
2 Delphine Cascarino (Lyon) – 32 Punkte
3 Vivianne Miedema (Arsenal) – 31 Punkte
4 Eugénie Le Sommer (Lyon) – 23 Punkte
5 Ada Hegerberg (Lyon) – 15 Punkte
6 Marie-Antoinette Katoto (Paris Saint-Germain) – 10 Punkte
7 Ewa Pajor (Wolfsburg) – 7 Punkte
8 Caroline Graham Hansen (Barcelona) – 6 Punkte
= Jenni Hermoso (Barcelona) – 6 Punkte
10 Fridolina Rolfö (Wolfsburg) – 5 Punkte

Bei den aufgeführten Vereinen handelt es sich um Klubs, für welche die jeweilige Spielerin während der UEFA Women's Champions League 2019/20 auf dem Platz stand (Kader-Nominierung ohne Einsatz nicht mitgezählt).

Harders Saison 2019/20 in Zahlen

Einsätze: 7
Minuten: 527
Tore: 9
Vorlagen: 2

Wie Harder gewählt wurde

Die Shortlist von je drei Spielerinnen wurde von einer Jury ausgewählt, die aus den Trainern der acht Vereinen bestand, welche das Endrunden-Turnier der UEFA Women's Champions League 2019/20 in Spanien erreichten. Außerdem wurden 20 Frauenfußball-Journalisten aus der ESM-Gruppe ausgewählt, um ebenfalls Teil der Jury zu sein.

Trainer und Journalisten wurden darum gebeten, eine Shortlist von drei Spielerinnen auszuwählen, bei der es fünf Punkte, drei Punkte und einen Punkt zu verteilen gab. Das endgültige Ergebnis basiert auf den insgesamt abgegebenen Stimmen der Trainer und Journalisten. Die Trainer durften nicht für Spielerinnen ihre eigenen Mannschaft stimmen.

Andere Auszeichnungen

UEFA Spieler des Jahres: Robert Lewandowski
UEFA Spielerin des Jahres: Pernille Harder
Trainer des Jahres der Männer: Hansi Flick
Trainer des Jahres der Frauen: Jean-Luc Vasseur
Torhüter des Jahres: Manuel Neuer
Verteidiger des Jahres: Joshua Kimmich
Mittelfeldspieler des Jahres: Kevin De Bruyne
Stürmer des Jahres: Robert Lewandowski
Torhüterin des Jahres: Sarah Bouhaddi

Verteidigerin des Jahres: Wendie Renard
Mittelfeldspielerin des Jahres: Dzsenifer Marozsán
Auszeichnung des UEFA-Präsidenten: Didier Drogba