Der Stand in der Europa League auf einen Blick

Die 32 Klubs, die die K.-o.-Phase der UEFA Europa League erreicht haben, stehen fest, aber welche Teams sind gesetzt? UEFA.com klärt auf.

Ludogorets steht in der Runde der letzten 32
Ludogorets steht in der Runde der letzten 32 ©Getty Images

Welche Mannschaften stehen in der Runde der letzten 32?

Gesetzt: AC Milan (ITA), Arsenal (ENG), Atalanta (ITA), Athletic Club (ESP), Atlético Madrid* (ESP), Braga (POR), CSKA Moskva* (RUS), Dynamo Kyiv (UKR), Lazio (ITA), Leipzig* (GER), Lokomotiv Moskva (RUS), Plzeň (CZE), Salzburg (AUT), Sporting CP* (POR), Villarreal (ESP), Zenit (RUS)

Nicht gesetzt: AEK Athen (GRE), Astana (KAZ), Celtic* (SCO), Crvena zvezda (SRB), Dortmund* (GER), FCSB (ROU), København (DEN), Ludogorets (BUL), Lyon (FRA), Marseille (FRA), Napoli* (ITA), Nizza (FRA), Östersund (SWE), Partizan (SRB), Real Sociedad (ESP), Spartak Moskva* (RUS)

*Aus der UEFA Champions League

Wann und wo wird gelost?

Die Auslosung findet statt am Montag, den 11. Dezember ab 13 Uhr MEZ im Haus des Europäischen Fußballs in Nyon und wird live auf UEFA.com übertragen.

Ablauf der Auslosung

Es gibt zwei Töpfe für die Auslosung der Runde der letzten 32: Die zwölf Gruppensieger und die vier besten Drittplatzierten aus der UEFA-Champions-League-Gruppenphase sind gesetzt. Sie werden gegen die zwölf Gruppenzweiten und die restlichen drittplatzierten Mannschaften aus der UEFA Champions League gelost.

Kein Team kann gegen eine Mannschaft aus der eigenen Gruppe oder aus dem gleichen Verband spielen. Ausnahmen werden vor der Auslosung bekannt gegeben. Nach einer Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees dürfen Russland und die Ukraine nicht einander zugelost werden.

Wann wird gespielt?

Die Partien werden im Normalfall am Donnerstag, den 15. und den 22. Februar, um 19.00 Uhr MEZ sowie um 21.05 Uhr MEZ ausgetragen, der exakte Spielplan wird nach der Auslosung bestätigt. Die gesetzten Teams bestreiten das Rückspiel zu Hause.

Oben