Sevilla - Inter: TV, Stream, Aufstellungen, Stimmen

Inter und Sevilla bestreiten in Köln das Finale der UEFA Europa League. Hier gibt es die wichtigsten Infos.

COLOGNE, GERMANY - AUGUST 21: The UEFA Europa League trophy is seen pitch side prior to the UEFA Europa League Final between Seville and FC Internazionale at RheinEnergieStadion on August 21, 2020 in Cologne, Germany. (Photo by Stuart Franklin - UEFA/UEFA via Getty Images)
COLOGNE, GERMANY - AUGUST 21: The UEFA Europa League trophy is seen pitch side prior to the UEFA Europa League Final between Seville and FC Internazionale at RheinEnergieStadion on August 21, 2020 in Cologne, Germany. (Photo by Stuart Franklin - UEFA/UEFA via Getty Images) UEFA via Getty Images

Am Freitag, den 21. August wird ab 21 Uhr MEZ in Köln der Sieger der UEFA Europa League gesucht. Dieser Vorbericht wird ständig mit aktuellen Infos zu den Personalien, Statistiken und Stimmen der Protagonisten aktualisiert.

Live-Blog zum Endspiel


TV und Stream: Wo wird das Spiel übertragen?

Hier geht es zu den regionalen Übertragungspartnern der UEFA Europa League.

Mögliche Aufstellungen

Sevilla: Bounou - Navas, Koundé, Diego Carlos, Reguilón - Banega, Fernando, Jordán - Suso, En-Nesyri, Ocampos
Fraglich: Ocampos (ohne Angabe)

Inter: Handanovič - Godín, De Vrij, Bastoni - D’Ambrosio, Barella, Brozović, Gagliardini, Young - Martínez, Lukaku
Es fehlen: Vecino (Knie), Sánchez (Oberschenkel)

Die Teams

Sevilla (ESP)
UEFA-Rangliste: 8.
Platz in der heimischen Liga: 4. (letztes Spiel: 19. Juli)
Letzte fünf Spiele (letztes Ergebnis zuerst): SSSSU
Weg ins Achtelfinale: Sieger der Gruppe A, 1:1 gegen Cluj (Sechzehntelfinale, dank Auswärtstorregel weiter), 2:0 gegen die Roma (Achtelfinale), 1:0 gegen die Wolves (Viertelfinale), 2:1 gegen Manchester United (Halbfinale)
Letzte Saison: Achtelfinale (nach Hin- und Rückspiel gegen Slavia Praha mit 5:6 n.V. verloren)
Final-Bilanz
: 5 Duelle, 5 Siege (zuletzt: 2015/16, 3:1 gegen Liverpool)
Bestes
Abschneiden in UEFA-Pokal/Europa League: Sieger (2005/06, 2006/07, 2013/14, 2014/15, 2015/16)

Sevilla: Rückblick auf die fünf bisherigen Europa-League-Triumphe
Sevilla: Rückblick auf die fünf bisherigen Europa-League-Triumphe

Internazionale Milano (ITA)

UEFA-Rangliste: 33.
Platz in der heimischen Liga: 2. (letztes Spiel: 1. August)
Letzte fünf Spiele: SSSSU
Weg ins Viertelfinale: Gruppendritter in der UEFA Champions League, 4:1-Gesamtsieg gegen Ludogorets (Sechzehntelfinale), 2:0 gegen Getafe (Achtelfinale), 2:1 gegen Leverkusen (Viertelfinale), 5:0 gegen Shakhtar (Halbfinale)
Letzte Saison: Achtelfinale (nach Hin- und Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 0:1 verloren)
Final-Bilanz: 4 Duelle, 3 Siege, 1 Pleite (zuletzt: 1997/98, 3:0 gegen Lazio)
Bestes
Abschneiden in UEFA-Pokal/Europa League: Sieger (1990/91, 1993/94, 1997/98)

Frühere Begegnungen

Die beiden Teams haben in einem UEFA-Wettbewerb noch nie gegeneinander gespielt.

Sevilla gegen italienische Gegner
13 Spiele, 6 Siege, 2 Remis, 5 Niederlagen, 13:10 Tore

Highlights: Sevilla - Roma 2:0
Highlights: Sevilla - Roma 2:0

Inter gegen spanische Gegner
43 Spiele, 14 Siege, 11 Remis, 18 Niederlagen, 47:53 Tore

Formcheck

Sevilla ist seit 20 Pflichtspielen ungeschlagen, hat acht der letzten neun Spiele gewonnen und scheint genau zum richtigen Zeitpunkt in bester Verfassung. Gegen die Wolves und Man. United war vor allem die Geduld eine echte Tugend. Ihre Erfahrung in diesem Wettbewerb sollte ein zusätzlicher Vorteil sein.
Joe Walker, Sevilla-Reporter

Je höher die Messlatte, desto kräftiger geht Inter in den Absprung. Die Abwehr macht einen sehr soliden Eindruck, der Teamgeist ist hoch und die Offensive ist torhungrig. Die Mannschaft von Antonio Conte ist momentan nur sehr schwer zu schlagen.
Paolo Menicucci, Inter-Reporter

Highlights: Inter - Shakhtar 5:0
Highlights: Inter - Shakhtar 5:0

Taktik

Julen Lopetegui lässt gerne in einem 4-3-3 spielen, welches auf Kommando ein 4-5-1 werden kann (bei gegnerischem Ballbesitz). Er verlangt von seinen Akteuren absolute Intensität, hohes Pressing und ein durchdachtes Aufbauspiel.
Joe Walker, Sevilla-Reporter

Antonio Conte hat eine eingespielte Mannschaft und setzte in den letzten drei Partien auf eine identische Startelf. Er spielt ein 3-5-2 mit zwei Stürmern, dahinter agieren dynamische Mittelfeldspieler, die wiederum von Marcelo Brozović abgesichert werden. Immer wieder wird ein langer Ball auf Lukaku eingestreut, Inter kann aber auch konstruktives Aufbauspiel.
Paolo Menicucci, Inter-Reporter

Highlights: Sevilla - Man. United 2:1
Highlights: Sevilla - Man. United 2:1

Trainerstimmen

Julen Lopetegui, Sevilla: "Inter hat das Zeug, um in der Champions League zu spielen. Sie haben Spieler mit außergewöhnlichen Kaliber, noch dazu einen erfahrenen Trainer. Wir müssen in jeder Hinsicht an unsere Grenzen gehen, wenn wir mithalten wollen. Es ist eine große Herausforderung."

Antonio Conte, Inter: "Wir müssen mit dem Verlangen auftreten, zu gewinnen und den Pokal zurück nach Italien zu holen – und zurück zu Inter. Wir müssen zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind. Es ist immer wichtig, dass man sich nach dem Schlusspfiff nichts vorwerfen kann. Wenn wir die bessere Mannschaft sind, werden wir auch den Titel holen. Wenn nicht, werden wir trotzdem alles gegeben haben und unserem Gegner gratulieren."

Was passiert danach?

Der Sieger der UEFA Europa League wird am 24. September in Budapest auf den Gewinner der UEFA Champions League treffen und den UEFA-Superpokal ausspielen. Am 1. Oktober wird in Athen die Gruppenphase der UEFA Champions League ausgelost.

Pokalzeremonie nach dem Finale

Die Pokalzeremonie nach dem Abschluss des Endspiels wird nach dem Schlusspfiff auf dem Rasen abgehalten.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin wird den Pokal an die siegreiche Mannschaft übergeben, zudem wird er die Medaillen an die Spieler und Betreuer von beiden Teams übergeben. Der Ablauf der Pokalzeremonie wurde mit den lokalen Behörden abgesprochen. Alle Offiziellen, die daran teilnehmen, wurden auf COVID-19 getestet und müssen deshalb keine Masken tragen.

Wie im Vorfeld der UEFA-Endrundenturniere in Portugal (UEFA Champions League), Deutschland (UEFA Europa League) und Spanien (UEFA Women's Champions League) kommuniziert, wurden alle UEFA-Vertreter von Management und Mitarbeiterstab, die Kontakt zu den teilnehmenden Spielern und Betreuern haben, während der Turniere regelmäßig getestet.