Robertson feiert großen Sieg

Gruppe A-Reaktionen: Der Trainer von Heart of Midlothian FC konnte eine "fantastische Leistung" bejubeln.

Heart of Midlothian FC hat nach dem 2:1-Sieg über den FC Basel 1893 für Aufsehen gesorgt, während sich der FC Schalke 04 nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Ferencvárosi TC mit drei Punkten Vorsprung in der Gruppe A an die Spitze gesetzt hat und bereits für die nächste Runde qualifiziert ist. uefa.com fasst die Reaktionen der Beteiligten zusammen.

Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Wir haben gut begonnen, hatten aber Pech, dass sie das erste Tor erzielt haben. Es war nicht einfach, wieder zurückzukommen. Wir haben das aber trotzdem geschafft. Wir haben immer daran geglaubt, dass wir gewinnen können, doch das ist die Faszination des Fußballs. Wir haben gut gespielt. Ich kann keinem meiner Spieler einen Vorwurf machen. Nun wollen wir in Budapest [gegen Ferencváros] dasselbe machen, was Hearts hier gemacht hat. Basels Trainer Christian Gross

Das war eine fantastische Leistung. Wenn wir bedenken, welche Mannschaften Basel in diesem Stadion schon geschlagen hat, ist es umso spezieller. Jetzt haben wir zu Hause gegen Ferencváros eine sehr schwere Aufgabe vor uns, doch wenn wir genauso gut spielen, wie heute Abend, haben wir eine gute Chance, weiterzukommen. Ich kann die Spieler nicht genug loben. Ich habe heute 14 Kämpfer gesehen. Die Parade von Craig Gordon, der einen Kopfball von Scott Chipperfield abwehrte, war eine der besten, die ich jemals gesehen habe. Hearts-Trainer John Robertson

Ich bin froh. Es ist das erste Tor, das ich aus dem Spiel heraus erzielt habe - ich weiß nicht einmal, was ich dort gemacht habe. Wir haben Charakter bewiesen und für diesen Sieg hart gearbeitet. Es fühlt sich sogar besser an, als der Sieg in Bordeaux letzte Saison, weil wir da das Rückspiel verloren haben. Hoffentlich kommen wir diesmal eine Runde weiter. Hearts' Siegtorschütze Robbie Nielson

Es war klar erkennbar, dass beide Teams wegen der vielen Spiele in den letzten Woche ein bisschen müde waren. Trotzdem glaube ich, dass wir verdient gewonnen haben, weil wir uns mehr Chancen erspielt und sie auch größtenteils genutzt haben. Ich musste früh neue Spieler bringen, weil viele meiner Akteure im Moment angeschlagen sind. Hoffentlich kriegen sie unsere Ärzte rechtzeitig zum [Bundesliga-] Spiel am Sonntag fit. Schalke-Trainer Ralf Rangnick

Wir sind enttäuscht, weil wir nicht gekommen sind, um zu verlieren. Ich denke aber, dass unser Spiel in den letzten Wochen besser geworden ist. Wenn wir weiter an uns arbeiten und uns weiter verbessern, werden wir eine gute Saison haben. Gábor Gyepes hat in dieser Saison bislang Pech gehabt. Und sein Eigentor war nur das I-Tüpfelchen. Ferencváros-Trainer Csaba László