Burgstaller: "Müssen so Woche für Woche spielen"

So richtig unzufrieden war nach dem 1:1-Unentschieden keiner. Die Schalker freuten sich über die Steigerung zum Bundesliga-Duell beider Teams, Gladbach über das wichtige Auswärtstor.

Watch the goals from Schalke-Gladbach showdown

Guido Burgstaller, Sturm Schalke
Ich bin zufrieden damit, wie wir heute aufgetreten sind. Mit ein bisschen Glück hätten wir heute auch noch das zweite Ding gemacht. Wir müssen Woche für Woche so auftreten wie heute. Dann werden wir auch die Ergebnisse einfahren. Wir hatten das Spiel heute bis auf ein paar Konter unter Kontrolle und hätten auch einen Sieg verdient gehabt.

Benedikt Höwedes, Abwehr Schalke
Das war ein gutes Spiel von uns. Wir waren am Anfang enorm stark, sie haben dann aber gleich den ersten Fehler von uns eiskalt ausgenutzt. Wir haben darauf wieder eine tolle Reaktion gezeigt und hatten sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit tolle Momente. Natürlich haben wir auch heute Fehler gemacht, diese aber für uns gegenseitig ausgebessert. Es war ein Geben und Nehmen auf dem Platz - das war gut heute. 

Markus Weinzierl, Trainer Schalke
Ich glaube, wir haben ein gutes Spiel gemacht und ein tolles Spiel gesehen. Nur zwei Dinge haben nicht gepasst: Das Gegentor und das Glück in der einen oder anderen Situation. Wir haben heute toll gefightet und eine gute Leistung gezeigt. Das Team hat die Umstellung auf die Viererkette gut hinbekommen in der kurzen Zeit und ich bin zufrieden mit unserer Leistung.

Dieter Hecking, Trainer Mönchengladbach
Ich bin sehr froh über das Ergebnis. Allerdings haben wir uns in den letzten 20 Minuten zu weit hinten reingestellt und Yann [Sommer] musste einige gute Paraden zeigen. Wir können mit dem Ergebnis heute zufrieden sein. Es gibt uns alle Möglichkeiten für das Rückspiel zu Hause. 

Lars Stindl, Mittelfeld Mönchengladbach
Wir haben gut angefangen, nach dem 1:0 dann aber nicht gut nachgelegt. Wir hatten immer wieder Chancen auf das zweite Auswärtstor, aber uns hat da ein bisschen Glück gefehlt und sie haben einen sehr guten Torwart mit Ralf Fährmann. Wir hätten mehrfach nochmals in Führung gehen können, waren dann aber in den entscheidenden Momenten ein Stück weit zu ungenau.

Oben