Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Personalien vor dem Endspiel

Jürgen Klopp könnte ein ähnliches Team wie im Halbfinal-Rückspiel gegen Villarreal auf den Rasen schicken, während Sevillas Taktik nur schwer zu durchschauen ist.

Jürgen Klopp baut in Basel auf Roberto Firmino
Jürgen Klopp baut in Basel auf Roberto Firmino ©Sportsfile
Jordan Henderson hat sich zurückgemeldet
Jordan Henderson hat sich zurückgemeldet©Getty Images

Liverpool: Mignolet; Clyne, Lovren, Touré, Moreno; Lallana, Can, Milner; Firmino, Sturridge, Coutinho
Es fehlen: Rossiter (Oberschenkel), Gomez (Knie), Sakho (gesperrt)
Fraglich: Origi (Sprunggelnek/Fuß)

Die Abwehr der Reds stellt sich fast von selbst auf, aber wer spielt vorne? Nach fünfwöchiger Verletzungspause kehrte Kapitän Jordan Henderson am Sonntag wieder ins Team zurück und könnte genau wie Divock Origi (der einen letzten Fitnesstest absolvieren wird) und Joe Allen auf der Bank Platz nehmen. Jürgen Klopp könnte mit der gleichen Startelf beginnen, die Villarreal mit 3:0 schlug.

Sevilla: David Soria; Mariano, Rami, Carriço, Escudero; Krychowiak, N'Zonzi; Coke, Banega, Vitolo; Gameiro
Es fehlen: Krohn-Dehli (Knie), Trémoulinas (Knie)

Unai Emery könnte ähnlich wie im Rückspiel gegen Shakhtar Donetsk Coke im Mittelfeld spielen lassen, ihn dann aber auf die rechte Seite zurückziehen. Durch die Verletzung von Benoît Trémoulinas wird Sergio Escudero auf der Linksverteidigerposition spielen. Torwart Sergio Rico, der in Spaniens vorläufigen Kader für die UEFA EURO 2016 berufen wurde, wird wohl zunächst nur auf der Bank sitzen. Unai Emery vertraut in der UEFA Europa League auf die Dienste von David Soria, der vor einigen Monaten noch in der dritten spanischen Liga spielte.

Oben