"Ein Ergebnis, mit dem man Möglichkeiten hat"

Der Tenor im Augsburger Lager nach dem torlosen Remis gegen Liverpool war deutlich: Das ist nicht die schlechteste Ausgangsposition für das Rückspiel, man rechnet sich durchaus etwas aus an der Anfield Road.

1802_UEL_AUG-LIV_AMB
  • Augsburgs Trainer Markus Weinzierl sieht in dem 0:0 "ein gefährliches Ergebnis" für Liverpool
  • Liverpool-Coach Jürgen Klopp ist "nicht zu 100 % zufrieden"
  • Für FCA-Kapitän Paul Verhaegh war es eine Partie, die "in Erinnerung bleiben" wird
  • Keeper Marwin Hitz erkannte bei Augsburg "richtig Lust auf dieses Spiel"
  • Augsburgs Tobias Werner hatte "Gänsehaut"

Paul Verhaegh, Kapitän Augsburg
Das war heute natürlich etwas Besonderes. Wenn man sieht, was die Fans auf die Beine gestellt haben, wie sie uns angefeuert haben über 90 Minuten. Das sind besondere Spiele, die bleiben natürlich in Erinnerung. Wenn man international spielt und zu Hause die Null hält, dann ist das auf jeden Fall mal gut. Schöner wäre es natürlich, wenn wir ein Tor gemacht hätten, aber es ist auf jeden Fall ein Ergebnis, mit dem man nächste Woche noch Möglichkeiten hat. Wir werden dann sehen, ob es reicht, um eine Runde weiterzukommen.

Marwin Hitz, Torhüter Augsburg
Wir sind gut in das Spiel reingekommen und haben schnell gemerkt, dass wir uns nicht verstecken müssen. Klar haben wir in der ein oder anderen Situation auch etwas Glück gehabt, aber das braucht man gegen so eine starke Offensive. Man hat den Jungs von Minute zu Minute angemerkt, dass sie richtig Lust auf dieses Spiel bekommen.

Tobias Werner, Mittelfeldspieler Augsburg
Ich habe das Augsburg-Lied ja schon ein paar Mal gehört in den acht Jahren, aber was heute vor dem Spiel los war, das war schon sensationell. Das war Gänsehaut. Wir haben gezeigt, dass wir das Spiel genossen haben, wir waren mutig, wir waren frech, wir waren aggressiv in den Zweikämpfen. Mit ein bisschen Glück gehen wir sogar als Sieger vom Platz, aber Liverpool hatte natürlich auch seine Chancen. Es ist jetzt nicht die schlechteste Ausgangslage für das Rückspiel.

Markus Feulner, Mittelfeldspieler Augsburg
Ich denke, das 0:0 ist eine sehr gute Ausgangsposition für uns. Wir haben zu Null gespielt, das war sehr wichtig. Wir haben sehr gut dagegen gehalten, wir haben sehr kompakt gespielt und dem Gegner kaum Tormöglichkeiten gelassen. Ich denke, dass es ein gutes Spiel war, gut organisiert. Jetzt können wir erhobenen Hauptes nach Liverpool fahren und dort alles geben.

Markus Weinzierl, Trainer Augsburg
Ich finde, das ist ein gutes Ergebnis. Für Liverpool ist es ein gefährliches Ergebnis, für uns ist es ein Ergebnis bei dem wir wissen, dass wenn wir ein Tor schießen, dann müssen sie zwei machen. Wir wissen, dass wir zum Beispiel mit einem 1:1 weiter sind. Es ist klar, dass wir lieber gewonnen hätten, aber zu Null zu spielen ist sehr viel wert in diesem Modus und deswegen sind wir zufrieden.

Die Mannschaft hat eine tolle Leistung abgeliefert. Wir waren sehr gut organisiert, haben sehr gut gefightet, über 90 Minuten sehr laufstark agiert und Liverpool das Leben sehr schwer gemacht. Wir hatten nach vorne auch ein paar Chancen, da wollen wir natürlich effektiver sein. Das wäre heute natürlich die Krönung gewesen, hier zu gewinnen.

Jürgen Klopp, Trainer Liverpool
Das war ein 0:0, auswärts, es war ein interessantes Spiel. Wir hatten gute Chancen, viel Ballbesitz, aber im Endeffekt ist es ein 0:0. Ich bin nicht zu 100 % zufrieden, das kann ich nicht sagen, aber jetzt haben wir das Heimspiel. Was wichtig ist für mich: Ich will, dass meine Mannschaft so spielt wie ich weiß, dass sie spielen kann.

Wir hatten bessere Chancen, aber manchmal trifft man im Spiel die falsche Entscheidung, die in dieser Situation nicht ideal ist. Jetzt gehen wir nach Hause, da können wir das vielleicht gut machen. Die Mannschaft war kompakt, vielleicht muss man bei Kontern ein bisschen besser aufpassen, aber man muss auch offensiv besser spielen, wenn man den Ball hat, dann muss man auch etwas damit machen, wenn man den nach vorne spielt.

Oben