UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Fiorentina schlägt zurück, Sevilla rutscht aus

Sevilla FC war der einzige Halbfinalist, der am Wochenende verloren hat, während ACF Fiorentina, SSC Napoli und der FC Dnipro Dnipropetrovsk jeweils drei Tore erzielten und siegten.

Josip Iličić (zweiter von rechts) erzielte zwei Tore für die Viola
Josip Iličić (zweiter von rechts) erzielte zwei Tore für die Viola ©Getty Images

Die Halbfinalisten der UEFA Europa League befinden sich fast alle in guter Form, denn nur einer von ihnen konnte am Wochenende keinen Sieg einfahren. In der Serie A landete ACF Fiorentina endlich wieder einen Sieg, während Sevilla FC als einziger Verein ausrutschte und nach langer Zeit mal wieder zu Hause eine Niederlage einfahren musste.

ACF Fiorentina - AC Cesena 3:1
Vincenzo Montellas Mannschaft konnte nach vier Niederlagen in der Serie A wieder mal gewinnen – zur rechten Zeit fuhr man gegen Cesena, das weiter gegen den Abstieg ankämpft, einen Dreier ein. Josip Iličić schlug zwei Mal für die Viola zu, ehe Alberto Gilardino in der zweiten Halbzeit erhöhte. Den Ehrentreffer der Gäste besorge kurz danach Alejandro Rodriguez.

Durch den Sieg liegt die Fiorentina vor UC Sampdoria und Genoa CFC auf dem fünften Rang und freut sich nun auf das Spiel gegen den Titelverteidiger der UEFA Europa League. "Wir wollten diesen Erfolg, um mit freiem Kopf in das Halbfinale zu gehen", sagte Montella.

Sevilla FC- Real Madrid CF 2:3
Cristiano Ronaldo kommt nach drei Toren im Spiel bei Sevilla nun auf 42 Ligatreffer. Für Sevilla war es die erste Niederlage im Ramón Sánchez Pizjuan Stadion, seitdem man dort am 9. Februar 2014 mit 1:4 gegen den FC Barcelona unterlag.

Carlos Bacca traf per Elfmeter und Vicente Iborra schlug nach einem Hattrick von Ronaldo zu, so dass Unai Emerys Mannschaft noch vergeblich auf einen Punkt hoffen durfte.

Hinspiel: Sevilla - Fiorentina, 7. Mai. Rückspiel: Fiorentina - Sevilla, 14. Mai.

FC Chornomorets Odesa - FC Dnipro Dnipropetrovsk 0:3
Dnipro rutschte nach dem sicheren Sieg in der ukrainischen Liga auf den zweiten Tabellenplatz. Nikola Kalinić avancierte durch zwei Tore zum Matchwinner. In der 32. Minute gelang dem kroatischen Stürmer der erste Treffer, ehe er kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhte. Insgesamt kommt er in dieser Saison nun auf zwölf Tore in 21 Ligaspielen.

14 Minuten vor dem Ende machte Yevhen Seleznyov mit dem 3:0 alles klar. Myron Markevychs Elf liegt zwei Punkte vor dem FC Shakhtar Donetsk, der am Montag zum FC Volyn Lutsk reist. Dnipro liegt nur drei Punkte hinter Tabellenführer FC Dynamo Kyiv, der ebenfalls noch ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Gonzalo Higuaín traf mal wieder für Napoli
Gonzalo Higuaín traf mal wieder für Napoli©AFP/Getty Images

Hamšík sorgte für das erlösende 1:0, indem er 20 Minuten vor dem Ende einen Klärungsversuch des Gegners ins Netz beförderte. Higuaín machte seinen Fehler dann mit dem 2:0 wieder gut, bevor Manolo Gabbiadini nach einem Schuss von Higuáin den Abstauber zum 3:0 nutzte. Die Partenopei liegen nun drei Punkte hinter dem Tabellendritten SS Lazio, der über ein 1:1 bei Atalanta BC nicht hinauskam.

Hinspiel: Napoli - Dnipro, 7. Mai. Rückspiel: Dnipro - Napoli, 14 Mai.