Portos Defensive macht den Unterschied

Eliaquim Mangala schoss den FC Porto zum 1:0-Erfolg gegen Sevilla FC, doch auch der Torschütze bekräftigte später, dass der Schlüssel in der guten Abwehrarbeit lag.

Eliaquim Mangala schoss Porto zum 1:0-Heimsieg gegen Sevilla
Eliaquim Mangala schoss Porto zum 1:0-Heimsieg gegen Sevilla ©AFP/Getty Images

Der FC Porto reist mit einem knappen 1:0-Vorsprung in das Rückspiel gegen Sevilla FC und beide Teams sind sich einig, dass bisher noch gar nichts entschieden ist. Die Stimmen zum Spiel.

Eliaquim Mangala, Abwehrspieler Porto
Wichtig ist der Sieg und wir haben unser Ziel erreicht, denn es gab kein Gegentor. Dies ist für unsere Ausgangssituation vor dem Rückspiel eine gute Nachricht, aber es wird trotzdem nicht einfach. Wir hätten vielleicht mehr Tore erzielen können, aber der Ball wollte nicht rein. Wenn wir in Sevilla unser Spiel durchziehen und intelligent auftreten, dann werden wir uns für das Halbfinale qualifizieren.

Danilo, Abwehrspieler Porto
Wichtig war vor allem, dass wir keine Gegentore bekommen, da dies die Sache sehr kompliziert gemacht hätte. Wir hatten die Möglichkeiten, uns einen größeren Vorsprung zu erarbeiten, aber dank des Sieges haben wir eine gute Ausgangsposition. Der Mannschaft gebührt ein großes Lob. Jetzt müssen wir uns gut regenerieren und dann unsere Ziele verwirklichen.

Daniel Carriço, Abwehrspieler Sevilla
Es war das erwartet schwierige Spiel. Porto hat in der Liga ein paar Schwierigkeiten, aber trotzdem ist es immer eine harte Nuss, im Dragão zu spielen. Wir haben Spieler, die sehr gut auf Konter spielen können, aber Porto hat uns in der ersten Halbzeit gut vom Tor ferngehalten. Uns hat ein wenig das Glück gefehlt, aber in Sachen Ballbesitz und beim Erarbeiten von Chancen müssen wir uns steigern.

Dies hat in der zweiten Halbzeit geklappt. Da hatten wir unsere Chancen, aber konnten keine nutzen. So hat Porto einen knappen Vorsprung, aber ich denke, wir können die Partie im eigenen Stadion drehen. Porto wird etwas defensiver auftreten und wir müssen unsere Chance ergreifen.