UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA entscheidet im Fall Anorthosis

Das Aus von Anorthosis Famagusta FC in der UEFA Europa League ist bestätigt worden, nachdem Zuschauerausschreitungen beim Heimspiel gegen den FC Dila Gori zum Spielabbruch geführt hatten.

Anorthosis muss die nächsten drei Heimspiele in UEFA-Wettbewerben vor leeren Rängen bestreiten
Anorthosis muss die nächsten drei Heimspiele in UEFA-Wettbewerben vor leeren Rängen bestreiten ©UEFA.com

Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA hat bestätigt, dass Anorthosis Famagusta FC in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ausgeschieden ist, nachdem das Rückspiel gegen den FC Dila Gori aufgrund von Zuschauerausschreitungen abgebrochen werden musste.

Die Zyprioten lagen gegen die Georgier im Heimspiel mit 0:3 hinten, als die Begegnung abgebrochen wurde. Die Partie wurde jetzt mit einem 3:0-Sieg für Dila Gori gewertet, am Resultat ändert sich also nichts.

Zusätzlich wurde entschieden, dass Anorthosis die nächsten drei Heimspiele in UEFA-Vereinswettbewerben vor leeren Rängen bestreiten muss, zudem müssen sie eine Geldstrafe in Höhe von 50 000 Euro zahlen. Gegen dieses Urteil kann innerhalb von drei Tagen nach Eingang der schriftlichen Begründung Einspruch eingelegt werden.

Dila spielt in der Play-off-Runde jetzt gegen den portugiesischen Vertreter CS Marítimo.