Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Atlético mit dem Rücken zur Wand

Der Titelverteidiger hat in der laufenden Gruppenphase noch kein Spiel gewonnen, dagegen gehen der Sporting Clube de Portugal und Zenit St. Petersburg mit breiter Brust in den dritten Spieltag.

Atlético-Trainer Quique Sánchez Flores will gegen Rosenborg den ersten Sieg in der Gruppe B
Atlético-Trainer Quique Sánchez Flores will gegen Rosenborg den ersten Sieg in der Gruppe B ©Getty Images

Der amtierende UEFA-Europa-League-Sieger Club Atlético de Madrid will endlich den ersten Sieg in der Gruppenphase einfahren, dagegen können der Sporting Clube de Portugal und der FC Zenit St. Petersburg beruhigt in den dritten Spieltag gehen.

Im letzten Mai gewann die Truppe von Quique Sánchez Flores das Finale gegen Fulham FC und bezwang im UEFA-Superpokal auch den FC Internazionale Milano, doch nach den ersten beiden Partien der Gruppe B steht lediglich ein einziger Punkt zu Buche. Gegen Rosenborg BK soll es nun endlich klappen, die Norweger haben bei acht Besuchen in Spanien erst einmal gewonnen.

Im Gegensatz zu Atlético haben Sporting und Zenit einen Traumstart hingelegt, beide haben bereits sieben Treffer erzielt und sind damit die torgefährlichsten Teams in diesem Wettbewerb. Die Portugiesen sind vor dem Heimspiel der Gruppe C gegen KAA Gent nur noch zwei Treffer vom 200. Tor in UEFA-Pokal und UEFA Europa League entfernt. In der derzeitigen Form sollte diese Marke sehr bald erreicht werden. Russlands Tabellenführer Zenit will in der Gruppe G zu Hause gegen HNK Hajduk Split ebenfalls wieder Tore für sich sprechen lassen.

PFC CSKA Moskva hat an den ersten beiden Spieltagen ein Tor weniger erzielt, doch der Klub ist auf dem besten Weg, die Bilanz aus der Saison 2008/09 zu wiederholen. Damals gewannen die Russen in der Gruppenphase des UEFA-Pokals alle Spiele und machten im Durchschnitt drei Tore. In der Gruppe F muss CSKA diesmal bei US Città di Palermo antreten, dabei müssen sich die Italiener vor allem in der Schlussphase der Partie in Acht nehmen: Fünf ihrer sechs Tore hat die Mannschaft von Leonid Slutski in den letzten 30 Minuten geschossen.

Der VfB Stuttgart, Tabellenführer der Gruppe H, geht mit einem neuen Trainer in die Begegnung mit Getafe CF, das Schlusslicht der Bundesliga hat sich von Christian Gross getrennt. Auch der FC Dynamo Kyiv hat vor der Partie der Gruppe E bei AZ Alkmaar seinen Trainer Valeri Gazzaev entlassen.

In der Gruppe I kehrt der ungarische Stürmer Balázs Dzsudzsák mit der PSV Eindhoven zu seinem Ex-Klub Debreceni VSC zurück, während Liverpool FC als Spitzenreiter der Gruppe K zum SSC Napoli fährt und dort auf seinen früheren Linksverteidiger Andrea Dossena trifft. Andrés Palop, der Torhüter von Sevilla FC, hat einen ganz besonderen Grund, warum er in der Gruppe J auf einen Erfolg gegen den FC Karpaty Lviv hofft, denn am Tag danach feiert er seinen 37. Geburtstag.

Oben