Leverkusen: Verdienter Sieg mit Schönheitsfehler

Bayer Leverkusen feiert gegen Porto einen knappen Heimsieg und darf sich berechtigte Hoffnungen auf das Achtelfinale machen.

Highlights: Leverkusen - Porto 2:1
Highlights: Leverkusen - Porto 2:1

Leverkusen schlägt den FC Porto dank der Tore von Lucas Alario und Kai Havertz knapp mit 2:1 und bringt sich vor dem Rückspiel in Portugal in eine ordentliche Ausgangsposition.

Leverkusen - Porto: Der Ticker zum Nachlesen

Das Spiel in Kürze

Beide Mannschaften starteten verhalten und scheuten zunächst das große Risiko. Nach gut 15 Minuten nahm das Spiel dann aber an Fahrt auf und Leverkusen vergab durch einen Lattenschuss von Kai Havertz die erste Großchance der Partie.

Auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs blieb Leverkusen am Drücker und ging in der 29. Minute durch Lucas Alario, der eine Kopfballverlängerung von Kerem Demirbay mit rechts über die Linie drückte, in Führung.

Von Porto war offensiv lange Zeit nichts zu sehen, doch in der 43. Minute kamen auch die Gäste zu ihrer ersten richtig guten Chance. Mateus Uribe fasste sich aus gut 20 Metern ein Herz und zwang Lukas Hradecky zu einer Glanzparade.

Die zweite Halbzeit gehörte zunächst Leverkusen und Havertz erhöhte in der 57. Minute per Elfmeter auf 2:0. In der Folgezeit wurden Porto stärker und stellte die Hintermannschaft der Werkself immer wieder vor Probleme. In der 73. Minute war es dann Luis Díaz, der die Portugiesen für die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit dem Anschlusstreffer belohnte.

Kai Havertz traf per Elfmeter zum 2:0.
Kai Havertz traf per Elfmeter zum 2:0.AFP via Getty Images

In der Schlussphase ging es hin und her, doch schließlich blieb es beim in der Summe verdienten 2:1-Sieg für Leverkusen. Für das Rückspiel in einer Woche ist somit noch alles offen.

Die Stimmen zum Spiel

Peter Bosz (Trainer, Bayer Leverkusen): "Insgesamt bin ich zufrieden mit der Leistung, aber wenn man 2:0 führt und ein Gegentor kassiert, ist es unglücklich. Wir haben gewonnen, das ist wichtig. Wir treffen fast jedes Spiel – auch auswärts. Das werden wir auch in Porto versuchen."

Kai Havertz (Mittelfeldspieler, Bayer Leverkusen): "Wir wussten, dass Porto eine starke Mannschaft ist, aber auch wir waren sehr griffig und anstrengend. In Porto wird es nochmal schwierig – wir wissen, dass dort eine hitzige Atmosphäre herrscht. Wir werden uns gut darauf einstellen."

Lars Bender (Abwehrspieler, Bayer Leverkusen): "Das Ergebnis ist gefährlich, aber wir fahren nach Porto um da zu gewinnen. Der Ball zum Gegentor war sensationell getreten. So bleibt ein Wermutstropfen, obwohl wir die Standards eigentlich gut verteidigt haben."

Lukas Hradecky (Torwart, Bayer Leverkusen): "Das Gegentor ist natürlich ärgerlich, aber gewonnen ist gewonnen. Jetzt gilt es nächste Woche nochmal unsere Aufgaben machen. Für das Rückspiel gilt es, ein besseres Ergebnis zu erzielen und zu gewinnen."

Statistiken

9 - Für Alario war es im 24. Pflichtspiel der Saison das neunte Tor

4 - Bayer Leverkusen startet erstmals seit 20 Jahren wieder mit vier Siegen ins neue Jahr

Aufstellungen

Leverkusen: Hradecky – Sinkgraven, S. Bender, Tapsoba, L. Bender – Amiri, Demirbay, Aránguiz (72. Baumgartlinger), Havertz – Volland (90. Paulinho), Alario (80. Bailey)

Porto: Marchesín – Telles, Marcano, Mbemba, Manafa (61. Nakajima) – Luis Diaz (77. Danilo), Sergio Olivera, Uribe, Corona – Marega, Soares (63. Zé Luís)

Oben