UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hintergrund: Shakhtar - Bayern

Im ersten Pflichtspiel zwischen dem FC Shakhtar Donetsk und dem FC Bayern München hoffen die Ukrainer darauf, zum ersten Mal seit 35 Jahren ein Heimspiel gegen einen Bundesligisten zu gewinnen.

Hintergrund: Shakhtar - Bayern ©Getty Images

Der FC Shakhtar Donetsk und der FC Bayern München stehen sich erstmals gegenüber, dabei hoffen die Ukrainer darauf, zum ersten Mal seit 1980 ein Heimspiel gegen einen Bundesligisten zu gewinnen.

Hintergrund

Shakhtar
• 2012/13 scheiterte Shakhtar in dieser Runde an einem deutschen Gegner. Zu Hause trennte man sich mit einem 2:2-Unentschieden von Borussia Dortmund, obwohl die Gastgeber durch Darijo Srna und Douglas Costa zweimal in Führung gegangen waren. Robert Lewandowski besorgte den ersten Ausgleich für Dortmund. In Deutschland verlor Shakhtar das Rückspiel mit 0:3, Mario Götze erzielte den zweiten Treffer.

• In der letzten Saison traf der ukrainische Meister in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf Bayer 04 Leverkusen und verbuchte dabei zu Hause ein 0:0, nachdem man bei der Werkself mit 0:4 verloren hatte.

• Shakhtars letzte vier Heimspiele gegen Teams aus der Bundesliga brachten drei Unentschieden und eine Niederlage. Der letzte Erfolg gelang 1980/81 in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegen Eintracht Frankfurt, als Mikhail Sokolovski zum 1:0-Hinspielsieg traf. Nach der anschließenden 0:3-Niederlage in Deutschland war der Sieg jedoch letztendlich wertlos.

• Die Heimbilanz der Ukrainer gegen Klubs aus Deutschland steht bei zwei Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage. Insgesamt steht ihre Bilanz bei fünf Siegen, vier Remis und fünf Niederlagen.

• Shakhtars wichtigste Partie gegen einen Bundesligisten war 2009 das Finale des UEFA-Pokals in Istanbul, das gegen den SV Werder Bremen mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen wurde. Luiz Adriano brachte Shakhtar damals in Führung, auch Andriy Pyatov, Srna, Olexandr Kucher und Ilsinho liefen für die Ukrainer auf. 

• Shakhtar steht zum dritten Mal im Achtelfinale, alle Teilnahmen gab es in den letzten fünf Jahren. Neben der Niederlage gegen Dortmund steht 2010/11 ein Erfolg gegen AS Roma und der Einzug ins Viertelfinale.

• Diesmal belegte die Mannschaft von Mircea Lucescu den zweiten Platz in der Gruppe H, fünf Punkte hinter dem FC Porto. Zu Hause trennten sich die Ukrainer 2:2 von Porto, ehe ein 5:0-Sieg gegen den FC BATE Borisov folgte; auswärts gewannen sie 7:0. Das 0:1 gegen Athletic Club am 5. Spieltag war die vierte Niederlage in den letzten 19 Heimspielen in der UEFA Champions League, bei neun Siegen.

• Luiz Adriano erlebte in der Gruppenphase einen persönlichen Triumph, denn mit neun erzielten Toren stellte er den Rekord von Cristiano Ronaldo aus der Saison 2013/14 ein.

Bayern
• Bayern bestritt bislang zehn Spiele gegen Klubs aus der Ukraine, allesamt gegen den FC Dynamo Kyiv. 1975 unterlagen die Münchner im UEFA-Superpokal mit 0:3 nach Hin- und Rückspiel (0:2 in Kiew).

• Ihr letztes Gastspiel in der Ukraine war 1999/2000 in der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League, als sie mit 0:2 unterlagen.

• Bayern hat in der Ukraine erst ein einziges Mal gewonnen, bei einem Unentschieden und drei Niederlagen.

• In der letzten Saison setzte sich Bayern in dieser Runde zum zweiten Mal in Folge gegen Arsenal FC durch, nach Hin- und Rückspiel stand es 3:1. Am Ende schafften es die Münchner zum dritten Mal in Folge ins Halbfinale.

• Josep Guardiolas Mannschaft wurde mit sieben Punkten Vorsprung Sieger der Gruppe E. Auswärts wurde gegen PFC CSKA Moskva (1:0) und AS Roma (7:1) gewonnen, bei Manchester City FC mit 2:3 verloren.  

Sonstiges
• Mircea Lucescus Shakhtar traf fünfmal auf Guardiolas Barcelona und kassierte dabei vier Niederlagen (unter anderem mit 0:1 im UEFA-Superpokal 2009). Den Sieg gab es 2008/09 in der Gruppenphase der UEFA Champions League, als Olexandr Gladkiy mit einem Doppelpack für einen 3:2-Erfolg im Camp Nou sorgte.

• Müller erzielte das letzte Tor, als sich Deutschland und die Ukraine am 11. November 2011 bei einem Freundschaftsspiel in Kiew mit einem 3:3-Unentschieden trennten. Auch Jérôme Boateng, Holger Badstuber und Götze kamen bei den Gästen zum Einsatz, während Kucher und Yaroslav Rakitskiy für die Ukraine spielten.

• Srna machte ein Tor, als Kroatien in der Gruppenphase der UEFA EURO 2008 in Klagenfurt mit 2:1 gegen Deutschland um Philipp Lahm und Schweinsteiger gewann. Schweinsteiger wurde in der Nachspielzeit vom Platz gestellt.

• Kucher erzielte ein Eigentor und wurde vom Platz gestellt, als die Ukraine am 15. November 2011 ein Testspiel gegen David Alaba und Österreich in Lwiw mit 2:1 gewann. Bei den Gastgebern kam auch Rakitskiy zum Einsatz.

• Kucher kassierte am 15. November 2013 in Kiew in der Nachspielzeit einen weiteren Platzverweis, gegen Franck Ribérys Frankreich im Play-off-Hinspiel zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014. Bei den Gastgebern spielten auch Pyatov, Vyacheslav Shevchuk und Taras Stepanenko, Rakitskiy saß auf der Bank.

Fakten

Shakhtar  
• Stepanenko ist für ein Spiel gesperrt, nachdem er in der Gruppenphase drei Gelbe Karten gesehen hat.

• Shakhtar hat seit dem 6. Spieltag kein Pflichtspiel mehr bestritten. Am 28. Februar startet das Team gegen den FC Vorskla Poltava wieder in die ukrainische Premier League. Lucescus Truppe liegt auf dem zweiten Platz, fünf Punkte hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer Dynamo.

• In der Winterpause haben die Ukrainer Trainingslager in Brasilien und Spanien abgehalten und dabei einige Freundschaftsspiele bestritten.
Brasilien: EC Bahia (2:3-Niederlage), CR Flamengo (0:0), CA Mineiro (2:4-Niederlage), SC Internacional (2:1-Sieg), Cruzeiro EC (1:1)
Spanien: GNK Dinamo Zagreb (1:1), UD Almería (3:1-Sieg), Real Murcia CF (2:1-Sieg), Aalborg BK (2:1-Sieg)

• Am 2. Februar hat Shakhtar den Vertrag mit Dmytro Chygrynskiy in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der Innenverteidiger unterschrieb anschließend einen Sechsmonatsvertrag beim FC Dnipro Dnipropetrovsk.

Änderungen beim UEFA-Champions-League-Kader  
• Neu dabei: Keiner
• Nicht mehr dabei: Mykyta Kryukov (FC Illychivets Mariupil, auf Leihbasis)

Bayern  
• Bayern ging mit elf Punkten vor dem Tabellenzweiten VfL Wolfsburg in die Winterpause - der größte Vorsprung, den es zur Halbzeit der Bundesliga je gab. Zwei Monate später sind es nur noch acht Punkte, nachdem Guardiolas Mannschaft von den ersten vier Rückrundenspielen nur zwei gewinnen konnte.

• Die Generalprobe für das Spiel in der Ukraine gegen Shakhtar ist voll und ganz gelungen, gegen den Hamburger SV gab es einen 8:0-Triumph.

• Ribéry (Oberschenkel) und Rafinha (Knöchel) bestritten gegen den HSV ihr erstes Pflichtsspiel 2015, der Franzose erzielte nach seiner Einwechslung sogar ein Tor.

• Am 30. Januar hatten die Münchner ihre erste Saisonniederlage kassiert, mit 1:4 in Wolfsburg. Manuel Neuer musste in diesen 90 Minuten so viele Gegentore hinnehmen wie in den ersten 17 Bundesligaspielen zusammen.

• Lahm (fehlt seit dem 18. November, Knöchel), Javi Martínez (13. August, Knie) und Thiago Alcántara (29. März, Knie) fallen langfristig aus.

• Bayern feierte in der Vorbereitung auf die Rückrunde Siege gegen die Qatar Stars (4:1, Doha), Al-Hilal FC (4:1, Riad) und den VfL Bochum 1848 (5:1).

Änderungen beim UEFA-Champions-League-Kader  
• Neu dabei: Pepe Reina, Tom Starke
• Nicht mehr dabei: Pierre Højbjerg (FC Augsburg, auf Leihbasis), Ylli Sallahi (Karlsruher SC), Xherdan Shaqiri (FC Internazionale Milano, auf Leihbasis)