Ronaldo will auch diesmal gegen Buffon treffen

Wenn sich Juve und Real im Finale der UEFA Champions League gegenüberstehen, dann ist dies auch das fünfte Duell zwischen Gianluigi Buffon und Cristiano Ronaldo. In den bisherigen vier Spielen hat CR7 getroffen.

©Getty Images

Juventus-Torhüter Gianluigi Buffon ist in dieser Saison in fantastischer Form, kassierte in 990 Minuten in der UEFA Champions League nur drei Tore. Doch im Finale geht es gegen Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo, der in jedem seiner bisherigen vier Spiele, in denen es auf Vereinsebene gegeneinander ging, gegen den italienischen Keeper getroffen hat.

Real Madrid - Juventus 2:1 
2013/14 Gruppenphase

  • Ronaldo erzielte bei seinem einzigen Sieg gegen eine Mannschaft, in der Buffon stand, beide Treffer. Beim ersten umkurvte er Buffon, um die Kugel in den Kasten zu schieben, beim zweiten verwandelte er einen Elfmeter links oben; Buffon hatte sich in die richtige Ecke geworfen.
Trifft Ronaldo auch in seinem fünften Spiel gegen Buffon?
Trifft Ronaldo auch in seinem fünften Spiel gegen Buffon?

Juventus - Real Madrid 2:2
2013/14 Gruppenphase

  • Beim Angriff, der eingeleitet und beendet wurde von Ronaldo, bereitete Karim Benzema das erste Tor vor. Mit der Innenseite spielte der Franzosen den Portugiesen an, der vor dem heraneilenden Buffon verwandelte.

Juventus - Real Madrid 2:1
2014/15 Halbfinalhinspiel

  • Eines der bemerkenswertesten Tore in der Karriere von Ronaldo. James Rodríguez hob im Strafraum den Ball in die Mitte, wo der Stürmerstar völlig ungedeckt den Ball per Kopf aus einem Meter Entfernung in den Kasten beförderte.
Die bisherigen K.-o.-Duelle zwischen Juve und Real
Die bisherigen K.-o.-Duelle zwischen Juve und Real

Real Madrid - Juventus 1:1
2014/15 Halbfinalrückspiel

  • Giorgio Chiellini legte James, Ronaldo ließ sich den Strafstoß nicht entgehen und jagte die Kugel mittig und hoch in den Kasten. Dies schien die Entscheidung zu sein, ehe Álvaro Morata für Juve den Schlusspunkt setzte.

Buffon und Ronaldo sind nur einmal mit ihren Nationalmannschaften aufeinandergetroffen - im März 2004 in einem Freundschaftsspiel. Italien gewann mit 2:1. Ronaldo, der von der Bank kommend sein viertes Länderspiel bestritt, traf nicht.