Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ronaldo schnürt Doppelpack gegen Juventus

Veröffentlicht: Mittwoch, 23. Oktober 2013, 22.45MEZ
Real Madrid CF - Juventus 2:1
Reals Superstar Cristiano Ronaldo fügte seinem Konto in dieser Saison zwei weitere Tore hinzu und steht jetzt schon bei sieben Treffern.
von Paul Bryan
aus Madrid
Ronaldo schnürt Doppelpack gegen Juventus
Die Kollegen feiern Cristiano Ronaldo nach dessen Tor zum 1:0 ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

Real MadridJuventus

Tore2
 
1
Ballbesitz (%)52
 
48
Versuche gesamt13
 
13
Versuche auf das Tor7
 
7
Versuche am Tor vorbei6
 
6
Abgeblockte Schüsse3
 
2
Aluminiumtreffer0
 
0
Ecken4
 
5
Abseits1
 
1
Gelbe Karten3
 
2
Rote Karten0
1
Begangene Fouls13
 
16
Erlittene Fouls15
 
12
Pässe660
 
541
Angekommene Pässe548
 
417

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2014 23:28 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 23. Oktober 2013, 22.45MEZ

Ronaldo schnürt Doppelpack gegen Juventus

Real Madrid CF - Juventus 2:1
Reals Superstar Cristiano Ronaldo fügte seinem Konto in dieser Saison zwei weitere Tore hinzu und steht jetzt schon bei sieben Treffern.

Real Madrid CF baute die Führung in Gruppe B der UEFA Champions League durch einen Sieg gegen Juventus aus. Die Gäste mussten lange Zeit in Unterzahl spielen.

Cristiano Ronaldo, der gegen Galatasaray AŞ und den FC København schon fünf Tore erzielt hatte, traf auch gegen den italienischen Meister zwei Mal. Giorgio Chiellini wurde schon kurz nach der Pause mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Ronaldo traf erst aus spitzem Winkel zur Führung, ehe er mit einem verwandelten Elfmeter das Siegtor erzielte. Fernando Llorente hatte zwischenzeitlich den Ausgleich für das Team aus Turin markiert. Madrid baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte aus. 

Juventus hatte beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im Santiago Bernabéu 2008 mit 2:0 gewonnen. Dieses Ergebnis schien den Italienern auch heute noch Selbstvertrauen gegeben zu haben. Claudio Marchisio gab schon früh einen Warnschuss ab, den Iker Casillas klasse parierte. Doch nach nur vier Minuten ging Real in Führung. Ronaldo nahm einen Pass von Ángel Di María auf, umkurvte Gianluigi Buffon und schloss aus spitzem Winkel ab.

Ronaldo hatte vor dem Spiel zurecht vor seinem ehemaligen Teamkollegen von Manchester United FC, Carlos Tévez, gewarnt. Der Argentinier verfehlte das Real-Tor zwei Mal nur knapp. Nach 22 Minuten zappelte der Ball dann aber doch zum Ausgleich im Netz. Casillas wehrte einen Kopfball von Paul Pogba direkt vor die Füße von Llorente ab. Und der ehemalige Stürmer von Athletic Club markierte bereits seinen sechsten Treffer gegen Real.

Die Gäste konnten sich aber nicht lange über dieses Tor freuen. Ronaldo jagte einen Elfmeter humorlos in die Maschen, nachdem Giorgio Chiellini im Strafraum Sergio Ramos gefoult hatte.

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel war der 29-jährige italienische Nationalverteidiger dann erneut an einer entscheidenden Szene beteiligt. Nach seinem Einsatz mit dem Ellenbogen gegen Ronaldo wurde er des Feldes verwiesen. Karim Benzema hätte wenig später für die endgültige Entscheidung sorgen können. Doch nach einem flachen Pass von Álvaro Arbeloa von der rechten Seite schoss der Franzose den Ball über die Latte.

Juve-Trainer Antonio Conte musste mit zunehmender Spieldauer mehr Risiko eingehen und brachte Sebastian Giovinco. Der zwang Casillas mit einem präzisen Flachschuss zu einer Glanzparade. Das war aber die letzte Chance für die Gäste. Madrid könnte am nächsten Spieltag, wenn die beiden Teams in Turin aufeinandertreffen, schon den Einzug ins Achtelfinale klar machen.

Letzte Aktualisierung: 25.10.13 0.06MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2014/matches/round=2000479/match=2011793/postmatch/report/index.html#real+siegt+dank+ronaldo