Frankfurt schlägt Bayern, Lyon im Pokalfinale

Vor den Halbfinal-Hinspielen waren der FFC Frankfurt und Wolfsburg in der Liga siegreich, während Lyon im französischen Pokalfinale steht und Paris Saint-Germain ausschied.

Ada Hegerberg (links) schnürte am Sonntag für Lyon einen Dreierpack
Ada Hegerberg (links) schnürte am Sonntag für Lyon einen Dreierpack ©Pavel Jiřík

Halbfinals (24. April & 1. Mai)
1
Lyon - Paris Saint-Germain
2 Wolfsburg - FFC Frankfurt (Titelverteidiger)

Finale (18.00 Uhr MEZ, 26. Mai, Stadio Città del Tricolore, Reggio Emilia)
Sieger Halbfinale 2 - Sieger Halbfinale 1

Lyon - Paris
Lyon führt die französische Liga drei Spieltage vor dem Ende der Saison mit drei Punkten Vorsprung auf Paris an. Und auch im Pokal läuft es für Lyon rund. Nach einem 9:0-Sieg gegen Rodez steht das Team im Endspiel.

Dort trifft der französische Klub am 15. Mai in Grenoble auf Montpellier, das Paris mit 4:3 im Elfmeterschießen im Halbfinale ausschaltete.

Wolfsburg - Frankfurt
Frankfurt beendete Bayern Münchens Serie von 40 ungeschlagenen Ligaspielen in Folge, die seit Juni 2014 anhielt. Frankfurt schlug den Tabellenführer durch ein Tor von Saskia Bartusiak mit 1:0. Allerdings verletzte sich Dzsenifer Marozsán während des Spiels. Wolfsburg gewann derweil mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen. Alex Popp brachte den Sieg mit einem Doppelpack noch vor der Pause unter Dach und Fach. Dadurch liegt Wolfsburg vier Spieltage vor Saisonende nur noch neun Punkte hinter Tabellenführer Bayern und einen Zähler vor Frankfurt.

Wolfsburg und Frankfurt müssen am Mittwoch in der Liga ran. Frankfurt spielt zu Hause gegen Freiburg und Wolfsburg reist nach Essen. Wolfsburg steht zudem nach einem 2:1-Sieg gegen Freiburg bereits im Pokalfinale. Dort wartet Sand, das sich im zweiten Halbfinale mit 2:1 gegen Bayern durchsetzte. Seit Dezember 2014 hatte Bayern kein Pflichtspiel mehr verloren - jetzt setzte es gleich zwei Pleiten in Serie.

Oben