Aus den U21-EM-Quartieren: Montag

Während eine deutsche Delegation die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besuchte, ließen es die meisten anderen Teams am Montag extrem entspannt angehen.

Norwegens Harmeet Singh bei einer Trainingseinheit
Norwegens Harmeet Singh bei einer Trainingseinheit ©Sportsfile

Gruppe A
England

Auch wenn die Mannschaft von Stuart Pearce schon ausgeschieden ist, besuchte A-Nationaltrainer Roy Hodgson das Team in Netanya und beobachtete eine Trainingseinheit der Elf, die bisher beide Spiele bei dieser Endrunde verloren hat.

Israel
Das Team von Guy Luzon hat nach dem 0:4 gegen Italien nur noch minimale Chancen auf das Halbfinale, will sich aber gegen England in jedem Fall ehrenvoll verabschieden. Eliazer Dasa sagte: "Wir sind auf dieses Spiel gut vorbereitet und motiviert, so ein Turnier wird es in Israel wohl viele Jahre nicht mehr geben." Eyal Golasa ist für das Spiel gesperrt.

Italien
Videostudien des nächsten Gegners Norwegen standen bei den Azzurrini auf dem Programm, Trainer Devis Mangia erklärte selbstbewusst, er würde lieber im zweiten Halbfinale spielen, denn da sei es "kühler". Dafür würde seinem Team schon ein Remis genügen. Lorenzo Insigne wird verletzt fehlen, für ihn wird Alberto Paloschi spielen.

Norwegen
Norwegen hat keine Verletzungssorgen und eine besondere Motivation: die erste Hälfte des Spiels gegen Italien wird im Nationalstadion von Oslo vor dem A-Länderspiel gegen die EJR Mazedonien live gezeigt. Die Höhepunkte der zweiten Halbzeit gibt es dann in der Pause.

The Germany delegation at the Yad Vashem Holocaust memorial
The Germany delegation at the Yad Vashem Holocaust memorial©Getty Images

Gruppe B
Deutschland

Während die Mannschaft noch ihrem Aus nachtrauerte, besuchte eine DFB-Delegation die Holocaust-Gedenkstätte in Yad Vashem. Neben DFB-Präsident Wolfgang Niersbach waren auch Otto Rehhagel, Günter Netzer und DFL-CEO Andreas Rettig mit dabei.

Niederlande
Nach acht Toren in den ersten beiden Spielen ließ es das Team von Cor Pot am Montag im Training etwas ruhiger angehen, die Spieler erhielten nach der Pressekonferenz in ihrem Teamhotel Ausgang.

Russland
Fabio Capello, Trainer der A-Nationalmannschaft, der das 1:5-Debakel seiner U21 gegen die Niederlande im Stadion verfolgt hatte, wird vor dem Spiel gegen Deutschland wieder nach Hause reisen. Maksim Belyaev, der gegen die Niederländer verletzt wurde, wird gegen die DFB-Elf wieder zur Verfügung stehen.

Spanien
Spanien, das ja schon für das Halbfinale qualifiziert ist, hielt nur eine leichte Trainingseinheit ab, an der nur die Ersatzspieler teilnehmen mussten, darunter auch Torschütze Álvaro Morata. Am Nachmittag besuchte das Team die spanische Botschaft in Tel Aviv.

Oben