Island selbstbewusst zu neuen Ufern

Mit einer völlig veränderten Mannschaft peilt Island in der Gruppe 8 der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft eine Wiederholung des so erfolgreichen Vorgänger-Teams an.

Eyjólfur Sverrisson will mit Island zur Endrunde 2013 nach Israel
Eyjólfur Sverrisson will mit Island zur Endrunde 2013 nach Israel ©Getty Images

Die isländische U21-Auswahl präsentiert sich bei der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 generalüberholt. Lediglich drei Spieler des Kaders, der in diesem Sommer bei der EM in Dänemark mit dabei war, stehen Trainer Eyjólfur Sverrisson noch zur Verfügung.

Im anstehenden Spiel gegen England sind lediglich noch Torwart Arnar Pétursson sowie die Verteidiger Hólmar Örn Eyjólfsson und Thórarinn Valdimarsson mit dabei, während Schlüsselspieler wie Kapitän Bjarni Vidarsson, Verteidiger Eggert Jónsson und Kolbeinn Sigthórsson jetzt den nächsten Schritt wagen.

"Wir müssen noch besser werden und arbeiten hart daran", so Sverrisson, dessen Mannschaft zum Auftakt der Qualifikation mit 2:1 gegen Belgien gewann und anschließend mit 0:2 gegen Norwegen unterlag. "Nach zwei Spielen kann man noch nicht urteilen, wie gut der Kader sein wird. Wird sind noch dabei, die Mannschaft zusammenzustellen."

Gegen England könnten nun auch die von Experten hoch gelobten Björn Jónsson und Kristinn Steindórsson zum Einsatz kommen, zudem steht auch Aron Jóhannsson, ein großes Talent von AGF Århus, bereit.

"Uns ist klar, dass wir es mit einer guten Mannschaft zu tun haben. England wird es jedem Team in dieser Gruppe schwer machen, aber wir geben alles und sind bereit. Der Kampf in dieser Gruppe hat gerade erst begonnen. Wir werfen alles in die Waagschale und schauen dann, was am Ende für uns herausspringt."

Oben