UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Italien genießt Außenseiterrolle

Spaniens Trainer Julen Lopetegui weiß, dass seine hoch talentierte Truppe die Italiener nur besiegen kann, wenn sie als "eine Mannschaft" auftritt. Sein Gegenüber Devis Mangia sieht eine gute Chance für sein Team.

Italien genießt Außenseiterrolle
Italien genießt Außenseiterrolle ©Sportsfile

Julen Lopetegui weiß, dass seine hoch talentierte Truppe die Italiener nur besiegen kann, wenn sie als "eine Mannschaft" auftritt. Sein Team ist seit 25 Pflichtspielen ungeschlagen und ist klarer Favorit für das Spiel in Jerusalem, und genau diese Außenseiterrolle genießt sein Gegenüber Devis Mangia, der das Finale als "das wichtigste Spiel in unserem Leben" bezeichnet.

Devis Mangia, Trainer von Italien
Spanien hat eine großartige Mannschaft, aber es ist mir egal, dass sie als Favoriten gelten. Doch beim Anstoß steht es 0:0 und beide Mannschaften haben je elf Spieler auf dem Platz. Ich glaube nicht, dass Spanien einen Spieler wie [Marco] Verratti in Manndeckung nehmen wird. Wir müssen als eine Einheit auftreten, wie wir es normalerweise immer tun.

Ich habe gestern meinen Spielern in die Augen gesehen und festgestellt, dass keiner damit zufrieden ist, das Finale erreicht zu haben. Italien hat die Chance, dieses Spiel zu gewinnen, weil schon oft die Außenseiter in solchen Endspielen triumphiert haben. Perfektion gibt es im Fußball nicht.

Ergebnisse der Gruppenphase
England - Italien 0:1 (79. Insigne)
Italien - Israel 4:0 (18. Saponara, 42. 53. Gabbiadini, 71. Florenzi)
Norwegen - Italien 1:1 (90. Strandberg 11m; 90.+4 Bertolacci)

Halbfinale
Italien - Niederlande 1:0 (79. Borini)
Bardi; Donati, Bianchetti, Caldirola, Regini; Florenzi, Rossi (90.+2 Crimi), Verratti, Insigne (85. Sansone); Borini, Immobile (63. Gabbiadini).

• Die Jong Oranje konnten in der ersten Hälfte ihre Überlegenheit nicht nutzen, Adam Maher traf nur den Pfosten und Daley Blind scheiterte an Francesco Bardi. Fabio Borini schoss die Italiener dann in der zweiten Hälfte in ihr erstes Finale seit 2004.

Rund um das Team
Luca Marrone wird aufgrund einer Verletzung aus dem Auftaktspiel das Finale verpassen. Lorenzo Insigne vom SSC Napoli, hinter dessen Einsatz ein Fragezeichen stand, kann dagegen spielen.

U21-Endspielbilanz
Italien hat die U21-Trophäe fünf Mal gewonnen und nur ein Finale verloren, 1986 im Elfmeterschießen gegen Spanien. Den ersten Triumph für die Azzurrini gab es 1992, es war der erste von drei Siegen in Folge. 2000 und 2004 folgten noch zwei weitere Titelgewinne.

Julen Lopetegui, Trainer von Spanien
Italien ist ganz schwer zu spielen, weil sie gerade in der Defensive über große Qualitäten verfügen. Sie spielen aber auch sehr körperbetont und taktisch diszipliniert. Isco tritt hier nicht als Individualist auf, sondern als Teil der Mannschaft. Wir werden im Finale als eine Mannschaft auftreten. Italien kann aber nicht nur verteidigen, sondern auch angreifen. Sie spielen sich Chancen heraus, die Mannschaft hat eine gute Mischung, aber es liegt in unserer Hand, ob wir das Finale gewinnen. Wir denken nur an uns und nicht über Italien nach. Sie haben einen großartigen Trainer und es wird ganz schwer für uns.

Ergebnisse der Gruppenphase
Spanien - Russland 1:0 (82. Morata)
Deutschland - Spanien 0:1 (86. Morata)
Spanien - Niederlande 3:0 (26. Morata, 32. Isco, 90.+1 Álvaro Vázquez)

Halbfinale
Spanien - Norwegen 3:0 (45.+1 Rodrigo, 87. Isco, 90.+3 Morata)
De Gea; Montoya, Bartra, Iñigo Martínez, Moreno; Thiago, Illarramendi, Koke; Tello (74. Muniain), Rodrigo (59. Morata), Isco (89. Sarabia).

• 45 Minuten lang belagerten die Spanier Norwegens Tor, dann traf Rodrigo mit dem Pausenpfiff. In der zweiten Hälfte zeigte das Team von Lopetegui ungewohnte Schwächen, doch Isco sorgte kurz vor Schluss für klare Verhältnisse, Álvaro Morata traf in der Nachspielzeit zum 3:0.

U21-Endspielbilanz
Den ersten Titel gewann La Rojita 1986 im Elfmeterschießen gegen Italien, zehn Jahre später verlor man im Finale gegen denselben Gegner. 1998 und 2011 folgten weitere Triumphe.

Rund um das Team
Sergio Canales ist nach seiner Verletzung gegen Russland schon wieder zu Hause, der Einsatz von Ignacio Camacho ist wegen einer Knöchelblessur fraglich.

Fakten zum Spiel
Seit 2002 hat es kein Team geschafft, den Titel ohne Gegentor zu holen; dies könnte Spanien nun gelingen. Die Spanier könnten auch als erste Mannschaft ihren Titel verteidigen, seit die Niederländer 2006 und 2007 triumphierten.

Wussten Sie schon?
Thiago, Sohn des brasilianischen Weltmeisters von 1994, Mazinho, wurde in Süditalien geboren.