UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Spaniens Thiago will zweiten Sieg in Folge

Spaniens Thiago Alcántara sagte UEFA.com, dass er davon träumt, am Dienstag im Finale das entscheidende Tor gegen Italien zu erzielen und damit

Spaniens Thiago will zweiten Sieg in Folge
Spaniens Thiago will zweiten Sieg in Folge ©UEFA.com

Spaniens Kapitän Thiago Alcántara will der erst elfte Spieler werden, der zweimal in Folge die UEFA-U21-Europameisterschaft gewinnen konnte. Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona nahm sich die Zeit, um vor dem Finale am Dienstag mit UEFA.com über das Endspiel, den Stil von La Rojita und Inspiration durch seinen Vater zu sprechen.

Thiago war eine entscheidende Figur im spanischen Mittelfeld und hat nur elf Minuten der Endrunde in Israel verpasst. Die Mannschaft von Julen Lopetegui stürmte durch die Gruppe B und gewann das Halbfinale gegen Norwegen 3:0. Der 22-Jährige genießt seine Rolle als Kapitän und obwohl er mit Barcelona bereits viermal Meister wurde und die UEFA Champions League gewann, hofft er immer noch auf einen "unglaublichen" Triumph in Jerusalem gegen Italien.

"[Ich habe an das Finale] nur im Traum gedacht, wenn du den Siegtreffer erzielst und das Ding mit deinen Teamkollegen dann hochhältst. Wir müssen aber sehen, was auf dem Platz passiert. Wir werden den Gegner sehr genau unter die Lupe nehmen und dann versuchen zu gewinnen", sagte der ehemalige Jugendspieler Barças. "Ich bin schon lange Teil der U21 und darum bin ich der Kapitän. Es ist eine Ehre, die Binde zu haben, aber ich denke nicht, dass ich der einzige Anführer bin. Wir sind 23 Anführer und verstehen uns sehr gut."

Natürlich wäre ein weiterer Titel für Thiago wichtig, aber die Art und Weise und der spanische Spielstil sind für ihn ebenfalls von Bedeutung. "Wir sind unserem Spielstil treu", sagte er. "Ich denke, es ist immer schöner, das höchste Niveau auf diese Art und Weise zu erreichen. Wir allen wollen den Ball halten und ihn vom Torwart bis zu den Stürmern passen. Ich glaube, dass ist es, was eine harmonische Gruppe ausmacht. Wir allen wollen auf dieselbe Art und Weise spielen und sind alle bereit, uns für unsere Mitspieler aufzuopfern."

Thiago ist im zentralen Mittelfeld eine zierliche Figur, aber seine Pässe, seine Kreativität und sein Fleiß sind Eigenschaften, die der Spielmacher Barcelonas von seinem Vater Mazinho, der 1994 die FIFA-WM gewann, und den aktuellen Spielern im Camp Nou gelernt hat. "Früher hat mein Vater mich inspiriert, und zwar in jeder Hinsicht", führte er aus. "Einmal das Leben, das er als Spieler hatte, und andererseits die Art und Weise, wie er gespielt hat. In den Mannschaften, für die er gespielt hat, habe ich mir Stars wie [Predrag] Mijatović bei Valencia und [Aleksandr] Mostovoi bei Celta angeschaut.

"Sie waren wirklich großartige Fußballer und ich rede immer über Offensivspieler. Heutzutage teile ich mir die Umkleidekabine mit Fußballgrößen wie Xavi [Hernández], Andrés [Iniesta], Leo [Messi], [Gerard] Piqué, [Carles] Puyol, [Víctor] Valdés. Sie sind nicht nur wichtige Spieler, sondern auch Teil der Mannschaft. Von all diesen Spielern im Barça-Kader habe ich etwas gelernt und mich als Spieler entsprechend entwickelt."