UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Gegner in der U19-Qualifikationsrunde stehen fest

Lukas Artimavičius, Litauens Kapitän von 2012/13, hat die Qualifikationsrunde 2014/15 ausgelost und im Namen des letztjährigen Gastgebers den Fairplay-Pokal erhalten.

Lukas Artimavičius (links) half bei der Auslosung
Lukas Artimavičius (links) half bei der Auslosung ©Getty Images

Die Reise zur Endrunde der UEFA-U19-Europameisterschaft 2014/15 in Griechenland hat mit der Auslosung der Qualifikationsrunde begonnen.

Vorgenommen wurde die Auslosung, an der 52 Teams beteiligt waren, von Jim Boyce, dem Vorsitzenden der UEFA-Kommission für Junioren- und Amateurfußball, und Lukas Artimavičius, der 2012/13 Kapitän von Litauen war und den Fairplay-Pokal erhielt. Während das topgesetzte Spanien ein Freilos für die Eliterunde hatte, wurden die verbliebenen Mannschaften in 13 Vierergruppen aufgeteilt, die im Oktober/November 2014 in Mini-Turnieren ausgespielt werden.

Die beiden besten Teams einer jeden Gruppe sowie der Tabellendritte mit der besten Bilanz gegen die jeweiligen ersten beiden Teams einer Gruppe stehen mit Spanien in der Eliterunde im Frühjahr 2015. Im folgenden Juli nehmen die sieben Gruppensieger zusammen mit Gastgeber Griechenland an der Endrunde teil.

Qualifikationsrunde 2014/15
Gruppe 1 (10.-15. Oktober):
Belgien, England, Luxemburg*, Belarus

Gruppe 2 (9.-14. Oktober): Österreich, Deutschland, Lettland*, Kasachstan

Gruppe 3 (7.-12. Oktober): Türkei, Kroatien*, Island, Estland

Gruppe 4 (10.-15. November): Slowakei, Ungarn*, Slowenien, Aserbaidschan

Gruppe 5 (9.-14. Oktober): Russland, Tschechische Republik, Färöer Inseln, Nordirland*

Gruppe 6 (13.-18. November): Republik Irland*, Schweiz, Malta, Gibraltar

Gruppe 7 (12.-17. November): Dänemark, Portugal*, Albanien, Wales

Gruppe 8 (12.17. November): Ukraine, Israel*, Schweden, Bulgarien

Gruppe 9 (10.-15. Oktober): Italien, Serbien*, Armenien, San Marino

Gruppe 10 (9.-14. Oktober): Niederlande, Polen*, Andorra, Moldawien

Gruppe 11 (8.-13. Oktober): Rumänien, Georgien*, Zypern, Montenegro

Gruppe 12 (8.-13. Oktober): Bosnien und Herzegowina, Frankreich, Liechtenstein, EJR Mazedonien*

Gruppe 13 (7.-12. Oktober): Norwegen, Schottland, Litauen*, Finnland

*Gastgeber

Freilos für die Eliterunde: Spanien

Freilos für die Endrunde: Griechenland (Gastgeber)