Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Vlachodimos freut sich über "außergewöhnliches Turnier"

Veröffentlicht: Sonntag, 15. Mai 2011, 15.40MEZ
Nachdem Deutschland in der Gruppenphase schon dicht vor dem Aus gestanden hatte, musste man sich letztendlich erst im Finale geschlagen geben, so dass Keeper Odisseas Vlachodimos ein "außergewöhnliches Turnier" erlebte.
von Tom Kell
aus Novi Sad
Vlachodimos freut sich über "außergewöhnliches Turnier"
Okan Aydin erzielte den zweiten deutschen Führungstreffer im Endspiel ©Sportsfile
Veröffentlicht: Sonntag, 15. Mai 2011, 15.40MEZ

Vlachodimos freut sich über "außergewöhnliches Turnier"

Nachdem Deutschland in der Gruppenphase schon dicht vor dem Aus gestanden hatte, musste man sich letztendlich erst im Finale geschlagen geben, so dass Keeper Odisseas Vlachodimos ein "außergewöhnliches Turnier" erlebte.

Nachdem Deutschland in der Gruppenphase der UEFA-U17-Europameisterschaft schon dicht vor dem Aus gestanden hatte, legte die Truppe von Steffen Freund in der Folgezeit mächtig zu, ließ sich im Halbfinale von zahlreichen Sperren nicht irritieren und ging im Endspiel sogar zweimal in Führung.

Nach der 0:2-Auftaktniederlage in Gruppe B gegen die Niederländer hätte es kaum jemand noch für möglich gehalten, dass Deutschland im Endspiel noch mal gegen Oranje spielen würde - vor allem als man im zweiten Spiel gegen die Tschechische Republik 0:1 in Rückstand geraten war. Eine Niederlage hätte das frühzeitige Aus bedeutet, doch Deutschland holte noch ein Unentschieden, nachdem man sogar zwei Elfmeter verschossen hatte. Im dritten Gruppenspiel folgte dann ein 1:0-Erfolg gegen Rumänen, der gleichbedeutend mit dem Einzug ins Halbfinale war.

Sogar vier Sperren, eine davon für Samed Yesil, den Schützen der beiden deutschen Tore in der Gruppenphase, und eine Verletzung von Spielmacher Levent Aycicek konnte die Freund-Truppe im Halbfinale nicht stoppen. Die Dänen, die in Gruppe A alle drei Spiele gewonnen hatten, wurden 2:0 geschlagen. Im Endspiel hingen die Trauben bei der 2:5-Pleite gegen die Niederländer dann aber zu hoch, obwohl Deutschland zweimal in Führung gelegen war. Torhüter Odisseas Vlachodimos erklärte gegenüber UEFA.com, dass der Aufschwung bereits eine Riesensache gewesen sei.

"Unser Trainer hat dem Team zu einem außergewöhnlichen Turnier gratuliert", sagte er. "Nachdem wir fast schon ausgeschieden waren, haben wir uns zurückgekämpft und das Endspiel erreicht. Wir können sehr stolz darauf sein, wie wir aufgetreten sind. Das war eine großartige Erfahrung für unsere Karriere. Wir wissen von unseren vorherigen Spielen, dass wir immer wieder zurückkommen können, und das gibt uns viel Selbstvertrauen."

Nachdem sich die Niederländer jetzt die europäische Krone aufgesetzt haben, haben beide Teams nächsten Monat in Mexiko die Chance, bei der FIFA-U17-Weltmeisterschaft zu glänzen. Für Vlachodimos und seine Teamkollegen ist das Selbstvertrauen trotz der deutlichen Pleite weiterhin intakt.

"Wir haben gegen die besten Akteure Europas gespielt", sagte der Keeper vom VfB Stuttgart. "Es war eine großartige Erfahrung für uns, auf diesem Level spielen zu können. Wenn wir weiterhin an uns glauben und weiterhin so kompakt wie nötig auftreten, können wir in Mexiko viel erreichen."

Letzte Aktualisierung: 15.05.11 17.51MEZ

http://de.uefa.com/under17/news/newsid=1631300.html#vlachodimos+freut+sich+uber+außergewohnliches+turnier