UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland - England 1:1: DFB-Elf lässt Sieg liegen

Jonas Hofmann bringt die DFB-Elf nach der Pause in Führung, ehe Harry Kane kurz vor Schluss ausgleichen kann.

Getty Images

Deutschland musste sich auch in der zweiten Partie der Gruppe A3 der UEFA Nations League mit einem 1:1 zufrieden geben. Nach dem Remis in Italien gab es dieses Mal ein Unentschieden gegen England.

Schlüsselmomente

51.: Hofmann bringt DFB-Elf in Front
70.: Müller scheitert an Pickford
76.: Neuer pariert gegen Kane
88.: Kane trifft per Elfmeter zum Ausgleich

Spiel in Kürze: DFB-Elf verpasst Sieg

Jonas Hofmann bringt Deutschland in Führung
Jonas Hofmann bringt Deutschland in FührungGetty Images

In einer lebhaften Anfangsphase kam Kai Havertz bereits nach zwei Minuten zum ersten Abschluss. Eine Minute später rettete Kyle Walker nach einem Eckball gerade noch vor dem lauernden Thomas Müller. In der siebten Minute musste Manuel Neuer erstmals eingreifen, war jedoch im Nachfassen gegen Harry Kane auf dem Posten.

Auch in der Folgezeit ging es hin und her, doch hochkarätige Chancen blieben eher Mangelware – bis kurz vor der Pause. Zunächst scheiterte Jamal Musiala in der 45. Minute aus 15 Metern an Jordan Pickford, ehe eine Minute später auf der Gegenseite Bukayo Saka seinen Meister in Neuer fand.

Sechs Minuten nach der Pause ging die DFB-Elf in München in Führung: Nach einem herrlichen Pass in die Schnittstelle von Joshua Kimmich traf Jonas Hofmann aus zehn Metern zum 1:0. Im Anschluss war England um den Ausgleich bemüht, doch die nächste richtig gute Chance gehörte erneut der DFB-Elf.

Nach Flanke von David Raum scheiterte Müller in der 70. Minute am gut reagierenden Pickford. Fünf Minuten später vereitelte der englische Keeper das 2:0 durch Timo Werner, der bei einem Konter von Havertz auf die Reise geschickt worden war.

Harry Kane freut sich über seinen Ausgleich
Harry Kane freut sich über seinen AusgleichGetty Images

In der 76. Minute bot sich England die Riesenchance zum Ausgleich, doch Kane scheiterte an Neuer, ehe der englische Stürmer in der 88. Minute per Elfmeter das 1:1 erzielte. Kane war zuvor von Nico Schlotterbeck gefoult worden.

So lief das Spiel: Deutschland - England


Reaktionen

Jonas Hofmann, Deutschland: "Bitter, dass wir den Ausgleich kassiert haben. Das war extrem blöd. Wir haben es ganz gut gemacht und uns einige Chancen herausgespielt. Rundum war es ein ordentliches Spiel."

Thomas Müller, Deutschland: "Vom Gefühl her haben wir ein gutes Spiel gemacht. England ist keine Laufkundschaft. Wir müssen das Tor in der 88. Minute verdauen, aber wir hätten den Sieg verdient gehabt. Der Sieg hätte uns gutgetan, aber es ist nur die Nations League. Das sind Freundschaftsspiele, die in einem Turnier verpackt sind."

Harry Kane, England: "Wir sind in Rückstand geraten und haben dann guten Charakter gezeigt, um zurück ins Spiel zu kommen und ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wir haben gegen eine sehr gute deutsche Mannschaft gespielt. Das zeigt, wo wir stehen. Wir müssen uns noch verbessern, aber die Weltmeisterschaft kommt schneller, als wir denken, also müssen wir weiter gut spielen."

Wichtige Statistiken

  • Hofmann traf zweimal in seinen letzten drei Länderspielen, nachdem er zuvor in neun Partien für Deutschland nur einmal getroffen hatte.
  • Müller absolvierte sein 114. Länderspiel, womit er in der ewigen deutschen Bestenliste nun auf dem alleinigen fünften Platz liegt.
  • Kane erzielte sein 50. Tor für England.

Aufstellungen

Germany: Neuer - Klostermann, Rüdiger, Schlotterbeck, Raum - Gündoğan (83. Sané), Kimmich - Hofmann (65. Gnabry), Müller (75. Goretzka), Musiala (65. Werner) - Havertz

England: Pickford - Walker, Stones, Maguire, Trippier - Rice, Phillips (14. Bellingham) - Saka (80. Bowen), Mount (73. Grealish), Sterling - Kane

Was passiert nach der Gruppenphase der UEFA Nations League?

Die vier Gruppensieger der Liga A nehmen an der Endrunde teil, von denen einer als Gastgeber bestimmt wird. Die Halbfinalspiele werden am 14. und 15. Juni 2023 ausgetragen, das Finale und das Spiel um den dritten Platz folgen am 18. Juni.

Die Viertplatzierten der Gruppen der Liga A steigen für die Ausgabe 2024/25 in die Liga B ab.