UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Leipzig - Atalanta 1:1: Wildes Spiel ohne Sieger

RB Leipzig kommt gegen Atalanta zu Hause nicht über ein Unentschieden hinaus.

Hier gibt es alle Höhepunkte aus Leipzig.
Highlights: Leipzig - Atalanta 1:1

Im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League trennt sich RB Leipzig von Atalanta Bergamo remis. Nach der Führung der Gäste durch Luis Muriel verschoss zunächst André Silva einen Elfmeter für Leipzig. Doch in derselben Minute noch sorgte ein Eigentor von Davide Zappacosta für Leipzigs Ausgleich.

Wichtige Momente

17.: Muriel bringt Atalanta in Führung
24.: André Silva trifft nur den Pfosten
45.: Pašalić scheitert auch am Pfosten
58.: André Silva verschießt Elfmeter
58.: Zappacosta trifft ins eigene Netz
65.: Koopmeiners scheitert am Pfosten
82.: Szoboszlai köpft an die Latte

Spiel in Kürze: Vier Aluminium-Treffer

Leipzig tat sich in der ersten Halbzeit schwer gegen starke Gäste aus Bergamo. Nkunku kam nicht wie gewohnt zur Geltung. Dafür zeigte Atalantas Muriel seine ganze Klasse, als er von links in den Strafraum zog und die Kugel mit rechts ins Eck zur Gäste-Führung platzierte. André Silva hatte wenig später die große Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am Pfosten. Das Aluminium stand kurz vor dem Pausenpfiff auch Pašalić im Weg.

Im zweiten Durchgang ging es zunächst weiter mit den verpassten Chancen. André Silva verschoss in der 58. Minute einen Elfmeter, nachdem Christopher Nkunku im Strafraum gefoult worden war. Noch in derselben Minute aber traf Davide Zappacosta, von Willi Orban bedrängt, ins eigene Tor zum Ausgleich. Wenig später scheiterte Atalantas Teun Koopmeiners am Pfosten, ehe Leipzigs Dominik Szoboszlai in der Schlussphase noch einen gefühlvollen Kopfball an die Latte setzte.

Halbfinale: 28. April und 5. Mai

Leipzig / Atalanta - Braga / Rangers
West Ham / Lyon - Frankfurt / Barcelona

Stimmen 

Domenico Tedesco, Leipzig-Trainer: "Es war ein hochintensives Spiel, genauso wie wir es prognostiziert haben. Atalanta hat es sehr robust, sehr laufintensiv, grundsätzlich sehr intensiv geführt. Dann ist es schwierig, vor allem wenn sie führen."

Konrad Laimer, Leipzig-Mittelfeldspieler: "Wir hatten Chancen, das Spiel zu gewinnen. Aber es gab auch Momente, in denen wir nicht präzise und aggressiv genug waren. Jeder hat alles gegeben, aber wir waren nicht kaltschnäuzig genug. Wir müssen jetzt die Batterien wieder aufladen für das Rückspiel. Dort brauchen wir wieder eine Top-Leistung."

Péter Gulácsi, Leipzig-Torewart: "Es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Wir sind eigentlich ganz gut ins Spiel gekommen. In der zweiten Halbzeit gab es eine Phase, in der wir vielleicht etwas Glück hatten. Aber wir trafen auch auf eine sehr gute Mannschaft. Wir haben unsere Qualität gezeigt. Wichtig war, dass wir einen Rückstand wettmachen konnten."

 Luis Muriel brachte Atalanta in Führung
Luis Muriel brachte Atalanta in Führung UEFA via Getty Images

Emil Forsberg, Leipzig-Stürmer: "Es war ein wildes Spiel. Beide Mannschaften hatten Chancen, heute zu gewinnen. Das 1:1 ist deshalb ein faires Ergebnis. Wir haben gut angefangen und hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle. Dann aber haben wir zugelassen, dass es wild wurde. In Bergamo wird dieses Duell dann entschieden. Wir haben das Zeug dazu, weiterzukommen."

Gian Piero Gasperini, Atalanta-Trainer: "Wir hatten mehr Chancen und sind enttäuscht. Wir haben das Gefühl, dass wir hätten gewinnen können. Das Rückspiel fängt beim Stand von 1:1 an. Das nehmen wir so mit. Manchmal verlieren wir die Konzentration, wie beim Gegentor. Da wehren wir erst einen Elfmeter ab, wiegen uns in Sicherheit und kassieren dann doch das Tor."

Statistiken

  • Leipzig ist in allen Wettbewerben seit 11 Spielen und im Europapokal seit sechs Spielen ungeschlagen
  • Leipzig hat nur eins der letzten sechs Heimspiele in UEFA-Wettbewerben gewonnen. Die letzten vier Heimspiele in allen Wettbewerben endeten remis
  • Atalanta hat nur eins der bisherigen sieben Europapokal-Spiele gegen deutsche Mannschaften verloren, und nur zwei der letzten 15 Auswärtsspiele in allen Wettbewerben
  • Für Atalanta endete eine Serie von vier gewonnenen K.-o.-Spielen in der UEFA Europa League in dieser Saison
  • Atalanta erzielte in den letzten sechs Europapokal-Auswärtsspielen in dieser Saison jedes Mal das erste Tor
Willi Orban und Konrad Laimer bejubeln Leipzigs Ausgleich
Willi Orban und Konrad Laimer bejubeln Leipzigs AusgleichGetty Images

Aufstellungen

Leipzig: Gulácsi - Gvardiol (73. Halstenberg), Orbán, Klostermann - Angeliño, Kampl, Laimer, Henrichs (87. Mukiele) - Olmo (73. Szoboszlai) - Nkunku (87. Novoa), André Silva (62. Forsberg)

Atalanta: Musso - De Roon, Demiral, Palomino - Hateboer, Koopmeiners, Freuler (67. Miranchuk), Zappacosta (89. Pezzella) - Pessina (62. Scalvini), Pašalić (62. Boga) - Muriel (62. Zapata)

Wo findet das Finale der Europa League 2022 statt?

In Sevillas Ramón Sánchez-Pizjuán Stadion wird am Mittwoch, 18. Mai, der Sieger der UEFA Europa League ermittelt.

Der Sieger dieses Spiels qualifiziert sich für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2022/23. Es sei denn, er ist bereits über die nationale Meisterschaft dafür qualifiziert.