UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Siege für Manchester United, Roma und Villarreal

Manchester United, die Roma und Villarreal feiern in den Viertelfinal-Hinspielen Auswärtssiege.

Marcus Rashford traf für Manchester United   in Granada
Marcus Rashford traf für Manchester United in Granada Getty Images

Manchester United ist im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Engländer siegten bei Granada, genauso wie Villarreal bei Dinamo Zagreb und die Roma bei Ajax.

Die Viertelfinal-Rückspiele finden am kommenden Donnerstag statt.

Viertelfinal-Hinspiele

Dinamo Zagreb - Villarreal 0:1

Es dauerte bis zur 44. Minute, ehe die Gäste im Stadion Maksimir den Bann brachen: Gerard Moreno verwandelte einen Handelfmeter. Die Offensive der Hausherren, die gegen Tottenham noch so geglänzt hatte, kam nie wirklich ins Rollen.

So gewann Dinamo Zagreb 2010 gegen Villarreal
So gewann Dinamo Zagreb 2010 gegen Villarreal

Ajax - Roma 1:2

Ajax ging zunächst mit etwas Glück nach einem Abwehrfehler der Roma durch Davy Klaassen in Führung. In der zweiten Halbzeit wendete sich dann das Blatt: Erst verpasste man die Chance aufs 2:0, als Dušan Tadić einen Elfmeter verschoss, dann kassierte man wenige Minuten später den Ausgleich, als Torhüter Kjell Scherpen einen Freistoß von Lorenzo Pellegrini nicht festhalten konnte und der Ball über die Torlinie rollte. In der 87. Minute drehte die Roma dann endgültig die Partie, als Klaassen eine Ecke schwach verteidigte und Roger Ibañez den Ball volley ins Netz zimmerte.

Das sind die Viertelfinalisten
Das sind die Viertelfinalisten

Arsenal - Slavia Praha 1:1

Die Gunners hatten deutlich mehr vom Spiel und im zweiten Durchgang auch Pech, als Willian nur den Pfosten traf (49.) und Alexandre Lacazette das Lattenkreuz anvisierte (62.). In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse als Nicolas Pépé die Engländer in Führung schoss, ehe Tomáš Holeš in der Nachspielzeit der Ausgleich gelang.

Granada - Manchester United 0:2

Marcus Rashford brachte die Gäste in der 31. Minute nach einem langen Ball von Victor Lindelöf in Front. Kurz vor der Pause hatte Manchester Glück, dass Yangel Herrera nur den Pfosten traf. Für die Entscheidung sorgte Bruno Fernandes in der Schlussminute per Elfmeter.