UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Auftakt der K.-o.-Runde in der UEFA Europa League

Mit 16 spannenden Duellen erwacht die UEFA Europa League aus ihrem Winterschlaf. Wir geben einen kleinen Vorgeschmack.

Getty Images

Am Donnerstag, den 18. Februar kehrt die UEFA Europa League mit 1.440 Minuten K.-o.-Runden-Fußball ins Rampenlicht zurück. Ab sofort dürfen sich die Teams keine großen Fehler mehr erlauben.

Das Endspiel 2021 in Gdańsk ist zwar noch ein ganzes Stück entfernt, doch in den Hinterköpfen der Spieler dürfte es schon jetzt präsent sein. Wer macht bei den Hinspielen des Sechzehntelfinales den ersten Schritt dorthin?

Donnerstag, 18. Februar, 16 Uhr MEZDynamo Kyiv - Club Brugge

Donnerstag, 18. Februar, 18.55 Uhr MEZ
Wolfsberg - Tottenham
Real Sociedad - Manchester United
Crvena zvezda - AC Milan
Slavia Praha - Leicester
Braga - Roma
Krasnodar - Dinamo Zagreb
Young Boys - Leverkusen
Olympiacos - PSV Eindhoven

Donnerstag, 18. Februar, 21 Uhr MEZ
Benfica - Arsenal
Antwerp - Rangers
Salzburg - Villarreal
Molde - Hoffenheim
Granada - Napoli
Maccabi Tel-Aviv - Shakhtar
LOSC Lille - Ajax

Spiel der Woche: Salzburg - Villarreal

Highlights: Villarreal - Sivasspor 5:3
Highlights: Villarreal - Sivasspor 5:3

Es ist das Duell der beiden Klubs mit den meisten Spielen in der UEFA Europa League überhaupt. Österreichs Serienmeister, der in der UEFA Champions League alle vier Partien gegen den FC Bayern und Atlético Madrid verlor, nimmt zum zehnten Mal an der UEFA Europa League teil. Damit teilen sich die Mozartstädter den Wettbewerbsrekord mit Ajax.

Gegner Villarreal wird dem aber eine ganz eigene Erfahrung entgegensetzen können. Die Spanier stehen vor ihrer 81. Partie in der UEFA Europa League - kein anderer Klub hat öfter in diesem Wettbewerb gespielt. Mit 17 Toren sorgte das Team von Unai Emery in der Gruppenphase für jede Menge Höhepunkte. Man darf sich also auf eine Begegnung mit zwei sehr offensivstarken Mannschaften freuen.

Was ist sonst so geboten?

Europa League: Die besten Tore 2020/21
Europa League: Die besten Tore 2020/21

• Statistisch gesehen unterschieden sich die Gruppenphasen der UEFA Europa League und UEFA Champions League nur geringfügig. In der #UEL gab es im Schnitt 3,09 Tore pro Spiel, in der #UCL fielen 3,01 Treffer pro Partie. Allerdings gab es die schöneren Distanztreffer wohl in der kleinen Schwester der Königsklasse: Besonders sehenswert waren die Buden von Kemar Roofe, Jordi Gómez und Harry Winks.

• Einen Hauch von UEFA Champions League bekommen wir beim Aufeinandertreffen von Benfica und Arsenal serviert. Die Hoffnungen der Portugiesen ruhen dabei auf Pizzi: Der 31-Jährige ist aktuell ganz vorne in der Torjäger-Rangliste der UEFA Europa League. Er bringt es bereits auf sechs Tore, ebenso wie Yusuf Yazıcı von LOSC. Sein Teamkollege Darwin Nuñez hat immerhin schon fünf Tore auf dem Konto.

Endspiel-Highlights 2003: Mourinhos Porto siegt in Sevilla
Endspiel-Highlights 2003: Mourinhos Porto siegt in Sevilla

• Tottenhams Trainer José Mourinho schickt sich an, seine makellose Bilanz im UEFA-Pokal, bzw. der UEFA Europa League zu verteidigen. Nur zwei Mal hat er als Trainer am Wettbewerb teilgenommen und beide Male holte seine Mannschaft den Pokal (2002/03 mit Porto und 2016/17 mit Man. United). Die Spurs treffen im Sechzehntelfinale auf den krassen Außenseiter Wolfsberg, dem Verein mit dem niedrigsten Klubkoeffizienten aller noch verbliebenen Teilnehmer.

Die FedEx Performance Zone hat über den gesamten Winter die Formtrends der Spieler beobachtet. Führender der Rangliste ist Leverkusens Leon Bailey. Der Jamaikaner brachte es in der Gruppenphase auf fünf Tore und zwei Vorlagen. Wird er nun auch zum Young-Boys-Schreck?

Hier geht es zu den aktuellen Spielen und Statistiken.