UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hintergrund: Celta Vigo - Genk

Celta Vigo wird mit einem guten Ergebnis ins Viertelfinal-Rückspiel gegen Genk gehen wollen, zumal die Belgier in dieser Saison auswärts regelmäßig getroffen haben.

Iago Aspas (Celta)
Iago Aspas (Celta) ©AFP/Getty Images

Celta Vigo und Genk wollen erstmals unter die letzten Vier eines großen UEFA-Wettbewerbs kommen, wenn sie im Viertelfinale der UEFA Europa League aufeinandertreffen.

Frühere Begegnungen
• Die beiden Klubs stehen sich zum ersten Mal in einem UEFA-Wettbewerb gegenüber.

• Celta traf in der Gruppenphase der laufenden UEFA Europa League auf Genks Ligarivalen Standard Liège und trennte sich zu Hause und auswärts jeweils 1:1. Ihre Gesamtbilanz aus sechs Spielen gegen belgische Mannschaften steht bei zwei Siegen und vier Unentschieden.

• Genks acht Aufeinandertreffen mit spanischen Mannschaften brachten ihnen einen Sieg, vier Unentschieden und drei Niederlagen ein (1 Sieg und 3 Unentschieden zu Hause - 1 Unentschieden, 3 Niederlagen in Spanien). Sie haben in dieser Saison bereits in der Gruppenphase in Spanien mit 3:5 gegen Athletic Club verloren, wobei Athletic-Stürmer Aritz Aduriz als erster Spieler in einer Partie der UEFA Europa League fünf Tore erzielen konnte.

Highlights: Krasnodar - Celta 0:2
Highlights: Krasnodar - Celta 0:2

Blick zurück
• Celtas Heimbilanz in dieser Saison ist eher mittelmäßig (2 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage), doch sie konnten ihre letzten drei Auswärtsspiele in der UEFA Europa League allesamt mit 2:0 gewinnen.

• Genk hat in den letzten sieben Auswärtsspielen auf kontinentaler Ebene immer mindestens zwei Mal getroffen, in dieser Saison sind sie auf der europäischen Bühne zu Hause noch ungeschlagen (7 Siege, 1 Remis).

• Celta stand 2000/01 das letzte Mal im Viertelfinale, als Barcelona ihnen den Weg zu den letzten vier im UEFA-Pokal versperrte. 2000 waren sie einer der Sieger des UEFA Intertoto Cups, doch in den großen europäischen Wettbewerben konnten sie noch nie ein Halbfinale erreichen.

• Genk steht zum ersten Mal im Viertelfinale eines großen UEFA-Wettbewerbs (obwohl sie 2004 im Halbfinale des UEFA Intertoto Cups standen).

Sonstiges
• Die Entfernung von Genk nach Vigo beträgt etwa 1 500 Kilometer.

• Celtas John Guidetti ist einer von drei Schweden, die noch im Wettbewerb stehen. Jeder von ihnen wird darauf hoffen, das Finale der UEFA Europa League in ihrer Hauptstadt zu erreichen. Die anderen beiden sind Uniteds Zlatan Ibrahimović und Anderlechts Isaac Kiese Thelin.

• Genk hat den spanischen Youngster José Naranjo im Winter von Celta ausgeliehen, doch der 22-Jährige ist für das Spiel nicht zugelassen, da er in dieser Saison bereits für die Galizier in der UEFA Europa League aufgelaufen ist.

Highlights: Genk - Gent 1:1
Highlights: Genk - Gent 1:1

• Celtas Pablo Hernández ist in dieser Saison der am meisten gefoulte Spieler in der UEFA Europa League. 26 Fouls wurden an ihm in 732 Spielminuten verübt, was einem Foul knapp alle 28 Minuten entspricht.

• Celtas belgischer U21-Nationalspieler Theo Bongonda konnte in vier Spielen mit Zulte-Waregem drei Mal gegen Genk gewinnen, einmal spielte er Unentschieden. Er erzielte dabei ein Tor.

• Genk hat den spanischen Mittelfeldspieler Alejandro Pozuelo in seinen Reihen, der zuvor für Real Betis und Rayo Vallecano gespielt hat, ehe er sich im Sommer 2015 den Belgiern anschloss.

• Genks australischer Torwart Mathew Ryan hat ebenfalls eine Verbindung nach Spanien - er ist von Valencia ausgeliehen.

• Belgien hat mit zwei Mannschaften die meisten Vertreter im Viertelfinale: Genk und Anderlecht. In den vergangenen Spielzeiten der UEFA Europa League schafften es erst zwei belgische Klubs, so weit zu kommen: Standard Liège in der Saison 2009/10 und Club Brugge in der Saison 2014/15.

Die Trainer
• Eduardo Berizzo spielte für Marseille und Celta in der UEFA Champions League. Der ehemalige argentinische Nationalverteidiger kehrte 2014 nach Europa zurück, um den galizischen Klub zu übernehmen. Durch einen sechsten Platz in der Saison 2015/16 führte er sie zurück auf die europäische Bühne.

• Peter Maes führte Genk in die Runde der letzten 32, wurde jedoch Ende Dezember, nach enttäuschenden Ergebnissen in der Liga, entlassen.

• Genks neuer Cheftrainer ist Albert Stuivenberg. Der ehemalige Jugendspieler von Feyenoord war später Jugendtrainer des Vereins und führte die Niederlande in den Jahren 2011 und 2012 zum Titel bei der UEFA-U17-Europameisterschaft. Bei Manchester United war er Louis van Gaals Assistent.