UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hintergrund: Villarreal - Sparta Praha

Villarreal geht mit einer herausragenden Europa-League-Heimbilanz in die Partie gegen Sparta, das im Gegensatz dazu zwei beeindruckende Auswärtssiege in der K.-o.-Phase eingefahren hat.

This season’s highlights: Villarreal v Sparta Praha

Villarreal CF hat in der UEFA Europa League in dieser Saison zu Hause noch kein Gegentor kassiert und trifft im Viertelfinale nun auf den AC Sparta Praha, der in der diesjährigen K.-o.-Phase auswärts geglänzt hat.

Frühere Begegnungen
• Die Teams treffen zum ersten Mal in einem UEFA-Wettbewerb aufeinander.

• Villarreal blieb in den bisherigen fünf Begegnungen mit Teams aus der Tschechischen Republik ungeschlagen: 3 Siege, 2 Remis (davon 1 Sieg, 1 Remis auswärts sowie 2 Siege zu Hause, beide ohne Gegentor). In der Gruppenphase trafen die Spanier auf Spartas Titelrivalen FC Viktoria Plzeň, gewannen das Heimspiel mit 1:0 und holten auswärts ein 3:3-Unentschieden.

• Spartas Gesamtbilanz aus 17 Spielen gegen spanische Mannschaften lautet: 5 Siege, 2 Remis, 10 Niederlagen (davon 4 Siege, 5 Niederlagen zu Hause sowie 1 Sieg, 2 Remis, 5 Niederlagen auswärts). In den letzten vier Partien in Spanien (1 Remis, 3 Niederlagen) haben die Tschechen kein Tor erzielt.

Blick zurück
• Villarreal ist seit neun Spielen in der UEFA Europa League ungeschlagen (6 Siege, 3 Remis) und hat in dieser Saison alle fünf UEFA-Heimspiele gewonnen, ohne dabei ein einziges Gegentor zu kassieren.

• Sparta ist seit zwölf Spielen in der UEFA Europa League ungeschlagen (8 Siege, 4 Remis) und fuhr in den drei letzten UEFA-Auswärtspartien drei Siege ein (3:1, 3:0, 3:0).

• Sparta, Liverpool FC und der FC Shakhtar Donetsk (in der Runde der letzten 32 dazugekommen) sind die drei Teams im Viertelfinale, die in dieser Europa-League-Saison noch nicht verloren haben.

• In diesem Wettbewerb ging es für Villarreal bisher nicht über das Halbfinale hinaus. 2003/04 schieden die Spanier dort gegen Valencia CF aus, 2010/11 gegen den FC Porto.

• Das Viertelfinale erreichte Sparta in diesem Wettbewerb zuletzt 1983/84, besser schnitt der Verein in diesem Wettbewerb bislang nicht ab. Spartas aktueller Trainer Zdeněk Ščasný war damals in Hin- und Rückspiel gegen HNK Hajduk Split dabei, Sparta musste sich Hajduk in der Verlängerung geschlagen geben.

Verschiedenes
• Die Reisestrecke von Prag nach Villarreal beträgt etwa 1 600 Kilometer.

• Samuel Castillejo (Villarreal) ist in dieser Saison seit der Gruppenphase der bisher am häufigsten gefoulte Spieler (32 Mal).

• Das Hinspiel findet einen Tag nach dem 35. Geburtstag von Sparta-Keeper David Bičík statt, der zudem die Rückennummer 35 trägt.

• Spartas deutscher Rechtsverteidiger Markus Steinhöfer spielte in der Saison 2013/14 in Spanien bei Real Betis Balompié.

• Unter allen Spielern, die im Viertelfinale der UEFA Europa League stehen, haben seit Beginn der Gruppenphase nur vier Akteure die gesamten 900 Minuten absolviert: Víctor Ruiz (Villarreal), Iago Herrerín (Athletic), Simon Mignolet (Liverpool) und Spartas Costa.

Bragas Rafa Silva und Spartas Borek Dočkal haben in dieser Saison in der Europa League beide bislang vier Torvorlagen gegeben – und damit so viele wie kein anderer Spieler in diesem Wettbewerb.

• Seit sich der BVB 2001/02 im Viertelfinale des UEFA-Pokals mit insgesamt 4:0 gegen den FC Slovan Liberec durchgesetzt hat, hat keine tschechische Mannschaft mehr die Runde der letzten Acht in einem der großen UEFA-Klubwettbewerbe erreicht. Das letzte Team aus der Tschechischen Republik, das in einem UEFA-Halbfinale stand, war SK Slavia Praha in der Saison 1995/96. Hier musste sich Slavia dem FC Girondins de Bordeaux geschlagen geben. Kein tschechisches Team stand jemals im Finale eines europäischen Wettbewerbs.

• Unter den Viertelfinalisten führt Sparta die Liste der begangenen Fouls seit der Gruppenphase mit 179 an und hat damit 38 Fouls mehr begangen als Liverpool, das in diesem Ranking auf dem zweiten Platz liegt. Sparta hat zudem die meisten Gelben Karten erhalten (26 in zehn Spielen).

• Sparta-Verteidiger Ondřej Mazuch stand letzte Saison mit dem FC Dnipro Dnipropetrovsk im Finale der UEFA Europa League, musste sich dort aber Sevilla FC mit 2:3 geschlagen geben. Er selbst stand im Finale jedoch nicht auf dem Platz.

Die Trainer
• Die aktive Karriere von Marcelino als Mittelfeldspieler wurde von einer Verletzung frühzeitig beendet. Als Trainer hat er sich in den spanischen Ligen hochgearbeitet. 2013 übernahm er Villarreal und führte das Team auf Anhieb zum Aufstieg, davor trainierte er Real Zaragoza, Real Racing Club und Sevilla.

• Spartas erfahrener Trainer Zdeněk Ščasný, 58, übernahm den Verein im April 2015. Als Spieler holte er zwei Mal die Meisterschaft in der Tschechoslowakei (mit FK Dukla Praha und Sparta). Als Trainer führte er Sparta in den 1990ern zu zwei Meistertiteln und holte auch in Griechenland und Ungarn die Meisterschaft.