Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Statistiken des 3. Spieltags der Europa League

Sporting und Napolis Gonzalo Higuaín können nach den Spielen am Donnerstag auf neue Rekorde blicken. UEFA.com hat die wichtigsten Zahlen des 3. Spieltags.

Sporting schoss zum dritten Mal in einem Spiel der UEFA Europa League fünf Tore
Sporting schoss zum dritten Mal in einem Spiel der UEFA Europa League fünf Tore ©AFP/Getty Images

• Sporting zieht nach dem 5:1-Sieg daheim gegen Skënderbeu mit Liga-Konkurrent Porto gleich, denn das sind die beiden einzigen Klubs, die in nun insgesamt drei Spielen der UEFA Europa League je fünf Tore geschossen haben.

• Skënderbeu kassierte die dritte Niederlage im dritten Spiel. Das albanische Team ist der einzige der acht Neulinge in der diesjährigen Gruppenphase der UEFA Europa League, der noch keinen Punkt geholt hat. Dies hat Augsburg nun durch ein 1:0 bei AZ Alkmaar geschafft, während Groningen dank eines späten Ausgleichtors zum 1:1 bei Slovan Liberec ebenfalls zu einem Zähler kam.

• Auf der anderen Seite ist Sion der einzige Debütant in der Saison 2015/16, der noch ohne Niederlage dasteht. Die Schweizer Mannschaft ist nach dem 1:0 bei Bordeaux mit sieben Punkten Tabellenführer.
• Ein anderer Neuling, Midtjylland, hat nach zwei Siegen in Folge in der UEFA Europa League durch eine 1:4-Heimpleite gegen Napoli die erste Niederlage hinnehmen müssen.

• Napoli (Gruppe D) ist eine von nur drei Mannschaften, die die ersten drei Spiele gewonnen haben. Die anderen beiden sind Rapid Wien (E) und Braga (F).

Gonzalo Higuaín erzielte in Dänemark Napolis viertes Tor
Gonzalo Higuaín erzielte in Dänemark Napolis viertes Tor©Getty Images

• Gonzalo Higuaíns Tor, das den Erfolg von Napoli in Midtjylland abrundete, war der zehnte Treffer des Argentiniers in der UEFA Europa League. Damit ist er der 23. Spieler, der auf eine zweistellige Zahl kommt. Toptorschütze unter den aktiven Spielern, die bei dieser Gruppenphase dabei sind, ist Giuseppe Rossi, der bei der Heimniederlage der Fiorentina gegen Lech Poznań sein 16. Tor erzielte.

• Während Daniel Carriço die Rangliste mit den meisten Einsätzen in der UEFA Europa League anführt - mit 48 Spielen -, ist der Torhüter mit den meisten Einsatzen sein ehemaliger Sporting-Mannschaftskollege Rui Patrício, der 35-mal in diesem Wettbewerb auf dem Platz stand – jeweils mit Sporting. Auch beim 5:1 des Lissabonner Klubs gegen Skënderbeu hütete er das Tor.

• Nur drei Spieler haben in diesem Wettbewerb öfter für einen einzigen Verein gespielt als Rui Patrício: Andriy Yarmolenko (38-mal fürDynamo Kyiv), Óscar Cardozo (36-mal für Benfica) und Ola Toivonen (36-mal für den PSV Eindhoven). Cardozo hält zudem den Rekord mit den meisten Toren in der UEFA Europa League für einen einzigen Klub(20 für Benfica).

Igor Tudor ist mit PAOK offenbar auf Unentschieden spezialisiert
Igor Tudor ist mit PAOK offenbar auf Unentschieden spezialisiert©AFP/Getty Images

PAOKs torloses Remis daheim gegen Krasnodar sorgte für einen neuen Rekord in diesem Wettbewerb, denn die griechische Mannschaft kommt nun auf 14 Unentschieden (in 33 Spielen). Damit liegt das Team aus Saloniki vor fünf anderen Klubs: Tottenham, Lazio, PSV, Rubin Kazan und Club Brugge. Die beiden letztgenannten Vereine sind am 3. Spieltag bei Liverpool bzw. gegen Legia Warszawa auf ihr jeweils 13. Remis gekommen.

• Die acht Tore, die Lazio, Fiorentina und Napoli am 3. Spieltag insgesamt erzielt haben, bedeuten, dass Italien nun in der Wertung mit den meisten Treffern in der UEFA Europa League Deutschland überholt hat (297:285). Borussia Dortmund, Schalke und Augsburg kamen am letzten Spieltag nur auf sechs Treffer. Beide Nationen aber liegen noch deutlich hinter Spanien, dass es auf 334 Tore bringt.

• Lazio kam in Rom zu einem 3:1 gegen Rosenborg, obwohl der brasilianische Verteidiger Maurício bereits nach sechs Minuten und 25 Sekunden vom Platz musste. Dies war die viertschnellste Rote Karte in der Geschichte der UEFA Europa League. Die schnellste wurde ebenfalls in Italien gezeigt, im März 2012. Damals wurde Nick Viergever von AZ Alkmaar schon nach drei Minuten und 14 Sekunden des Feldes verwiesen.

• Der Dreierpack von Pierre-Emerick Aubameyang für Borussia Dortmund beim Auswärtssieg gegen Qäbälä war der 37. im Wettbewerb, aber erst der elfte, der in der Fremde erzielt wurde. Außerdem war es der erste, der in der UEFA Europa League von einem Dortmunder Spieler geschossen wurde.

©AFP/Getty Images
Oben