UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Trophäe der UEFA Europa League in Warschau angekommen

Die Trophäe der UEFA Europa League wurde jetzt von Titelverteidiger Sevilla FC an die Stadt Warschau übergeben, in der am 27. Mai das Finale stattfinden wird.

Warschau erhält die Trophäe

Die Trophäe der UEFA Europa League wurde jetzt von Titelverteidiger Sevilla FC an die Stadt Warschau übergeben, in der am 27. Mai das Finale stattfinden wird. In Anwesenheit von Zbigniew Boniek, dem Präsidenten des Polnischen Fußballverbandes (PZPN), sowie Warschaus Bürgermeisterin Hanna Gronkiewicz-Waltz wurde der Pokal von Sevillas Präsident José Castro Carmona und Sportdirektor Monchi während einer Zeremonie im Pałac Prymasowski überreicht.

"Ich habe die Trophäe nach Warschau gebracht, aber ich hoffe natürlich, sie am 27. Mai wieder mit nach Sevilla nehmen zu können", sagte Carmona, dessen Team den Titel verteidigen möchte, nicht zuletzt, um sich so einen Platz in der kommenden UEFA Champions League zu sichern. "Die UEFA Europa League ist ein fantastischer Wettbewerb. Die Liga in Spanien ist sehr ausgeglichen und es ist unglaublich schwer, sich darüber einen Platz in der UEFA Champions League zu sichern, deshalb bietet die UEFA Europa League meinem Klub eine großartige Möglichkeit, international auf sich aufmerksam zu machen."

Final-Botschafter Jerzy Dudek
Final-Botschafter Jerzy Dudek©Sportsfile

Der ehemalige polnische Nationalspieler Boniek freut sich darüber, in seiner Heimat das Finale dieses prestigeträchtigen Wettbewerbs austragen zu dürfen, nachdem Polen ja schon als Co-Gastgeber der UEFA EURO 2012 glänzen konnte. "Wo immer ich hinkomme, erzählen mir die Leute, dass wir eines der schönsten Stadien der Welt haben", lobte er das National-Stadion von Warschau. "Es ist eine wundervolle Arena, egal ob bei Tag oder am Abend, wenn die Flutlichter an sind. Mit diesem Finale werden wir den Fußball in Polen noch populärer machen."

"Unsere Stadt ist modern, freundlich und bereit, große Sportereignisse auszutragen", sagte Gronkiewicz-Waltz. "Unsere Erfahrung mit der EURO 2012 hat uns geholfen. Die UEFA hat die einzigartige Atmosphäre nicht vergessen, die es während des Turniers gab, und wollte dieses Gefühl wieder zurückbringen nach Warschau."

Die Ankunft des Pokals verstärkt die Vorfreude auf das Finale nur noch, und Finalbotschafter Jerzy Dudek ist sich bewusst, was es für Spieler bedeutet, in einem solchen Endspiel dabei zu sein, hat er doch selbst 2005 die UEFA Champions League gewonnen. "Jeder weiß, was es bedeutet, solche Spiele wie diese zu bestreiten und zu gewinnen", sagte der ehemalige Torhüter. "Damit bekommen die Spieler einen Platz in der Geschichte, und jeder möchte doch unsterblich sein."

Boniek, der als Spieler die Königsklasse und den Pokal der Pokalsieger gewann, weiß um die symbolische Kraft, die von der Trophäe der UEFA Europa League ausgeht. "Dieser Pokal ist magisch", sagte er. "Er inspiriert Menschen. Jeder möchte ein Sieger sein und während seiner Kariere Pokale gewinnen. Nun haben wir sie hier, und auch wenn sie recht schwer ist, möchte jeder die Chance haben, sie anzuheben."

José Castro Carmona und Monchi mit dem Pokal
José Castro Carmona und Monchi mit dem Pokal©Sportsfile