Schicksal meint es gut mit VfB und Frankfurt

Sowohl der VfB Stuttgart als auch Eintracht Frankfurt dürfen berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation für die Gruppenphase haben, sie treffen in den Play-offs auf HNK Rijeka bzw. Qarabağ aus Aserbaidschan.

Schicksal meint es gut mit VfB und Frankfurt
Schicksal meint es gut mit VfB und Frankfurt ©UEFA.com

Sowohl der VfB Stuttgart als auch Eintracht Frankfurt dürfen berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League haben, sie treffen in den Play-offs auf den kroatischen Vertreter HNK Rijeka bzw. Qarabağ FK aus Aserbaidschan.

Der österreichische Vizemeister FC Salzburg bekommt es mit VMFD Žalgiris aus Litauen zu tun, der SK Rapid Wien mit dem georgischen Klub FC Dila Gori und Pokalsieger FC Pasching mit den Portugiesen von Estoril Praia.

Die Schweizer Vereine FC St Gallen mit dem FC Spartak Moskva und Grasshopper Club Zürich mit ACF Fiorentina um Mario Gomez haben ganz schwere Lose erwischt, ähnlich wie der FC Thun mit dem serbischen Klub FK Partizan.

Tottenham Hotspur FC, Sevilla FC und Feyenoord haben diesen Wettbewerb bereits zweimal gewonnen, auch sie waren in den Lostöpfen. Auf die Spurs wartet ein Duell mit dem FC Dinamo Tbilisi, Sevilla erwartet den polnischen Klub WKS Śląsk Wrocław und Feyenoord muss gegen den russischen Debütanten FC Kuban Krasnodar antreten.

Die Hinspiele werden am 22., die Rückspiele am 29. August ausgetragen. Die Sieger nehmen zusammen mit den zehn Verlierern der Play-offs zur UEFA Champions League an der Gruppenphase teil, die am 19. September beginnt. Die Auslosung der Gruppenphase wird am Freitag, den 30. August um 13.00 Uhr MEZ in Monaco vorgenommen.

Play-offs zur UEFA Europa League
FC Kuban Krasnodar (RUS) - Feyenoord (NED)
SV Zulte Waregem (BEL) - APOEL FC (CYP)
SK Rapid Wien (AUT) - FC Dila Gori (GEO)
Tromsø IL (NOR) - Beşiktaş JK (TUR)*
CS Pandurii Târgu Jiu (ROU) - SC Braga (POR)

Apollon Limassol FC (CYP) - OGC Nice (FRA)
FC Aktobe (KAZ) - FC Dynamo Kyiv (UKR)
Swansea City AFC (ENG) - FC Petrolul Ploieşti (ROU)
Atromitos FC (GRE) - AZ Alkmaar (NED)
FH Hafnarfjördur (ISL) - KRC Genk (BEL)

IF Elfsborg (SWE) - FC Nordsjælland (DEN)
WKS Śląsk Wrocław (POL) - Sevilla FC (ESP)**
FC Salzburg (AUT) - VMFD Žalgiris (LTU)
Qarabağ FK (AZE) - Eintracht Frankfurt (GER)
FC Minsk (BLR) - R. Standard de Liège (BEL)

FK Jablonec (CZE) - Real Betis Balompié (ESP)
HNK Rijeka (CRO) - VfB Stuttgart (GER)
FC Chornomorets Odesa (UKR) - KS Skënderbeu (ALB)
Maccabi Tel-Aviv FC (ISR) - PAOK FC (GRE)
FC St Gallen (SUI) - FC Spartak Moskva (RUS)

Molde FK (NOR) - FC Rubin Kazan (RUS)
FK Vojvodina (SRB) - FC Sheriff (MDA)
Trabzonspor AŞ (TUR) - FK Kukësi (ALB)**
Esbjerg fB (DEN) - AS Saint-Étienne (FRA)
Grasshopper Club Zürich (SUI) - ACF Fiorentina (ITA)

Maccabi Haifa FC (ISR) - FC Astra (ROU)
Udinese Calcio (ITA) - FC Slovan Liberec (CZE)
FC Dinamo Tbilisi (GEO) - Tottenham Hotspur FC (ENG)
Estoril Praia (POR) - FC Pasching (AUT)
JK Nõmme Kalju (EST) - FC Dnipro Dnipropetrovsk (UKR)
FK Partizan (SRB) - FC Thun (SUI)

*Die Teilnahme von Beşiktaş JK an diesem Wettbewerb hängt von CAS-Verfahren ab.

**Heimrecht wird getauscht