Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Atlético fast schon raus, Plzeň und Levante bärenstark

Levante UD und der FC Viktoria Plzeň stehen nach 3:0-Siegen mit einem Bein im Achtelfinale, während Titelverteidiger Club Atlético de Madrid nach einer 0:2-Heimpleite gegen den FC Rubin Kazan um das Weiterkommen bangen muss.

Obafemi Martins erzielte Levantes dritten Treffer gegen Olympiacos
Obafemi Martins erzielte Levantes dritten Treffer gegen Olympiacos ©AFP/Getty Images

Levante UD und der FC Viktoria Plzeň waren die großen Gewinner in den Hinspielen der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League.

Der FC Zenit St Petersburg und der FC Anji Makhachkala waren in den Frühspielen die ersten Sieger des Abends. Zenit setzte sich mit 2:0 gegen Liverpool FC durch, Anji bezwang Hannover 96 mit 3:1. Noch besser agierte Wettbewerbsneuling Levante, der Olympiacos FC, das im Dezember die Gruppenphase der UEFA Champions League als Tabellendritter beendet hatte, mit 3:0 vom Platz schoss. Plzeň gewann ebenfalls mit 3:0 beim SSC Napoli und fügte den Italienern die höchste Europapokal-Heimniederlage aller Zeiten zu.

Titelverteidiger Club Atlético de Madrid steht dicht vor dem Ausscheiden und verlor zu Hause mit 0:2 gegen den FC Rubin Kazan. Chelsea FC, immer noch aktueller Champions-League-Sieger, mühte sich zu einem 1:0-Erfolg bei AC Sparta Praha. Auch SL Benfica triumphierte mit 1:0 bei Bayer 04 Leverkusen.

Der FC Dnipro Dnipropetrovsk kassierte derweil eine 0:2-Pleite beim FC Basel 1893. VfL Borussia Mönchengladbach verwandelte in einem dramatischen 3:3-Remis gegen S.S. Lazio zwei Elfmeter und verschoss einen weiteren. Kurz vor Schluss brachte Juan Arango die Gastgeber per Freistoß 3:2 in Front, ehe Lazios Libor Kozák in der Nachspielzeit noch den Ausgleich besorgte.

Gareth Bale war der Mann des Abends mit zwei Treffern beim 2:1-Sieg von Tottenham Hotspur FC gegen Olympique Lyonnais, doch das schönste Tor des Abends erzielte wohl Lyons Samuel Umtiti mit einer wahren Rakete zu Beginn des zweiten Durchgangs.

Oben