UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Iraola: Athletic muss vorsichtig sein

Andoni Iraola vom Athletic Club warnte vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen Sporting Clube de Portugal vor Leichtsinnigkeit, denn "jeder Fehler könnte gravierende Folgen haben".

Athletic-Kapitän Andoni Iraola mahnt zur Vorsicht
Athletic-Kapitän Andoni Iraola mahnt zur Vorsicht ©Getty Images

Andoni Iraola vom Athletic Club hat seine Teamkollegen gewarnt, dass im Duell der Basken gegen Sporting Clube de Portugal Fehler unverzeihbar wären.

Athletic stand im Hinspiel 15 Minuten vor dem Ende mit einer 1:0-Führung bereits mit einem Bein im Finale der UEFA Europa League, ehe Sporting das Spiel mit einem Doppelschlag nach drehen konnte. Die Spanier mussten ihre Nachlässigkeit schließlich mit einer Niederlage bezahlen, doch Kapitän Iraola ist überzeugt, dass es am Donnerstag im San Mamés keine Wiederholung geben wird.

"Sporting reist hier mit einem Vorteil im Gepäck an, es liegt also an uns, die Dinge in die Hand zu nehmen", so Iraola einen Tag vor dem Spiel. "Beide Teams wissen, dass nach dem Ergebnis im Hinspiel noch alles möglich ist. Ich erwarte ein offenes Spiel, doch jeder Fehler könnte gravierende Folgen haben. Ich bin mir sicher, dass sie uns zunächst locken wollen, um bei einem Fehler dann eiskalt zuzuschlagen."

Dieses Mittel haben auch einige Teams im letzten Monat angewandt, eine schwierige Zeit, in der die bis dato gute Saison zu kippen drohte. Nach dem dritten 1:0-Sieg in den letzten fünf Spielen hat sich das Team aber allmählich wieder gefangen. Ein weiterer und Bilbao wäre zum zweiten Mal nach 1976/77, als man im Finale des UEFA-Pokals stand, in einem europäischen Endspiel.

"Die Vorfreude auf dieses Spiel ist immer noch die gleiche, wie sie es vor ein paar Jahren gewesen wäre, auch wenn wir mittlerweile viele solcher wichtigen Spiele absolviert haben", so Iraola. "Wir haben die Chance, Geschichte zu schreiben, und können den Klub ins zweite Europapokalfinale führen. Wir wissen, wie Sporting spielt. Wir dürfen aber keine Angst haben, wenn wir das Ergebnis noch drehen wollen."

Angst ist sicherlich fehl am Platz, doch man sollte auch nicht zu leichtsinnig werden. Emiliano Insúa mit einem Kopfball und der spanische Nationalspieler Diego Capel mit einem beherzten Distanzschuss drehten das Spiel in Lissabon zugunsten der Heimmannschaft, es wird also nicht einfach. "Diego Capel hat im Hinspiel gezeigt, wie gefährlich er ist", mahnte Iraloa zur Vorsicht. "Auf ihn und auf Daniel Carriçó müssen wir besonders aufpassen, das wird eine echte Herausforderung. Sporting ist sehr konterstark, wir sind also gewarnt."