Özil soll Spielmacher Diego vertreten

Für Torsten Frings ist das UEFA-Pokal-Finale für Werder Bremen "die Chance, uns zu rehabilitieren", nachdem es in der Bundesliga nicht lief. Aber viel wird von Mesut Özil als Vertreter von Diego abhängen.

Torsten Frings (li.) und Mesut Özil von Werder Bremen
Torsten Frings (li.) und Mesut Özil von Werder Bremen ©Getty Images

Für Torsten Frings ist das UEFA-Pokal-Finale für Werder Bremen "die Chance, uns zu rehabilitieren", nachdem die Bundesligasaison sehr enttäuschend verlaufen ist. Aber viel wird davon abhängen, wie sich Mesut Özil als Vertreter von Spielmacher Diego schlagen wird.

Diego gesperrt
In den ausgelassenen Jubel nach dem hart erkämpften Einzug ins Halbfinale gegen den Nordrivalen Hamburger SV mischte sich schon bald die Frage: Wie können wir Diego ersetzen? Der brasilianische Spielmacher ist die Schaltzentrale in der Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf. Er diktiert das Tempo, bereitet Chancen vor und schießt selbst Tore. Doch weil er vor zwei Wochen in der ersten Halbzeit des Spiels gegen den HSV eine Gelbe Karte erhielt, kann sein Team nun nicht auf die großen Fähigkeiten ihres Superstars bauen, wenn es im Endspiel in Istanbul gegen den FC Shakhtar Donetsk geht. Während die Fans natürlich traurig sind über diese Tatsache, ist Werder optimistisch, dass Özil als Diego-Vertreter seine Sache gut machen wird. "Es könnte von Mesut abhängen", sagte Frings. Und Schaaf fügte hinzu: "Ich hätte lieber, dass Diego und Mesut zusammen harmonieren könnten. Nun hoffe ich, dass Mesut seine exzellente Saison mit diesem Spiel krönen kann."

Erinnerungen an Inter
Dass der 20-Jährige eine Menge drauf hat, hat er längst bewiesen. Als es im Dezember so aussah, als würde Bremen nicht nur aus der UEFA Champions League ausscheiden, sondern nicht einmal den UEFA-Pokal erreichen, landeten sie im abschließenden Gruppenspiel einen sensationellen 2:1-Erfolg gegen den FC Internazionale Milano, womit sie in letzter Sekunde Anorthosis Famagusta FC auf den vierten Platz verdrängten. In Abwesenheit von Diego war Özil an beiden Treffern beteiligt. Fünf Monate später ist die Bürde in der Heimat seiner Eltern natürlich ungleich schwerer, dennoch freut er sich auf diese Partie. "Familie und Freunde wohnen hier", sagte er. "Ich werde sie danach treffen, um mit ihnen zu essen, aber zunächst müssen dieses wichtige Spiel gewinnen. Wir möchten die Trophäe holen."

Wiedergutmachung
Für Frings wäre dies nach dieser verkorksten Bundesligasaison mehr als nur ein Ausgleich, denn außerdem steht ja am 30. Mai auch noch das DFB-Pokal-Finale gegen Bayer 04 Leverkusen auf dem Programm. "Wir haben die Chance, unsere Saison mit zwei Endspielen und einem oder zwei Pokalen zu retten - und plötzlich bist du erfolgreich. Alles andere ist vergessen. Natürlich sind wir nicht glücklich über unsere Leistungen in der Bundesliga, aber wir haben die Chance, uns zu rehabilitieren", sagte der Mittelfeldspieler, der glaubt, dass seine Mannschaft den Ausfall von Diego und Hugo Almeida (gesperrt) sowie Per Mertesacker (verletzt) kompensieren kann. "Wir werden sie vermissen, weil sie wichtige Spieler sind, aber wir wollen den Pokal auch für sie gewinnen. Wir sind auch ohne sie gut." Wie gut tatsächlich, hängt vielleicht von Özil ab.