Vier Teams sind schon eine Runde weiter

Der AC Milan, Manchester City FC, AS Saint-Etienne und PFC CSKA Moskva haben sich als erste vier Mannschaften für die Runde der letzten 32 im UEFA-Pokal qualifiziert. Nur zwei Klubs sind bereits gescheitert.

Kevin Mirallas vom AS Saint-Etienne
Kevin Mirallas vom AS Saint-Etienne ©Getty Images

Der AC Milan, Manchester City FC, AS Saint-Etienne und PFC CSKA Moskva haben sich als erste vier Mannschaften schon nach dem dritten Spieltag der Gruppenphase für die Runde der letzten 32 im UEFA-Pokal qualifiziert. Nur zwei Vereine sind dagegen bereits vorzeitig gescheitert. Für die restlichen 34 Teams geht es an den verbleibenden zwei Spieltagen noch um das Ticket für die nächste Runde. uefa.com fasst den aktuellen Stand zusammen. Um den genauen Tabellenstand in den einzelnen Gruppen zu erfahren, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Gruppen-Namen. Alle Tabellen im Überblick finden Sie hier.

Gruppe A
Mit dem 2:0-Sieg beim FC Schalke 04 hat sich City nicht nur an die Spitze der Tabelle gesetzt, sondern auch schon die Runde der letzten 32 erreicht. Dafür sorgte auch das 2:2 von Paris Saint-Germain FC gegen Real Racing Club. City liegt nun mit sechs Punkten zwei Zähler vor Schalke und hat noch ein Spiel mehr auszutragen als die Gelsenkirchener. Der FC Twente (drei Punkte), Racing (zwei) und PSG (einen) haben aber auch noch Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Sollte Schalke am kommenden Mittwoch bei Twente gewinnen, wäre auch der Bundesligist weiter. PSG muss derweil in Manchester unbedingt punkten.

Gruppe B
Nach dem 1:0-Erfolg vom FC Metalist Kharkiv bei Galatasaray AŞ ist in der Gruppe wieder alles offen. Galatasaray steht zwar immer noch an der Spitze, hat aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Metalist, das noch ein Spiel mehr zu bestreiten hat. Olympiacos CFP kam durch einen 5:1-Sieg über SL Benfica zu den ersten Punkten. Die Portugiesen sind nun Letzter mit einem Zähler Rückstand auf Hertha BSC Berlin. Noch ist nichts entschieden, aber Galatasaray braucht am kommenden Spieltag bei der Berliner Hertha nur einen Punkt, um weiter zu kommen. Metalist könnte sich mit einem Sieg über Olympiacos qualifizieren.

Gruppe C
R. Standard de Liège liegt zwei Punkte vor UC Sampdoria und dem VfB Stuttgart, nachdem sich diese beiden Mannschaften 1:1 getrennt haben und die Belgier bei FK Partizan mit 1:0 gewannen. Die Serben sind nach der dritten Niederlage schon ausgeschieden. Sevilla liegt auf Platz vier, wobei der VfB die einzige Mannschaft aus dem aussichtsreichen Quartett ist, die ein Spiel mehr ausgetragen hat als die drei Konkurrenten und am kommenden Spieltag aussetzt. Standard empfängt währenddessen Sampdoria und könnte sich mit einem Sieg qualifizieren; ungeachtet des Ausgangs der Partie zwischen Sevilla und Partizan.

Gruppe D
Tottenham Hotspur FC ist nach dem 1:0-Sieg bei NEC Nijmegen mit nun sechs Punkten mit Udinese Calcio an der Spitze gleichgezogen. Die Italiener haben aber noch ein Spiel mehr auszutragen. Der FC Spartak Moskva und NK Dinamo Zagreb liegen mit drei Punkten dahinter, nachdem die Moskauer in Kroatien mit 1:0 gewannen. Udinese braucht noch einen Punkt gegen Dinamo zum Weiterkommen, während Spartak gegen NEC gewinnen muss und Zagreb gegen die Italiener nicht gewinnen darf, um Udinese in die nächste Runde zu folgen. Auch Tottenham könnte weiter kommen, ohne gespielt zu haben, wenn NEC und Dinamo nicht gewinnen.

Gruppe E
Durch den späten Ausgleich zum 2:2 bei Portsmouth FC und den dramatischen 3:2-Sieg des VfL Wolfsburg beim SC Braga ist Milan bereits eine Runde weiter. Wolfsburg hat aus zwei Spielen die maximale Punktausbeute erreicht und liegt mit sechs Zählern einen Punkt hinter den Mailändern, die ein Spiel mehr auf dem Konto haben als die Wölfe. Braga folgt weitere drei Punkte dahinter. Portsmouth hat auf Platz vier wiederum zwei Zähler Rückstand auf Braga. Der SC Heerenveen hat zwar noch keinen Punkt, befindet sich aber dennoch weiter im Rennen. Wolfsburg reicht am kommenden Donnerstag gegen Portsmouth ein Unentschieden zum Weiterkommen. In diesem Fall wäre auch Braga weiter, wenn die Portugiesen in Heerenveen gewinnen würden.

Gruppe F
Aston Villa FC war gestern spielfrei, bleibt aber dennoch an der Spitze mit sechs Punkten aus zwei Spielen. Dahinter folgt der punktgleiche AFC Ajax aus Amsterdam, nachdem die Niederländer mit 1:0 beim Hamburger SV gewannen. Die Hanseaten liegen dadurch drei Punkte hinter dem Spitzenduo. Amsterdam hat allerdings bereits eine Partie mehr ausgetragen als der HSV. MSK Žilina und SK Slavia Praha kamen durch ein 0:0 im direkten Duell zu ihrem ersten Punkt. Villa stünde schon mit einem Remis am kommenden Donnerstag zu Hause gegen Žilina in der nächsten Runde. Sollte die Mannschaft aus Birmingham gewinnen, wären auch die Hamburger bei einem Erfolg bei Slavia weiter.

Gruppe G
St-Etienne kann beim ersten UEFA-Pokal-Start seit 1982/83 schon über Weihnachten hinaus planen. Dank des 1:1 bei Club Brugge KV ist den Franzosen mit sieben Punkten der Einzug in die nächste Runde nicht mehr zu nehmen. Valencia CF liegt nach dem eindrucksvollen 4:0-Triumph bei Rosenborg BK drei Punkte dahinter. Die Norweger haben, wie der FC København, einen Zähler Rückstand auf Club Brugge. Valencia könnte St-Etienne folgen, wenn sie Brugge in der nächsten Woche bezwingen. Rosenborg muss København schlagen, um die theoretischen Chancen auf das Weiterkommen zu wahren. In diesem Fall wäre Club Brugge bereits qualifiziert, wenn die Belgier in Spanien gewinnen würden.

Gruppe H
CSKA ist bereits eine Runde weiter und kann weiter von der Wiederholung des UEFA-Pokal-Sieges von 2005 träumen. Sie gewannen gegen KKS Lech Poznań mit 2:1 und sind damit das einzige Team, das schon neun Punkte aufweisen kann. Dagegen ist der Gewinner von 2002, Feyenoord, nach der 0:3-Pleite bei RC Deportivo La Coruña bereits ausgeschieden. Nach drei Spielen hat die Mannschaft aus Rotterdam noch keinen Zähler auf dem Konto. Der AS Nancy-Lorraine liegt einen Punkt vor Deportivo und drei vor Lech. Mit einem Sieg am nächsten Donnerstag gegen CSKA wären auch die Franzosen weiter. Deportivo wäre qualifiziert bei einem Erfolg in Poznan.

UEFA Champions League
Die Runde der letzten 32 wird komplettiert von den acht Dritten der UEFA-Champions-League-Gruppen. Diese Teams treffen dann auf die Zweiten der UEFA-Pokal-Gruppen. Bereits sicher dabei sind die Champions-League-Teilnehmer FC Shakhtar Donetsk, Aalborg BK und FC Zenit St. Petersburg.